DRV Nord verweigert Akteneinsicht um Straftaten zu vereiteln.

3 Antworten

Auch die Rentenversicherung muss Akteneinsicht gewähren und ein Hausverbot kann nicht pauschal für alle Filialen der DRV ausgesprochen werden. Wenn Sie die aber ein Hausverbot erteilt haben und du deswegen nicht die Akte einsehen kannst, dann sollen Sie die Akte zu einer dritten Behörde in deiner Nähe senden damit du dort die Akte einsehen kannst. Zur Not musst du es halt einklagen.

Da hier sehr viele Informationen fehlen, solltest du das deine Anwalt fragen. Ich gehe davon aus, dass du einen hast.

Mein Rechtsanwalt will mich nur im Sozialrecht vertreten. Er sagte das er den Richter Persönlich kennt und hier in diesen Fall, er das dem Richter weiter gibt und der das Außergerichtlich regeln will. Dennoch will ich die Korrupten Mitarbeiter in Knast sehen.

0
@YellowStone123
Dennoch will ich die Korrupten Mitarbeiter in Knast sehen.

Kannst du beweisen, dass sie bestechlich waren, oder wie kommst du auf 'korrupt'? Deinen anderen Fragen nach scheinst du einige Probleme mit der Rentenversicherung zu haben.

2

Kann es sein, dass deine heutige Frage mit der hier http://www.gutefrage.net/frage/noetigugn zusammenhängt?

Wenn man einen Bearbeiter der Nötigung bezichtigt, ohne dass dieser Tatbestand vorliegt, muss man mit entsprechenden Reaktionen rechnen.

2
@PatrickLassan

Der Tatbestand ist ohne weiteres beweisbar. Mir ist schon klar das jeder eine Anzeige machen darf. Man muss sicherlich dabei die Wahrheit sagen. Das kann ich aus den mir bereizt vorliegenden Unterlagen beweisen. Es geht aber noch um andere Straftaten. Dafür brauche ich Akteneinsicht.

0

Hallo YellowStone123,

Sie schreiben:

DRV Nord verweigert Akteneinsicht um Straftaten zu vereiteln.Was kann ich jetzt machen<

Antwort:

Wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung haben, dann können Sie ggf. bei Ihrer Rechtsschutzversicherung eine Kostendeckungszusage beantragen und einen Fachanwalt hinzuziehen!

google>>

ra-buechner.de/

google>>

ra-buechner.de/schwerpunkte/S48-Rechtsschutzversicherung.php

Wenn keine Rechtsschutzversicherung vorhanden ist, dann ggf. per Mitgliedschaft im VDK beraten/helfen lassen:

google>>

vdk.de/deutschland/pages/mitgliedschaft/64026/rechtsberatung

Ich bin im VDK . Aber in dem Ramen der Straftaten die mir angetan wurden hat mir der Rechtsanwalt gesagt das er nur Sozialrecht Durchsetzen möchte.Er sagte das er den Rechtsanwalt persönlich kennt und sich darum kümmern wird. Allerdings alle Straftaten unter den Tisch gekehrt werden.. Das akzeptiere ich aber nicht weil ich Ansprüche gelten machen Möchte. Ich Wohne in Hamburg und werde mich gegen die Juristen Sekte wehren. Da ich nun mal auch finanziell geschädigt worden bin und einen Finanziellen ausgleich haben will.

0
@YellowStone123
Da ich nun mal auch finanziell geschädigt worden bin und einen Finanziellen ausgleich haben will.<

Antwort:

Leider schreiben Sie überhaupt nicht, um welche Straftaten es sich hier eigentlich genau handelt!

Recht haben und Recht bekommen, das sind leider zwei grundverschiedene Scenarien!

"Vor Gericht und auf hoher See, da befindet man sich in Gottes Hand!"

Wer sich mit dem Verwaltungsapparat der DRV anlegt, der legt sich ggf. und im Grunde genommen mit dem Verwaltungsmoloch-Sozialministerium-Bundesregierung an!

Ob sich dieser Aufwand letztendlich finanziell ausbezahlt, das darf stark bezweifelt werden!

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

0

Welche Unterlagen erhält die KK und DRV nach Reha?

