Druckschalter mit oder ohne Rückschlagventil?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wahrscheinlich ist dieser Druckschalter gar nicht defekt, nur durch die äusserst flüchtige Eigenschaft des Kältemittels ist jetzt nicht mehr genügend in der Klimaanlage vorhanden. Sehr wahrscheinlich hat der Druckschalter darauf reagiert und die Anlage ausgestellt um sie vor Schäden zu bewahren.

Um einen Anschluss an ein Klima-Service-Gerät kommst Du nicht drumrum. Zunächst damit überprüfen wie viel Kältemittel drin ist (bzw Evakuieren, Dichtheitsprüfung und Neubefüllung), dann wird die Klimaanlage höchstwahrscheinlich wieder funktionieren.

Man könnte auch direkt beim Anschluss an das Servicegerät den Druck prüfen und überlegen ob es ausreichen müsste damit die Klima läuft.

Man könnte auch diesen Druckschalter kurzzeitig überbrücken und schauen ob dann die Klima eine Kühlwirkung erziehlt. Wenn ja könnte man diesen Druckschalter während dem Service, nach dem Evakuieren, wechseln. Ein Rückschlagventil gibt es aber nicht, löst Du den Druckschalter weicht das Kältemittel aus (übrigens wegen der Umweltbelastung unzulässig).

Kältemittel wurde bereits letztes Jahr geprüft/befüllt. Das wurde ausgeschlossen. Verdacht Druckschalter weil: Klimaanlage im Sommer mal geht, mal nicht. Wenn sie geht, arbeitet sie tadellos. Wenn sie nicht geht, dann hilft nur ein Neustart. Läuft sie einmal von Anfang an, dann bleibt sie auch funktionstüchtig, bis das Auto wieder abgestellt wird.

0
@ATESH

Den Druckschalter könntest Du versuchen zu wechseln, aber wie erwähnt öffnest Du damit das System und müsstest es zuvor leeren und danach füllen.

Allerdings glaube ich nicht an einen defekten Druckschalter, Du kannst ja mal messen ob der durchschaltet oder nicht wenn die Klima funktioniert und wenn sie nicht funktioniert, ist der defekt dürfte da ein Unterschied sein.

0

Was denn für ein Rückschlagventil?
Der Druckwächter sitzt in der Leitung. Schraubst Du ihn raus ohne vorher das System zu entleeren, so entweicht das Kältemittel. 
Schliesslich überwacht der Druckwächter den Druck in der Leitung und schaltet ggf. ab.

Um eine Neubefüllung / Absaugung / Evakuierung / Dichtheitsprüfung kommst Du nicht drumherum.

Da ist nichts, was das Kältemittel drinnen behält? Auch keine Membran oder dergleichen?

0
@ATESH

Nö. Wozu?
Nur, damit Du es jetzt einfacher hast?

Ein Kühlmitteltemperatursensor schwimmt ja auch im Wasser.

0
@godlikegenius

Klar gibts das......vllt nicht bei mercedes aber bei opel schon, ist ähnlich wie ein reifen ventil. Schraubs doch einfach vorsichtig auf und drück solang dagegen.

0

Was möchtest Du wissen?