Drückt Bambus meine Terrasse hoch?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bambus gibt es als horstförmig wachsende Variante (z.B. Sinarundinaria murielae) und als rhizomförmig wachsende Pflanzen (alle Phyllostachys-Arten). Der Phyllostachys (sprich: Phülostachis) ist sehr wüchsig und braucht eine Rhizomensperre. Du kannst beispielsweise einen Mörtelkübel nehmen, Boden rausschneiden und den einlassen. Gibt ordentlich Mehraufwand durch die Erdarbeiten, ist aber absolut sinnvoll. Der Phyll. ist deutlich schöner im Wuchs, wintergrün, und bildet so richtig schöne Bambusstäbe.

Die Sinarundinaria-Arten sind "friedlicher" im Wuchs, auch wintergrün und brauchen nicht unbedingt eine Rhizomensperre. Den kannst Du in das Loch pflanzen ohne großartige Vorsichtsmaßnahmen. Wenn Du mehr wissen willst, bitte mal das GU-Büchlein von Wolfgang Eberts sichten, da sind die Eigenschaften und Sorten vorgestellt.

Und Achtung beim Kauf: Niemals blühenden Bambus kaufen, der lebt nicht mehr lange. Die Blüte ist unscheinbar wie eine Gräserblüte, büschelförmig. Letztens hat eine Generation von Sinarundinaria erst geblüht, da dürfte dann wieder statistisch gesehen 80 Jahre keine Blüte mehr einsetzen.

Hallo f0m3ster, ich kann mir schon vorstellen, dass der Bambus die Platten hochdrückt. Kommt natürlich auch auf die Sorte an. In Asien wurden ja Leute an vier Banbusschößlinge gebunden und gefoltert, weil der Bambus ja so schnell wächst. Frag am besten bei einem Gärtner nach, die sollten dir ganz genau sagen können welche Sorte die richtige ist. Bei meinen Eltern wächst ein eher schilfartiger Bambus im Garten neben einem Betonring, der hat sich bisher noch nicht bewegt. Wünsche dir viel Spaß.

Es gibt spezielle Wurzelsperren für oder besser gegen Bambus.
Dabei handelt es sich um extrem feste Folien, die wenigstens 70 cm breit sind. Um die Folien zu schließen, also zu einem Ring der gewünschten Größe in den Boden zu bringen sind ebenfalls besondere Verbindungsstücke nötig. Andernfalls kommt der Bambus sonst schadenfroh grinsen vielleicht sogar 10 Meter entfern aus dem Rasen.
Eine Beratung von einem Bambusfachmann ist ratsam!

Ich weiß nur von Bekannten, daß die Nachbarn anfingen sich zu beschweren. Das Ding fing an überall zusätzlich auszuschlagen in den 2 benachbarten Gärten. Die Beschwerden wurden mehr und mehr, bis der Mann das Ding raushackte. Das Zeug wächst sehr 'gründlich'.

Ja, werden sie. Bambus würde ich mir nur in Beton eingegossen in den Garten setzen^^

Was möchtest Du wissen?