Dsl Umzug nicht möglich, da bereits Vertrag an neuem Anschluss - Kündigung möglich?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ausgangsposition: Du ziehst  mit jemandem zusammen in dessen Wohnung ein Anschluß vorhanden ist? Hierbei bist Du auf die Kulanz des Anbieters angewiesen.

http://www.kanzlei-hollweck.de/ratgeber/kuendigung-festnetz-dsl/

Textauszug:

Kündigung bei Zusammenzug von Partnern:

 Zieht ein Partner zu seiner Partnerin oder umgekehrt, so besteht in der gemeinsamen Wohnung meist schon ein Internet/Festnetzanschluss. Ein zweiter ist unnötig, so dass es wenig Sinn macht, wenn der hinzukommende Partner seinen eigenen Anschluss mitbringt. Achtung: In einem solchen Fall besteht kein(!) Sonderkündigungsrecht! Der Partner, der seine Wohnung aufgibt, müsste theoretisch seinen bisherigen Festnetz/DSL-Vertrag bis zum Ende der vereinbarten Laufzeit weiter bezahlen. In der Praxis erlauben aber viele Provider erfreulicherweise eine Sonderkündigung aus Kulanz. Weisen Sie dem Anbieter, dem gekündigt werden soll, den Umzug anhand der Meldebescheinigung nach, legen Sie die Kündigung des einen Mietvertrags vor, und ebenso den bestehenden Mietvertrag. In vielen Fällen kommt Ihnen der Anbieter entgegen und akzeptiert die Sonderkündigung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist etwas ungenau.

Ein Sonderkündigungsrecht nach § 46 (8) TKG steht Dir dann zu, wenn der bisherige Vertrag, bzw. die geschuldeten Vertragsinhalte in der neuen Wohnung nicht erbracht werden können.

Kann der Provider in der neuen Wohnung seinen DSL-Vertrag theoretisch (!) erfüllen, besteht kein Sonderkündigungsrecht.

Die Tatsache, dass ein anderer Vertrag besteht, ist unerheblich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn der alte Anbieter an der neuen Adresse liefern kann, nein

solltest du beim alten Anbieter bleiben, wird der kulanterweise den alten Vertrag kündigen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FloHailer
18.10.2016, 17:52

Der eine Vertrag besteht bei Kabel Deutschland, der andere bei Vodafone. Sollte hoffentlich gehen, da Kabel Deutschland ja mittlerweile Vodafone Kabel angehört... Danke dir

0

Ja. Du musst dem Unternehmen, mit dem ein Vertrag besteht, eine Bestätigung schicken (bekommst du vom Vermieter der neuen Wohnung) dass dort ein Anschluss bereits besteht den du übernehmen musst.

Ich hoffe ich habe die Frage überhaupt richtig verstanden... Leute nehmen sich hier Zeit, deine Frage zu beantworten - nimm dir das nächste Mal doch auch Zeit, eine Frage ausführlich zu stellen. Oder zumindest gut verständlich...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AalFred2
19.10.2016, 12:36

Ein Kündigungsgrund ist der bereits bestehende Anschluss aber nicht.

0

Was möchtest Du wissen?