Dry-Bag Empfehlungen für Backpacking?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

VIELLEICHT eine für dich weitgehend unbrauchbare Antwort: Als motorradfahrender Schüler ohne Einkommen, war ich oft gezwungen, mich auch im "dicksten Mistwetter"  über hunderte Kilometer mit dem Motorrad vorwärts zu bewegen. SO lernt man recht schnell zu improvisieren: Da ich mir teure (heute heißt das Funktionskleidung) nicht leisten konnte, zog ich bei Schnee und Regen die berühmten Alditüten über meine Stiefel und befestigte sie mit "Einweckgummis" Damals gab es tatsächlich noch Leute, die Obst und Gemüse SELBST haltbar machten. Als Berufskraftfahrer UND "Privatfahrer" habe ich bestimmt hunderte "Reisende" befördert, die sich mit absoluter Minimalausstattung durch halb Europa wagten. Mein Fazit aus vielen Jahren Reisens: Ausprobieren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?