Drucker länger nicht benutzt - ausgetrocknet, wenn man neue Patronen einlegt?

6 Antworten

Wenn du nur sehr selten was ausdruckst, würde keinen Drucker kaufen. Besser die Datei auf einen Stick laden und dann im Copy Shop, oder in der Schule ausdrucken. Kommt dich billiger so.

Kommt auf den Drucker an. Bei bspw. HP sitzen die Düsen i.d.R. an der Patrone und werden mit dieser zusammen ausgetauscht. Bei anderen (bspw. Canon) sind die Düsen separat. Sind die dort eingetrocknet, kann es schnell teuer werden.

Bei Tintenstrahlern immer ~ min. 1 / Woche eine Seite (vorzugsweise farbig) drucken, damit alle Düsen frei bleiben. Dadurch hält man sie am Leben.
Ausserdem den Drucker immer über den Aus-/Standbyknopf am Gerät ausschalten und nicht stumpf sofort über eine Steckerleiste (erst nach Ausschalten am Gerät)!! Sonst wird die Parkposition nicht eingenommen und das Austrocknen geht viel schneller.

Laserdrucker haben das Problem zwar nicht, drucken in den Gerätepreis-Kategorien aber ungleich teurer als Tinte. Erst recht, wenn's ein preisgünstiger Farblaser sein soll.

Was möchtest Du wissen?