Druckdifferenz im Blut -widersprüchliche Aussagen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei einer weiteren Verengung:

In der Verengung: Volumenstrom sinkt, Druck sinkt, Geschwindigkeit steigt

Vor der Verengung: Volumenstrom sinkt, Druck steigt, Geschwindigkeit sinkt

Steht aber nicht in der zweiten Aussage, dass der Blutdruck steigt?

1
@roromoloko

Das ist so. In  der Verengung sinkt er zwar, aber davor und danach steigt er. Das davor und danach wirkt sich auf den restlichen Kreislauf aus, sodass der Blutdruck im Körper steigt.

Das ist ähnlich, wie wenn du einen Gartenschlauch ohne Spritze hast. Ist der offen, fließt das Wasser langsam raus und der Druck im Schlauch ist gering.

Drückst du nun den Schlauch am Ende zusammen, wird das Wasser schneller und in der Engstelle herrscht wegen Bernoulli ein geringer Druck, aber es gibt dadurch auch einen Rückstau, der zu einem erhöhten Druck im Schlauch vor der Engstelle führt.

1
@Hamburger02

Muss mich nochmal korrigieren:

Bei einer weiteren Verengung steigt auch in der Engstelle der Druck etwas an, aber nicht so stark, wie vor der Engstelle.

Die Druckdifferenz vor-in der Engstelle nimmt zu. Im Gesamtsystem erhöht sich durch die Rückwirkung des Druckes vor der Engstelle insgesamt das Druckniveau.

1

https://de.wikipedia.org/wiki/Str%C3%B6mung_nach_Bernoulli_und_Venturi

Betrachtet man die Abbildung, so sieht man, daß der verminderte Druck nur entlang der Engstelle auftritt. Davor und danach ist er "normal". Das bezieht sich auf Aussage 1.
Der Druck vor dem Engpaß muß, damit die gleiche Strömungsgeschwindigkeit bleibt, aber stark erhöht werden. Die Aussagen widersprechen einander nicht.

(Vergleich: Baustelle mit Fahrbahnverengung: Davor Druck groß=Abstand der Autos klein. Danach=einspurige Fahrbahn Abstand größer=Druck geringer).
Beispiel hinkt natürlich auf allen 4 Beinen.

Also ist der Druck nach einer Verengung immer noch klein? Das wäre aber gegen Aussage 1, weil dort steht, dass der Druck davor und danach steigt

0

nun die erste Aussage wird sich auf den Druck nach der Verengung beziehen. Die zweite Aussage betrachtet den Blutdruck des ganzen Körpers.
Irgendwo ist ein Gefäß verengt. Der Körper registeriert dass sprich ein Körperbereich ist zu wenig durchblutet. Seine Reaktion ist dass er den kompletten Blutdruck erhöht

Compliance (Lunge) und La-Place-Gesetz?

Kann mir jemand folgenden Satz erklären?

"Die Compliance der Lunge ist bei kleinen Lungenvolumina relativ hoch und wird bei zunehmender Füllung der Lunge immer kleiner. Dieser Zusammenhang wird formal durch das Laplace-Gesetz beschrieben."

Macht für mich beides keinen Sinn. Sinkt das Volumen, so entspricht das nach dem La-Place-Gesetz einer Radiusabnahme und somit einer Druckzunahme. Steigt der Druck, dann sinkt doch die Compliance... ?!

...zur Frage

Pulsationsdämpfung durch Verengung des Querschnitts (Blende) - Warum?

Hi, ich beschäftige mich gerade etwas mit Hydraulik. Es ist ein System mit einer Pumpe gegeben, die unerwünschte Pulsationen (letztlich schwingendes Verhalten) auf die Leitung gibt. In der Praxis ist es so, dass bei einem dünnen Schlauch hinter der Pumpe die Amplituden geringer sind als bei einem Schlauch mit größerem Querschnitt. Meine Frage ist nun, warum ist das so? Die Frequenz ist ja von der Pumpe vorgegeben, an der sollte sich nichts groß ändern. Durch den verengten Querschnitt entsteht ein erhöhter Staudruck, soweit leuchtet es mir ein, aber warum werden die Amplituden gedämpft?

Bei der Fragestellung geht es mir nicht um den Schutz von Pumpe oder System, auch nicht um den Unterschied, ob es sich um Volumen- oder Druckpulse handelt. Es geht mir lediglich um den Zusammenhang zwischen Querschnittsverengung/Druck und Frequenz/Amplitude der Schwingungen im Fluid.

...zur Frage

Druck - steigt/sinkt linear oder exponentiell?

Hallo,

Ne kurze frage: Wenn ich mit 'nem u-boot unter Wasser bin, und meter für meter tiefer tauche, steigt der Aussendruck linear oder exponentiell? Und wie sieht das beim Berg steigen aus, dort sinkt ja der Druck. Sinkt da auch pro meter den man steigt der Druck linear oder exponentiell?

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

masse im verhältnis zu druck und volumen

Hey,wenn der Druck sinkt und Das Volumen steigt,Was passiert dann mit der Masse eines Gases,wird sie größer oder kleiner?

...zur Frage

Bernoulli-Gleichung: Hydrostatischer Druck?

Eine Flüssigkeit besitzt einen statischen Druck, einen dynamischen und den Schweredruck. Der statische Druck ist abhängig vom dynamischen Druck, denn wenn dieser unter der Vergrößerung der Geschwindigkeit steigt, sinkt der statische Druck.

Doch wie kann man sich den Schweredruck rho * g * h vorstellen? Wann muss ein Höhenunterschied z.B. in einem Rohr berücksichtigt werden und welchen Einfluss hat dieser Unterschied auf die verschiedenen Drücke?

(Übrigens: Wie groß ist eigentlich der statische Druck von ruhendem Wasser?)

LG

...zur Frage

Aggregatzustände ändern, wie ändert sich der Druck?

Hallo, also wir nehmen in Chemie gerade das Phasendiagramm von Wasser durch, und ich mache mir gerade Gedanken darüber, welche Parameter sich ändern, wenn ich vom festen in den gasförmigen Zustand übergehen. Temperatur steigt auf jeden Fall, unser Druck sinkt, hätte ich gesagt, aber das klingT ein bisschen unlogisch...Kann mir da jemand helfen? Danke schonmal!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?