Drüfen die mir eine solche Rechnung stellen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Gem. §833 BGB tritt hier die Tierhalterhaftung ein. Der Kauf von 2 Schwänen übersteigt meiner ansicht nach den Schadensersatzanspruch der Stadt. Grundsätzlich ist nur der getötete Schwan, welcher rechtlich als Sache zu behandeln ist, zu erstetzen.

Soergel 02.11.2017, 19:51

Grundsätzlich würde ich dem zustimmen. Meine Überlegung geht jedoch abweichend dahin, dass es hier um bestimmte Verhaltensweisen von Tieren geht. Heißt das ein Schwan nicht einzeln gehalten werden und entsprechend auch nicht einzeln verkauft wird.

Weil sie sich beispielsweise ein leben lang binden o.ä. Dafür kenne ich mich leider biologisch zu wenig mit Schwänen und der Verhaltensweise aus.

Sollte dies jedoch der Fall sein, dann muss die Stadt zwei Schwäne kaufen. Entsprechend ist der Kaufpreis dann als Schadensersatz auszuweisen. Es kommt also etwas darauf an ob es möglich ist einen einzelnen Schwan zu kaufen.

Nach kurzer recherche sieht es auch so aus, dass die Schwäne wirklich ein komplexeres Sozialverhalten haben. Aber da müsste nun ein Biologe etwas ins Detail gehen.

Deshalb würde ich den Schadensersatz nicht zwangsläufig als unverhältnismäßig ansehen.

§ 90a BGB usw.

1

Sei froh, wenn du deinen Köter behalten darfst. Also schweige und zahle.

hoffentlich stellen die noch viel mehr in rechung wenn man ein tierhält hat man auch die verantworung dafür?

wer schreit denn am lautesten über tierschutz?

also gehört ein pärchen dazu und die beratung von fachleute oder gutachter?

Was möchtest Du wissen?