Drücke im KFZ Bereich?

1 Antwort

Das läßt sich so gar nicht sagen! Es gibt so viele unterschiedliche Drücke im Auto und Nebenaggregaten, damit könnte man rein schriftlich wohl einen Quelle-Katalog voll schreiben.

Da gibt es Öldruck im Motor, im (Automatik)Getriebe verbunden mit dessen Hydraulik und unterschiedlichen Steuerdrücken

In der Servolenkung gibt es verschiedenen Drücke.

Im Ansaugrohr gibt es unterschiedliche Unterdrücke

In den Bremsen und der hydraulisch betätigten Kupplung gibt es zusätzlich durch Unterschiede in den Kolbendurchmessern Druckübersetzungen.

Kühlwasser hat, kalt oder warm unterschiedlichen Druck.

Kältemittel in den Klimaanlagen arbeiten ebenfalls mit Druckunterschieden.

Verdichtung und Verbrennungsdrücke variieren je nach Motorart und Lastzustand.

Benzin oder Dieseleinspritzung arbeiten ebenfalls mit vielen unterschiedlichen Drücken. Früher hat man Diesel mal mit 80-90 bar eingespritzt. Heute mit Common Rail sind es weit über 1000 bar. Auch hier kommen dann wieder verschiedene Drücke zum tragen. Systemdruck, Steuerdruck......

Selbst in der Scheibenwaschanlage die dann bei eingeschaltetem Licht ggf auch noch die Scheinwerfer reinigt, wird mit unterschiedlichen Drücken gearbeitet. 

Reifen haben je nach Art (Sommer / Winter) und Größe oder deren Verwendung unterschiedliche Drücke. 

Selbst die Luft, die durch das Gebläse kommt oder der Tank arbeiten immer mit Über- oder Unterdruck. Vor oder nach dem Gebläse Diesel oder Benziner, Daimler oder Porsche.

Wenn man da wirklich was genauses erfahren will, kann man sich grobe Richtwerte merken oder man muß sich ganz gezielt auf ein Fahrzeug / Modell begrenzen.

Was möchtest Du wissen?