Druckdifferenz im Blut -widersprüchliche Aussagen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei einer weiteren Verengung:

In der Verengung: Volumenstrom sinkt, Druck sinkt, Geschwindigkeit steigt

Vor der Verengung: Volumenstrom sinkt, Druck steigt, Geschwindigkeit sinkt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von roromoloko
01.07.2016, 12:09

Steht aber nicht in der zweiten Aussage, dass der Blutdruck steigt?

1

https://de.wikipedia.org/wiki/Str%C3%B6mung_nach_Bernoulli_und_Venturi

Betrachtet man die Abbildung, so sieht man, daß der verminderte Druck nur entlang der Engstelle auftritt. Davor und danach ist er "normal". Das bezieht sich auf Aussage 1.
Der Druck vor dem Engpaß muß, damit die gleiche Strömungsgeschwindigkeit bleibt, aber stark erhöht werden. Die Aussagen widersprechen einander nicht.

(Vergleich: Baustelle mit Fahrbahnverengung: Davor Druck groß=Abstand der Autos klein. Danach=einspurige Fahrbahn Abstand größer=Druck geringer).
Beispiel hinkt natürlich auf allen 4 Beinen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von roromoloko
01.07.2016, 12:10

Also ist der Druck nach einer Verengung immer noch klein? Das wäre aber gegen Aussage 1, weil dort steht, dass der Druck davor und danach steigt

0

nun die erste Aussage wird sich auf den Druck nach der Verengung beziehen. Die zweite Aussage betrachtet den Blutdruck des ganzen Körpers.
Irgendwo ist ein Gefäß verengt. Der Körper registeriert dass sprich ein Körperbereich ist zu wenig durchblutet. Seine Reaktion ist dass er den kompletten Blutdruck erhöht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Blut gehört zu den nichtnewtonschen Fluiden. Man kann daher nicht das Gesetz von Newton anwenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?