DSL-Download-Geschwindigkeit

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hat mehre Gründe. Der größte Verlust ist zwischen deinen Anschluss und dem DSLAM des Providers. Bei VDSL befindet sich der DSLAM in den Straßen (Diese Stromkästen ähnlichen Gebilde) und bis dort läuft Glasfaser.

Die letzte Meile (Die Telefonleitung) ist ein dickes Kupferkabel, was meist heutzutage überschaltet ist sprich mehr DSL Verbindungen zu Verfügung stellt als es verlustlos möglich ist, diese tatsache plus die Entfernung sorgen für eine geringer Bandbreite.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke für eure schnellen Antworten. Dass man niemals die im vertrag angebene Geschwindigkeit erreicht, ist mir klar; gemeint war, ob sie wirklich erreichte Geschwindigkeit von 7500 kbit/s einigermaßen schnell ist, oder, ob ich damit voll unter dem Durchschnitt liege.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, dass deine Angaben in kBit/sek. gemeint sind, sonst wäre das wirklich verdammt viel ;)

Ob du wirklich die volle, versprochene Leistung kriegst, liegt daran, wo du wohnst, und wie das Netz dort ausgebaut ist.

Ob LAN oder WLAN macht bei der Geschwindigkeit keinen großen Unterschied.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Genau. Bis zu 16000 Kb. Das liegt immer daran wie weit du vom Server weg bist. Die angegebene höchstgeschwindigkeit erreicht man nie. Aber 7500 kb/s ist viel. Ich habe 784^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst hier klar unterscheiden zwischen Bits und Bytes. Wenn du 7500 Kbits hast und 16000 Kbits per Vertrag, ist das schon sehr wenig. Ich habe immer so um die 15000 Kbits = 1,9 Megabyte pro Sekunde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NotSoSlimShady
21.06.2011, 19:40

Es sind 7,5 kbit/s ;)

0

Vertrag "bis zu"

Das sagt schon alles, das heist das ist keine Garantie für 16000.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?