Drucker Brother dcp-195c wird von Linux mint 16 zwar erkannt druckt aber nicht

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

64bit linux, rechner/laptop oder doch die Treiber version? Ist der Treiber überhaupt für linux gedacht? evtl nach Treiberinstallation Pc neustarten

die linux version ist 64 bit die treiber weis ich nicht vielen dank schon mal für deine antwort

0

Hallo

habe die treiber von der brother homepage heruntergeladen
  • Normalerweise ist das gar nicht nötig
  • und wenn es doch nötig ist, dann sollte es natürlich auch ein Treiber für GNU/Linux sein, also keine EXE-, INF-, oder ZIP-Datei.
wollte dann die testseite drucken aber es ging nix. was kann ich noch tun.

Im Internetbrowser diese Adresse besuchen:

http://localhost:631

Ist der Drucker über USB angeschlossen, dann bitte auch noch:

lsusb | grep -i bother

Linuxhase

danke erst einmal für die antwort. also ich habe natürlich die treiber heruntergeladen die für linux geeignet sind. ich hatte die treiber von der homepage heruntergeladen weil es für den drucker es keine treiber auf dem linux insalationsprogramm für diesen drucker gab eine frage hab ich noch. ich war schon auf der localhost:631 doch da hab ich meinen drucker nicht gefunden. er ist über usb angeschlossen also brauch ich die Seite trotzdem ?.. sry aber ich bin total neu. vielen dank

0
@tonisch99

also ich habe jetzt den drucker auf der localhost hinzugefügt. beim druckversuch steht auf dem drucker datenempfang aber es passiert nix

0
@tonisch99

und bei dem zeug der ins terminal kommen soll der funktioniert nicht

0
@tonisch99

@tonisch99

ich hatte die treiber von der homepage heruntergeladen weil es für den drucker es keine treiber auf dem linux insalationsprogramm für diesen drucker gab

  • Was genau hast Du denn da heruntergeladen und wie hast Du es installiert?
    • Archiv (zip, tar, rar...)
    • Was war drinnen, wenn es ein Archiv war?
    • Dateiname
    • Endung
    • ausführbar oder nur einfache Dateien?

localhost:631 doch da hab ich meinen drucker nicht gefunden. er ist über usb angeschlossen also brauch ich die Seite trotzdem ?

Das kommt darauf an ob Dein Gerät über CUPS angesprochen wird oder von einer proprietären Software (siehe oben)


also ich habe jetzt den drucker auf der localhost hinzugefügt.

Also doch.

beim druckversuch steht auf dem drucker datenempfang aber es passiert nix

Die Testseite oder was hast Du abgestoßen?

und bei dem zeug der ins terminal kommen soll der funktioniert nicht

lsusb
hwinfo --usb | grep -A22 Printer

notfalls auch nur diesen Befehl:


hwinfo | curl -F 'sprunge=<-' http://sprunge.us


Linuxhase

0

Da war ja auch ein Fehler drinnen:

lsusb | grep -i brother

Linuxhase

0

Muß mal nachfragen...Welche Treiber hast du denn bei Brother herunter geladen?

Du mußt die Druckertreiber herunter laden, die die Dateiendung .deb haben!

Denn nur diese funktionieren bei Linux-Mint.

Dann schalte deinen Drucker an und installiere als erstes den clpr -Treiber und dann den ccupswrapper - Treiber

Die Reihenfolge mußt du einhalten, da du sonst wieder keinen Erfolg hättest.

Dann nur noch in der Systemeinstellung den Drucker als Standart definieren und alles sollte funktionieren.

Brother unterscheidet bei dem Druckertreiber für DCP-195c nicht zwischen 32 Bit und 64 Bit.

Lediglich beim Treiber für den Scanner mußt du aufpassen...dort gibt es 32 Bit und 64 Bit Versionen.

Noch ein Hinweis in anderer Richtung!

Der Support für Linux-Mint 16 wird im Juli diesen Jahres beendet.

Daher empfehle ich dir die Version Linux-Mint 17 (www.linuxmintusers.de).

Diese ist die aktuellste Version und wird bis zum Jahr 2019 mit Support unterstützt.

Die eben genannte Internetseite kannst du dir gleich als Lesezeichen speichern...denn auf dieser Seite bekommst du, bei Fragen zu Linux-Mint (meistens) immer erfolgversprechende Antworten und Unterstützung.

PS. Die Druckertreiber sind immer die selben...egal welche Linux-Mint Version du benutzt!

@opajörg

die die Dateiendung .deb haben! Denn nur diese funktionieren bei Linux-Mint

Das ist aber nicht richtig, es kann sich ja auch um eine PPD-Datei handeln die nur nach: /usr/share/ppd/* kopiert werden muss. ;-)

PS. Die Druckertreiber sind immer die selben...egal welche Linux-Mint Version du benutzt!

egal welche Linux-Distribution - Es gibt keine eigenen Mint-Treiber!

Linuxhase

0

Was möchtest Du wissen?