Drucker - Garantie erloschen, aber Gewährleistung gilt doch noch?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Gewährleistungspflicht besteht. lediglich auf "Verschleißteile" wie die Patronen nicht! Schicke einfach den Drucker per eingeschriebene3n Paket ein.Wird dir die "Gewährleistung" versagt, wende dich an den Verbraucherschutz. Du kannst aber schon vorher dort anfragen. Vielleicht schicken die dann den Drucker ein und es wird ein neuer Fall für`s Fernsehen daraus......

Es stimmt, dass die gesetzliche Gewaehrleistungspflicht des Haendlers (nicht des Herstellers!) 24 Monate besteht.

Allerdings bezieht sich diese lediglich auf solche Maengel, die bereits bei der Uebergabe des Druckers an dich vorhanden waren und nicht auch auf solche, die erst spaeter aufgetreten sind (sofern diese nicht auf von Anfang an vorhanden gewesene Maengel zurueckzufuehren sind). Nach Ablauf der ersten 6 Monate seit der Uebergabe kann der Haendler von dir den Beweis dafuer verlangen, dass das Ding schon vom ersten Tag an kaputt war bzw. dass der erst spaeter aufgetretene Mangeln durch einen von Anfang an vorhanden gewesenen verursacht wurde.Kannst du den wirklich erbringen?

Nach der Seite http://www.anwalt-seiten.de/artikel/sec1/221.html aber auch die Mängel, die erst später bemerkbar werden.

0
@Pink293

Ja klar. Du musst dann nur beweisen, dass die schon von Anfang an vorhanden waren, sich aber erst spaeter bemerkbar gemacht haben. Ist in den allermeisten Faellen unheimlich schwierig und oft auch gar nicht moeglich/

0
@DerCAM

Hmm, also die meisten Läden geben einfach dem Kunden recht, so war es zumindest bei mir sonst immer. Habe auch nach 1,5 Jahren mein kaputtes Handy an Amazon zurückgeschickt und den Kaufpreis erstattet bekommen, genauso eine Tastatur 1,5 Jahre benutzt und wieder dann zurückgegeben beim Kaufland und Geld erhalten :D. Hmm, ich muss mir mal überlegen was ich mache, denn der Drucker ist ja eigentlich nicht völlig im Eimer...

0
@Pink293

Spielt doch eigentlich keine Rolle, wie sich andere Laeden in anderen Faellen verhalten haben, wenn der Haendler, um den es hier geht, bereits erklaert hat, hier keine kulanz walten lassen zu wollen.

0

also ich denke Mediamarkt trifft keine schuld die gesetzliche Garantie ist nur bei dem ersteller einzuklagen bei cannon oder von welcher marke auch immer =)

Garantie ist aber freiwillig vom Hersteller und Gewährleistung ist gesetzlich 2 Jahre beim Händler...

0

Sie müssen den Drucker keineswegs zurücknehmen.

Wenn es kein Eigenverschulden war, wird er kostenlos repariert.

Bei Eigenverschulden zahlst Du.

Drucker sind preiswert, ein neuer wäre wahrscheinlich billiger.

Naja es wurde angeboten den Drucker einzuschicken, dann schon mal eine Mindestgebühr von 39 Euro und dann noch Reparaturkosten dazu... Aber auf der Seite, die ich oben genannt habe, kann ich auch das Geld zurückfordern. Und es war kein Eigenverschulden, der Drucker zieht die Blätter schräg ein, manchmal druckt er nur bis zur Hälfte des Blattes, erkennt weiße Stellen beim Blatt als grau und lässt das Blatt nur ganz raus, sodass man noch schön selbst das Blatt rausziehen darf und schöne Rillen danach darauf hat...

0
@Terrorpinguin

Terrorpinguin irrt sich. Zwar kannst du das Geld (noch nicht) zurückfordern, allerdings müssen sie den Drucker zurücknehmen, wenn du Nacherfüllung im Wege Nachlieferung verlangst. Zwar handelt es sich in deinem Fall um eine Stückschuld, so dass man annehmen könnte, dass eine Nachlieferung unmöglich ist, allerdings ist hier die Stückschuld funktionell mit einem Gattungskauf vergleichbar, so dass, sofern die restlichen Voraussetzungen vorliegen, nicht ein Verzicht auf das Gerät wegen Reparatur, sondern eben eine Nachliefung in Betracht kommt.

Ob die restlichen Voraussetzungen ist allerdings zweifelhaft, da wie bereits in einigen Kommentaren erwähnt, der Mangel bei Gefahrenübergang vorgelegen haben muss. Das halte ich für zweifelhaft und erst recht für nur schwer beweisbar.

0

Was möchtest Du wissen?