Drucker auf Ubuntu 16.10 installieren?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Gut, kleine Erklärung zu .deb und Terminal.

Prinzipiell hast du ja das offizielle Softwarecenter (häufig auch Repository/Repo genannt). Wenn du irgendwelche Software installieren willst => zuerst dort schauen.

Nur im Notfall, wenn du dort nicht fündig wirst, kannst du .deb installieren.

Terminal ist auch immer gut zu wissen, wie du das öffnest. STR-ALT-T oder Software "Terminal" suchen.

Häufig wirst du auch in Foren dazu aufgefordert, Befehle dort auszuführen. Geht einfach deutlich schneller und besser, als zu sagen: Und dann klicke auf Button X und anschließend auf Button Y.

Wichtig ist, dass du dich von so etwas nicht abschrecken lässt :). Terminal beißt nicht :).

Gute Hilfeseite ist auch: https://wiki.ubuntuusers.de/

Nun zu deiner eigentlichen Frage

Super, dass du schon das .deb Packet gefunden hast. Im Falle des Canon Druckers muss man das tatsächlich selbst installieren :(.

Gut, in Theorie musst du nur Doppeklick auf das .deb machen. In Theorie; sehe gerade dass das 16.04 leider gerade ein bisschen blöd ist, weil 16.04 ein anderes Softwarecentebekommen hat...

Klick dich mal ins Ubuntu Software Center und suche nach GDebi. Dann kannst du mit Rechtsklick -> Öffnen mit gdebi die Software installieren (hoffe zumindest, dass das geht).

Die Terminal Variante:

Terminal sind lustig :). Mit dem Terminal gehts noch schneller - wenn man weiß wie.

Der Befehl ist:

sudo apt install FILE.deb

File.deb gibst du also Downloads/whatever.deb an. Hilfreich ist auch TAB. TAB ist Autocomplete. Kannst also Dow TAB drücken und Downloads steht da. Achte auch, dass Groß und Kleinschreibung wichtig ist.

Auch gut zu wissen: Im Termianl kopierst du mit STR-SHIFT-C und Fügst mit STR-SHIFT-V ein. Oder eben markieren und mit mittlerer Maustate einfügen.

Gut, das war jetzt viel Text. Und viel hat auch nicht viel mit deiner Frage zutun. Ist aber so alles, was du für den Anfang über Ubuntu wissen musst.

Gruß

Tuxgamer

WarpDiva 20.01.2017, 08:41

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Leider findet es im Software Center weder Gdebi, noch funktioniert es via Terminal...


noizediva@Noizys-Linux:~$ cd /home/noizediva/Downloads
noizediva@Noizys-Linux:~/Downloads$ sudo apt install cnijfilter2-5.20-1-deb
[sudo] Passwort für noizediva:
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.
Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig
E: Paket cnijfilter2-5.20-1-deb kann nicht gefunden werden.
E: Mittels des Musters »cnijfilter2-5.20-1-deb« konnte kein Paket gefunden werden.
E: Mittels regulärem Ausdruck »cnijfilter2-5.20-1-deb« konnte kein Paket gefunden werden.


0
tuxgamer 20.01.2017, 10:22
@WarpDiva

Oh, sorry. Ich lebe noch in der Ubuntu 14.04 Welt :). Mal schnell 16.10 geholt.

Zu gdebi: Das vergisst du besser mal... Kannst tatsächlich in 16.10 schon Doppelklick auf .deb Dateien machen. Aber egal - canon hat einen Installer, denn du ausführen musst.

So sollte es jedenfalls gehen:

http://www.canon.de/support/consumer\_products/products/fax\_\_multifunctionals/inkjet/pixma\_mg\_series/pixma\_mg6850.aspx?type=drivers&driverdetailid=tcm:83-1299506&os=LINUX&language=

Dort hast du ja deine Datei her? Erstelle mal einen neuen Ordner (drucker) und lege dort die Datei hin.

Du gehst Terminal und führst folgende Befehle aus


cd drucker # klar - in Ordner gehen, wo die Datei liegt
gunzip cnijfilter2-*.tar.gz # entpacken schritt 1: das .gz loswerden
tar -xf cnijfilter2-*.gz # entpacken teil 2: den eigentlichen Inhalt enptacken
cd cnij* # in Ordner gehen
sudo ./install.sh # das install script aufrufen

In Folge dessen startet der inaktive Installer. Sagt dir, du sollst den Drucker einschalten und dann auf Enter drücken. Dann musst du 2 für Network schreiben und mit Enter bestätigen.

