druck auf den ohren beim tauchen ignorieren?

7 Antworten

Hast du tauchen nicht gelernt? Oder redest du vom Freibad-tauchen bzw Schnorcheln?

Zum Druckausgleich hälst du dir die Nase zu und versuchst durch die (zugehaltene) Nase auszuatmen - dann wird der Druck auf das Innenohr durch die eustachische röhre erhöht und irgendwann gibt das durch denn Außendruck nach innen gedrückte, schmerzende Trommelfell nach und wölbt sich wieder richtig rum - der Schmerz hört schlagartig auf!

Dasselbe kann dir auch beim Fliegen passieren, nur das das Trommelfell dabei nach außen gewölbt wird ... Schlucken oder Kaugummi hilft da schon meistens


Hallo, der Druck des Wassers, auch auf das Ohr, steigt mit zunehmender Tiefe. Der Schmerz entsteht dadurch, dass der Außendruck des Ohres vor dem Trommelfell größer ist als der Innendruck hinter dem Trommelfell. Diesen Druck muss der Taucher ausgleichen, sonst würde das Trommelfell reißen. Dieser Druckausgleich wird durch das Blasen von Luft aus den Atemwegen gegen zugehaltene Nasenlöcher, erreicht. Und das immer wieder beim Abstieg um den jeweils erforderlichen Innendruck in den Ohren wieder herzustellen. Der Nasenerker in der Tauchermaske hilft dabei die Nasenlöcher bei Bedarf zu schließen. Gelingt der Druckausgleich nicht, zum Beispiel nach oder während einer Erkältung, kann nicht getaucht werden. Je nach Beschaffenheit des jeweiligen Tauchers gibt es noch andere Möglichkeiten. Schlucken oder auch nur die Kiefer bewegen gehören dazu. Letztere beiden Dinge funktionieren aber nicht bei allen Menschen. Wie gesagt, der Druckausgleich ist immer nur bei Abstiegen erforderlich. Ein Tipp: auch wenn ein Flugzeug landet entsteht bei vielen Menschen ein Druck auf den Ohren, der sich durch das Blasen gegen zugehaltene Nasenlöcher abbauen lässt. Gruß Klaus

Der Schmerz ist ein Warnsignal für den zunehmenden Druck auf das Trommelfell.

Wenn du ihn ignorierst, wird das Trommelfell so weit gedehnt, bis es schließlich nachgibt und reißt :-((

 

Daher immer Druckausgleich machen - oder nicht tiefer Tauchen, wenn es schmerzt.

viele Grüße, Jörn

Wie kann ich länger die Luft Unterwasser anhalten?

Hallo unzwar gehe ich immer im Baggersee tauchen aber ich halte höchstens die Luft 10sek an und muss dann auftauchen wie kann man länger tauchen mit Bewegung? Und dann noch etwas, unzwar wenn ich 2m tief tauche drückt es an meinem Trommelfell ,wie kann ich den Druck ausgleichen?

LG

...zur Frage

Wie tief mit handy tauchen?

Hallo, ich habe mir für den Urlaub eine wasserfeste folie fürs handy gekauft . Wasserdicht ist sie definitiv meine frage ist jetzt aber wie tief kann ich denn tauchen ohne das dem handy was passiert? also 5-6 meter maximal tiefer tauche ich nicht aber würde es diese tiefe problemlos überstehen ?

(Samsung galaxy s3)

Danke im Vorraus

...zur Frage

Könnte mein Trommelfell beim Tauchen reißen?

Bzw. könnte bei zu hohem Druck beim Tauchen generell irgendwas passieren ?

Und wenn man im Schwimmbad ca. 3,6 m taucht, sollte man dann nach Möglichkeit langsam wieder auftauchen ?

...zur Frage

Wie lange kann ein normaler Mensch die Luft anhalten?

Ich will das mal gerne wissen weil ich gerne lange tauche. Ihr könnt ja mal die Luft anhalten und reinschreiben wie lange.

...zur Frage

Druckausgleich machen, aber wie (dass der druck von den ohren geht)?

wenn ich immer im freibad tauche zwischen 2,50 und 3 m habe ich immer druck und bekomme ohrenschmerzen. ich sehe ja immer diese taucher wzb joko XD und der schafft das auch

need help

...zur Frage

Was kann man gegen den Druck in den Ohren beim Schnorcheln tun?

Hallo,

Ich war heute das erste mal schnorcheln und habe auch mal direkt das Abtauchen ausprobiert. Nur fällt es mir total schwer, tiefer als einen Meter zu tauchen, weil ich direkt Druck in den Ohren bekomme. Kann man dagegen was machen?

zweite Frage: Ist es normal, dass, wenn man schorchelt, das Atmen relativ schwer ist? Also ich empfand es schon schwieriger.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?