Drucker mit Scanner, Empfehlung für Wenignutzer - kein HP...und Gebrauch preiswerter Befüllung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also ich stehe voll auf Brother, habe den MFC-J480DW.

Der kann W-Lan, Scanner, Drucker, Fax, 100 Euro kostet er und Patronen (nicht originale) gibt es für ganz billiges Geld. Er kann beidseitig drucken, aus Cloud, er sendet scans an E-Mail Adresse usw usw.... Wirklich gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mokare
29.10.2016, 07:30

DANKE, werde googlen

0
Kommentar von mokare
29.10.2016, 07:37

welche Patronen, Preis, kann ich verwenden. Selbstauffüllung (Spritzen machbar)

0

Ich würde Canon Pixma empfehlen, die Tintenpatronen kosten allerdings auch nicht gerade wenig, aber das ist bei allen Herstellern ziemlich gleich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von grisu2101
29.10.2016, 07:29

nimmst Nachbauten, sofern sie zu bekommen sind.... Gerade bei Canon finde ich die Patronen erheblich überteuert...

0

Also als Wenignutzer bin ich von Tintendruckern weg. Jedesmal wenn ich drucken wollte gab es Probleme mit der Tintenpatrone. Das machte die Sache dan unverhältnismäßig teuer. Nie wieder.

Ich bin dann günstig an einen Ricoh Aficio gekommen und sehr zufrieden.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mokare
29.10.2016, 07:39

welches Model, eher Gro0gerät für Büros oder

0

wenn Du wenignutzer bist, solltest Du einen Laserdrucker wählen, denn da hast Du keinen Tonerverlust durch die häufigen Reinigungsvorgänge (bei Tintenstrahldruckern). http://www.chip.de/Test_12430122.html?tid1=21456

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von grisu2101
29.10.2016, 07:29

Im Grunde ist das richtig, aber wenn ein Laserdrucker nicht ständig im Betrieb ist, dann muckt der auch auf. Das mögen auch die nicht....

0

Was möchtest Du wissen?