Mal eine Frage: wenn man jetzt eine psychosomatische Rehabilitation macht, erhält die Rentenversicherung und Krankenkasse nur den Rehaabschlussbericht, den man als Patient auch bekommt oder auch den Verlaufsbericht, den der Psychiater und Therapeut während der Sitzungen schreibt? Erhält die Rentenversicherung mehr Informationen als der Patient?

...zur Frage

Ich wollte fragen, ob man bei der Staatsanwaltschaft akte einsehen kann?

Ich wollte fragen ob man bei der Staatsanwaltschaft Akte einsehen kann?

Mich lies das LRA zu Unrecht einsperren, bzw. das ging vom Ordnungsamt aus. Diese geben sich jetzt gegenseitig die Schuld. Ich wurde dann von der Polizei misshandelt und meine Ame wurden in Handschellen nach oben gedrückt, sodass ich im linken Arm Sehnen gerissen sind. Und wer jetzt meint, dass ich mich gewehrt hätte. Fehlanzeige. In der Akte vom LRA steht sogar drin, dass ich mich ohne Widerstand festnehmen lies. Auf der Polizeiwache wurde mir vorgelogen es käme ein Arzt, der natürlich nie kam. Als ich dann auf die Toilette musste und das mitteilte wurde ich als Memme beschimpft und mir wurde gedroht, dass der Polizeibeamte mir mit der flachen Hand ins Gesicht reinschlagen werde. "Egal wenn Du mich anzeigst", so der Polizeibeamte. Dann hat man meine Arme im gefesselten Zustand als sie auf dem Rücken waren nach oben gedrückt und mir sind im linken arm Sehnen abgerissen wie es die Computertomographie gezeigt hat und musste jetzt ein Jahr Therapie machen.

Laut anfrage bei der Polizei wurde Ermittlungsgruppe gebildet. Dann sperrten sie mich in Gewahrsam ein und brachten mich in die psychiatrische Klinik. Da ging es weiter. Wie aus dem Polizeiprotokoll zu entnehmen ist heisst es am 4.7. dass ich derzeit auf dem LRA bin und drohen würde mich umzubringen. Dies war eine Schutzbehauptung. In der Akte steht, dass ich am Vortag am Telefon gedroht hätte mich umzubringen was auch nicht stimmt.. Vom 4.7. steht in den Akten nichts. Mir wurde ein Unfall vorgeworfen, obwohl in meinem ganzen leben noch kein verursacht habe. Die haben mir einen Unfall von KA vorgelesen von 2007 an dem ich überhaupt keine Schuld hatte..

Das LRA meinte dann, dass ich ein psychiatrisches Gutachten machen müsse, ansonsten würden sie mir den Führerschein abnehmen. Der Psychiater konnte keine Krankheit feststellen und ich konnte meinen Führerschein behalten.

Nachdem ich dann aus dem Polizeigewahrsam geholt wurde, wurde ich in die Psychiatrie eingesperrt. Die Oberärztin drohte mir, freiwillig dazubleiben ansonsten würde sie mich 6 Wochen festhalten oder ich kann tags darauf gehen. Leider hat sie sich daran nicht gehalten. Dann habe ich meine Freiwilligkeitserklärung widerrufen.

Die Klinik behauptet ich wäre freiwillig hier gewesen und es würde kein Widerruf vorliegen. Die haben den Widerruf verschlampt, bzw. die Oberärztin hat es verschlampt ansonsten hätte nach 2 bis 3 Tagen ein Richter geholt werden müssen. Zum Glück habe ich mir das mit Unterschrift geben lassen. Ich habe Anzeige erstattet und auch beim Gericht Beschwerde eingereicht. Im Beschwerdeurteil steht, dass ich nicht 5 Tage hätte eingesperrt werden dürfen sondern vor Ort hätte abgeklärt werden müssen.

Gegen wen soll ich klagen? Ordnungsamt; LRA, Polizei, Klinik

Wo ist der Unterschied ob ich Akteneinsicht direkt bei der Staatsanwaltschaft mache oder beim Anwalt? Außer das es Geld kostet. Warum geht es nicht direkt bei der Staatsanwaltschaft?

...zur Frage

Anwaltskosten Erstattung von der DRV?

Zwecks meiner EU Rente musste ich ein Anwalt einschalten. Nun meine Frage .Muss mir die DRV meine Anwaltskosten erstatten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?