Drückendes Gefühl in meinem Körper?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

ritzen ist nicht das Intelligenteste was man mit seinem Leben und seinem Körper anstellen kann.
Hab auch schon von vielen gehört, denen es ein zwei Jahre später besser ging  und sie sich dann für die Narben voll schämen.

WarriorBleak 20.06.2016, 22:16

Ja soweit war ich ja auch schon aber hättest du tipps wie ich es verhindern kann ?

0
lalala321q 20.06.2016, 22:33
@WarriorBleak

ja ok, also folgendes. Was mir dazu einfällt.
Mir geht es, aus verschiedenen Gründen auch nicht immer so gut. Aber mich zu ritzen käme für mich niemalsin Frage, das wäre nie eine Option die ich jemals in meinem Leben in Betracht gezogen hätte, äußer vielleicht als Kind um Mitlied zu erzeugen oder so.
Ich versuche stattdessen Sachen zu machen die mich glücklich machen und mich aufbauen. Ich versuche einigermaßen aktiv zu sein (neben der Arbeit) und danach entspann ich mich. 
Letztens war ich z.B. auch Fußball und Basketball spielen. Die Sonne hat geschienen, ich hab mein T-Shirt ausgezogen und hab dann mal ne Std. oder so gespielt. Ich habe mich währenddessen  und danach gut und gestärkt gefühlt, der Hunger und der Durst war auch sehr gut. Im Vergleich zum ritzen war das für mich die bessere Alternative (wenn ich mich denn ritzen würde, was ich aber natürlich nicht mache weils ja hohl ist)
Dann ist das so, also meine Sichtweise auf die Welt und auf mich ist die, für mich ist die Qualität des Lebens eine Frage der Persönlichkeit, des Charakters und auch der eigenen Energie. Handlungsweisen wie gutes Essen (hauptsächlich vegetarisch), auch mal fasten, genügend Bewegung, keine Drogen wie Alkohol und Nikotin, bisschen sozialer Kontakt. guter Schlaf usw. bewirken dass es einem gut geht. Man muss immer bemüht sein dass alles unter Kontrolle zu haben bzw. im Lot zu halten. So seh ich das und ich fahre gut damit.

0

Hi Warrior,

ich kann dir nicht helfen - da gibt es andere, die dir hier besser beistehen können. Aber waahh der Gedanke die Klinge anzusetzen... ist für mich ziemlich gruselig. Was ist dir schlimmes widerfahren - oder was könnten die Gründe für deinen Drang sein? Und hast du schonmal versucht dir proffessionelle Hilfe zu holen?

Lieben Gruß
Mabur

WarriorBleak 20.06.2016, 21:35

Wie schon gesagt hatte ich damals eine längere zeit als ich mich ritzte... und ich habe es geschafft aufzuhören aber es ist dieses drückende Gefühl da... seit heute... und ein komisches Gefühl was ich nicht beschreiben kann... aber profisionelle Hilfe möchte ich nicht weil ich nicht in die Psychiatrie will... hast du noch eine andere Idee ?

0
Mabur 20.06.2016, 21:38
@WarriorBleak

Ich kann mit dir reden ich kann dich fragen wie es dir geht, aber ich bin kein Experte. Aber ich denke es wird sehr abhängig davon sein, was der Auslöser für dein "komisches Gefühl" ist - aber das weißt du eventuell selber nicht?

0
WarriorBleak 20.06.2016, 22:17

Ja doch ich weiß es schon aber... wiederum bin ich mir nicht sicher

0
Mabur 20.06.2016, 22:21
@WarriorBleak

Hmm und dieser vermutete Auslöser - war das ein einmaliges Erlebnis, oder ist es etwas das immer wieder kommt?

0
lalala321q 20.06.2016, 22:30
@WarriorBleak

ja ok, also folgendes. Was mir dazu einfällt.
Mir geht es, aus verschiedenen Gründen auch nicht immer so gut. Aber mich zu ritzen käme für mich niemalsin Frage, das wäre nie eine Option die ich jemals in meinem Leben in Betracht gezogen hätte, äußer vielleicht als Kind um Mitlied zu erzeugen oder so.
Ich versuche stattdessen Sachen zu machen die mich glücklich machen und mich aufbauen. Ich versuche einigermaßen aktiv zu sein (neben der Arbeit) und danach entspann ich mich. 
Letztens war ich z.B. auch Fußball und Basketball spielen. Die Sonne hat geschienen, ich hab mein T-Shirt ausgezogen und hab dann mal ne Std. oder so gespielt. Ich habe mich währenddessen  und danach gut und gestärkt gefühlt, der Hunger und der Durst war auch sehr gut. Im Vergleich zum ritzen war das für mich die bessere Alternative (wenn ich mich denn ritzen würde, was ich aber natürlich nicht mache weils ja hohl ist)
Dann ist das so, also meine Sichtweise auf die Welt und auf mich ist die, für mich ist die Qualität des Lebens eine Frage der Persönlichkeit, des Charakters und auch der eigenen Energie. Handlungsweisen wie gutes Essen (hauptsächlich vegetarisch), auch mal fasten, genügend Bewegung, keine Drogen wie Alkohol und Nikotin, bisschen sozialer Kontakt. guter Schlaf usw. bewirken dass es einem gut geht. Man muss immer bemüht sein dass alles unter Kontrolle zu haben bzw. im Lot zu halten. So seh ich das und ich fahre gut damit.

1
WarriorBleak 21.06.2016, 06:19

Es ist manchmal so...

0
Mabur 21.06.2016, 10:44
@WarriorBleak

Und außerhalb deiner Kontrolle - also du kannst nicht x tun und dann passiert es eigentlich nicht?

0

Was möchtest Du wissen?