DSL und Kabel Deutschland im Netzwerk mit dediziertem Zugriff auf VDSL und Kabel, Problem!

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das ganze Setup ist sinnlos kompliziert, und zudem stör- und fehleranfällig. Das aber nur am Rande. Ihr bräuchtet hier eigentlich nur einen manageable Switch, der je nach fester (interner) IP respektive MAC-Adresse pro Port unterschiedliche Gateways verwalten kann. Alternativ könnte man auch eine lokale Route erstellen, die den gesamten Traffic zu der Zieladresse, die als rDNS Eure feste IP braucht, intern entsprechend umbiegt. Das jetzige Setup ist Murks. Ihr solltet Euch dringend mit dem Betreiber der restriktiven Plattform in Verbindung setzen, und entweder eine VPN Anbindung anstreben, oder Euch gleich zu einer breitbandigeren Anbindung samt fester IP bemühen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich s richtig verstanden habe, kannst du einfach das Modem/Router von KD mit reinhängen. Bei dem Teil schaltest du DHCP aus, die IP's der Clients kommen weiter vom DT. Die Clients, die kein Secure-Login brenötigen, bekommen als Gate-Way den KD-Router, die andern den DT-Router. Damit dürftes schon gegessen sein.

Alternativ für KD einen WLAN-Router einsetzen und betreffende Clients mit WLAN ausstatten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?