Schau mal, ob das funktioniert.

0

Drucker werden bei Linux meist über Cups administriert.

Bedienung geht relativ simpel über den Web-Browser via

http://localhost:631 (die :631 für den Port mit in die Adressleiste kopieren!)

Natürlich hat Ubuntu auch seine Drucker-Einstellungs-Oberfläche in der Systemsteuerung, aber wenn da nichts mehr geht, macht es Sinn mal unter die Haube zu gucken. Das ist ja eine der Stärken von Linux.

WarpDiva 20.01.2017, 08:39

Danke für deine Antwort. Leider findet er auch auf diesem Weg keinen Drucker im Netzwerk... In der "Installation" jedoch schon, nicht aber im Druck...

0

Du willst also künftig Ubuntu verwenden? Dann solltest Du Dir die Seite ubuntuusers.de merken, die wird Dir oft weiterhelfen. Wenn Du mal etwas nicht in der Wiki finden solltest, kannst Du Dich auch kostenlos und spamfrei registrieren und Fragen im Forum stellen.

Zu Deinem Problem: Eine Anleitung zur Installation von Canon-Druckern findest Du hier: https://wiki.ubuntuusers.de/Drucker/Canon/

In dem Artikel sind zahlreiche weitere Artikel verlinkt, die solltest Du vielleicht auch mal anschauen oder noch besser lesen.

Interessant, dass Du Treiber auf der Canon-Seite gefunden hast, denn wenn ich auf der Seite nachsehe, wird mir angezeigt, dass es für dieses Modell keine Linux-Treiber gibt.

Die Pakete, in dem Fall also .deb, musst Du nicht entpacken, die werden mit der Paketverwaltung installiert. Bei Ubuntu sollte es eigentlich ausreichen, einen Doppelklick darauf zu machen, dann solltest du gefragt werden, womit Du die Datei ausführen willst, hier solltest Du gdebi wählen, das ist meines Wissens eigentlich schon installiert, wenn nicht, kannst Du es über das Softwarecenter oder (was ich bevorzuge) über die Paketverwaltungs-GUI Synaptic installieren.

WarpDiva 20.01.2017, 08:40

ja, hier! http://www.canon.de/support/consumer_products/products/fax__multifunctionals/inkjet/pixma_mg_series/pixma_mg6850.aspx?type=drivers&driverdetailid=tcm:83-1299496&os=LINUX&language=

aber leider geht die Installation irgendwie dennoch nicht...

welche Linux Version würdest denn sonst du empfehlen? Ich habe bis jetzt meist nur den Tipp erhalten, Ubuntu zu nutzen

0
LemyDanger57 20.01.2017, 09:21
@WarpDiva

Hm, das ist aber eine Source, die musst Du erst noch kompilieren, wenn ich es richtig sehe. Kann leider nicht genau nachsehen, da ich gerade auf der Arbeit bin.

Vielleicht hast Du mich missverstanden, ich habe nichts gegen Ubuntu, ich verwende selbst Ubuntu Studio. Ich halte es auch ziemlich gut für Anfänger geeignet, allein schon wegen der ziemlich guten Seite ubuntuuser.de und der großen Community. Man findet halt sehr viele Artikel und Anleitungen auf deutsch.

Für Anfänger gut geeignet ist auch Linux Mint, das hat den Vorteil, dass es auf Ubuntu basiert und man daher auch die o.g. Seite nutzen kann.

Überhaupt sind die meisten anfängerfreundlichen Distributionen Ubuntu-basiert, zumindest, wenn man nach der Liste beo DistroWatch geht: 

http://distrowatch.com/search.php?ostype=All&category=Beginners&origin=All&basedon=All¬basedon=None&desktop=All&architecture=All&package=All&rolling=All&isosize=All&netinstall=All&status=Active

Wenn es eine nicht auf Ubuntu basierende Distribution sein soll, kannst Du Dir ja mal PCLinuxOS anschauen, auch Sabayon Linux ist sicher einen Versuch wert.

Oder Du versuchst es mit open SuSe.

0

die deb datei ist das installationspaket.

sudo dpkg -i datei.deb

Was möchtest Du wissen?