Druck Nierengegend, zum Arzt?

4 Antworten

Früher hätte ich immer gesagt gleich zum Arzt. Aber das Gesundheitssystem ist so ein Mist und ich habe auch Probleme, nebenbei meine Arbeitszeit zusammen zu bekommen.

Auf jeden Fall beobachten ob Beschwerden dazu kommen.

Niere ist halt schon was Lebenswichtiges. Leichter Druck klingt aber jetzt sehr unspezifisch, könnte das auch nur Rücken sein?

Sag mal, hast du nicht einen Hausarzt, bei dem du in der Praxis anrufen und vereinbaren kannst, dass du morgens einfach eine Urinprobe dort abgibst?

Im Urin kann man akute Probleme der Niere m.E. ablesen.

Alles ohne Gewähr. Gute Besserung.

28

Der Arzt ist leider ein ziemlicher Umweg und öffnet erst 1 Stunde nachdem ich den Zug nehmen müsste...

Ich hatte mal den ersten Termin und war dann immerhin noch um etwa 12 bei der Arbeit, weil direkt der Bus und danach der Zug fuhr... Da hatte ich dann schon 4,5h Minus.

Ich rufe da aber heute mal an.
Groß Infos bekommt man da nicht, den Arzt schon gar nicht (nur in Notfällen), aber hoffentlich können sie mir sagen wer die nächsten Tage abends Bereitschaft hat. Vielleicht ist das näher als 1,5h mit dem Auto (so wäre es gestern gewesen, danke Baustellen mit Vollsperrung)...

0
28

Vergessen zu schreiben:
Ich komme heute aber bei einer Apotheke vorbei, müsste laut Plakaten heute eröffnen. Da Frage ich mal ob es Teststreifen oder sowas gibt...

0

Du kannst auch zum hausärztlichen Bereitschaftsdienst gehen, dieser hat auch abends und nachts offen und ist für allgemeinmedizinische Versorgung ausserhalb der normalen Praxisöffnungszeiten zuständig. Man kann entweder in die Bereitschaftspraxis gehen oder anrufen (Telefon 116117), dann kommt der diensthabende Arzt auch zu dir in die Wohnung. 

28

Das funktioniert leider nur in der Stadt.
Hier hat zwar auch einer Bereitschaft, kommt aber nur in "Notfällen" und die zuständige Praxis ist fast 1,5h entfernt, zudem sind sie erst nach Anmeldung da... Spontan geht hier gar nichts...

0

Achja:
Mir ist total kalt, ich habe aber nur 37,5*C, also kein Fieber

45

Ist 37,5° nicht immerhin erhöhte Temperatur? Also ich hab normalerweise niedriere und 37,5° wär bei mir ein deutliches Zeichen, das ich krank bin. Ist wohl auch individuell.

Deine Temperatur solltest du weiterhin beobachten. Wenn die noch steigt, solltest du echt zum Arzt.

0

Schmerzen in der Nierengegend und Atemprobleme - Was jetzt?

Hallo Community, seit Montag bin ich mit einer Blasenentzündung zuhause, die auch in die Nierengegend gestrahlt hat. Da ich seit letzte Nacht starke Probleme beim Atem habe und fast keine Luft bekommen habe, beim Atmen meine Flanken auch schmerzen und seit gestern Vormittag die Nierengegend stark schmerzt, bin ich heute morgen nocheinmal zu meinem Arzt. Zuerst hat er Lunge angehorcht und meinen Rücken abgeklopft ehe er einen Ultraschall gemacht um Nieren , Leber und Milz zu prüfen, alles war okay . Dann hat er eine Urinprobe und Blut bei mir abgenommen. Vorhin gegen 16 Uhr hatte ich angerufen und er meinte das Blut und Urin alles in Ordnung ist. morgen soll ich dann mal zum Röngtnen, da er mal nach der lunge und Zwerchfell schauen will. Langsam werde ich wahnsinnig vor schmerz da weder wärme noch schmerz tabletten helfen, selbst das von arzt verschriebene schmerzmittel hilft nicht. Kann weder liegen, noch stehen, noch sitzen ohen das es irgendwie weh tut.

Wisst ihr das ich noch so machen könnte, oder zu welchem arzt ich gehen könnte?

Danke im vorraus,

Gruß SweetHanny

...zur Frage

Starke Schmerzen in der Nierengegend?

Hallo,

ich habe seit heute Nacht (so gegen 1) starke Schmerzen in der NIerengegend. Es fing erst mit einem leichten Pieks links an und hat sich dann recht schnell verschlimmert.

Ich dachte zuerst, dass ich mich verhoben habe o.ä. denn ich habe weder Fieber(37,7, aber das ist denke ich fürs Wochenbett normal, da spielen die Hormone ja noch verrückt), noch sonstige Beschwerden, ich konnte gestern normal essen, also keine Übelkeit, nichts was auf eine Nierenbeckenentzündung hinwesen könnte.

Das einzige was noch war, ist, dass ich gestern häufig aufs Klo musste, aber nie wirklich viel kam, hatte aber keine Schmerzen und jetzt ist es auch schon wieder weg.

Mittlerweile kann ich kaum noch laufen, so stark sind die Schmerzen in den letzten 2Stunden geworden.

 

Kennt jemand ähnliche Symptome und kann mir sagen was es ist?

Ich komm nämlich nicht so einfach zum Arzt, habe kein Auto und einen Säuling zu versorgen. Bin etwas ratlos ob ich hier nen Aufstand machen soll und rumtelefonieren ob mich jemand fährt, das will ich auch nicht, wenn es sich um eine Lappalie handelt.

Meine Hebamme kommt heute noch vorbei, ob das wohl genügt?

Danke für hilfreiche Antworten.

PS: Ich weis, Ferndiagnosen gehen nicht, das erwarte ich auch nicht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?