Drohung der stromsperre?

2 Antworten

  1. Zum VU gehen und schriftlich bestätigen lassen, dass keine Ratenzahlung möglich ist
  2. Beim Sozialamt anrufen und dringend um Kurzfristtermin wg. Unbewohnbarkeit der Wohnung bitten
  3. Sperr-Ankündigungsschreiben und Raten-Ablehnungsschreiben beim Sozialamt vorlegen
  4. Um Kostenübernahmeerklärung oder Darlehenszusage bitten, ggf. auch Abtretungserklärung für zukünftige Zahlungen unterschreiben
  5. SA-Schreiben beim VU vorlegen


Alternativ: beim VU nachfragen, ob der Einbau eines Vorkassezählers möglich ist

Was ist eine VU? und kann ich zum Sozialamt gehen auch wenn ich Leistungen von jobcenter bekomme ? 

0

Früher gabs mal auf der caritas anträge wo zumindest die Grundgebühr für strom übernommen wurde. Weiß nicht ob das noch aktuell ist.

das sozialamt ist nicht zuständig für dich du bekommst h4.

Warum wurde Ratenanzahlung abgelehnt? Ergibt doch keinen Sinn?

Auch rufst du Monatg deine Sachbearbeiterin an und erklärst die Dinglichkeit. Wenn dein Anbieter die kohle hat wird er dich wieder frei schalten. 

Auch hättest Familie Freunde Bekannte anpumpem können 

Danke das du dir die Mühe gemacht hast .. mein stromanbieter ist dew21 ich habe denen meine Situation erklärt und das ich bereits wäre nächsten Monat Alles auf einen Schlag zu zahlen Oder in raten und die haben einfach nein gesagt die waren richtig unhöflich und frech hatten 0 Verständnis reagierten teilweise gar nicht auf meine E-Mails auf Anrufe nichts ! Und was ist dieses caritas ? Sorry kenne mich leider gar nicht mit sowas aus sowas passiert mir auch alles zum ersten Mal .. MUSS das Jobcenter mir ein Darlehen geben oder können die auch nein sagen? Und familie Freunde kann ich niemals fragen lass mal, heutzutage denkt doch jeder nur an seinen eigen arsch .. 

0
@Selda1907

Wohnst du in Deutschland? Hier schreiben auch soviel aus österreich oder schweiz. 

Caritas ist eine soziale Einrichtung die Menschen in allen Lagen eine gewisse unentgeldiliche Stütze sind. Und auch mit Anträgen und Ämter Problemen helfen. Gibts in jeder stadt eigentlich.

Das Jobcenter hat keinen Grund dir das Darlehen abzulehnen. Es ist ja keine hohe Summe. Sondern "nur" 160 Euro. Die werden zwar wohl sagen dass ist aus dem Regelsatz zu bezahlen blabla. Aber wenn sie das tun lege Widerspruch ein. 

Ich hatte einmal nachzahlen müssen und die Dame erklärte mir am Telefon höflich dass es sich nicht lohnt bei den Zinsen die sie berechnen müssen. Das klang für mich plausibel u habs eben auf einmal bezahlt.... war ja auch keine utopische Summe. Aber wenn man wenig hat ist 160 sehr viel Geld

0
@Maleficent666

Danke meine Liebe ich komme aus Deutschland da ich es heute nicht mehr schaffe gehe ich morgen persönlich zum Jobcenter hin reicht es wenn ich ihnen die Rechnung bringe mit der Androhung von der Sperre? Und Wie lange dauert so ein Darlehen überhaupt ich habe so schiss das mir jetzt in paar Tagen der Strom gesperrt wird vor allem will ich mich vor den Kosten danach schützen weil man beim anschalten noch eine hohe Summe drauflegen muss :( auf jedenfall hab ich die dew angelogen und eine E-Mail geschickt das das Geld am 16. drauf ist damit die mich 1 Woche noch in Ruhe lassen und die haben es akzeptiert 

0

Zinsloss Darlehen vom Sozialamt?

Hi. Ich bekomme krankheitshalber Sozialhilfe (nicht Hartz IV) und erhalte sog. Hilfe zum Lebensunterhalt vom Sozialamt (nicht von der ARGE).

Ich brauche dringend ein neues Fahrrad, da mein jetziges völlig unbrauchbar geworden ist. Ich habe mir das Rad vor zwei Jahren von meinem Ersparten gekauft und schon damals war es gebraucht. Ständig musste was daran repariert werden. Jeder Fahrradhändler sagt mir mittlerweile, dass es sich nicht mehr lohnt, noch einen einzigen Cent in dieses jahrzehntealte Schrottrad zu investieren. Deswegen brauche ich dringend ein neues.

Die Frage ist, vergibt das Sozialamt zinslose Darlehen für ein Fahrrad? Und wenn ja, wie hoch? Es geht mir nicht um ein Geschenk bzw. Kostenübernahme, sondern nur um ein Darlehen.

Ich bin nämlich aus gesundheitlichen Gründen auf ein Fahrrad angewiesen.

...zur Frage

Kann man wegen Schulden beim Jobcenter oder Sozialamt in den Knast gehen?

Angenommen man muss beim Jobcenter oder Sozialamt ein Darlehen beantragen um z.B. den Monat zu überbrücken bei Arbeitsaufnahme und das kam schon häuftiger vor weil man öfters den Job gewechselt hat oder auch verloren hat.

Angenommen man hat hinterher über 1000 Euro Schulden beim Jobcenter und wird Arbeitslos und ist wieder im Hartz 4 gelandet.

Jetzt ist meine Frage wie verhält sich das wenn dann jemand die monatlichen Raten einfach nichtmehr bezahlt oder auch nicht bezahlen kann ?

Wenn bei denjenigen auch nichts wertbares zu pfänden ist ? Geht er dafür dann in den Knast ?

...zur Frage

Rückzahlung von 50Euro/mtl aus Darlehensgewährung des Sozialamtes rechtmäßig?

Böse Falle: Zwischen der letzten Zahlung des Sozialamtes (Hartz IV, SGB XII) und dem realen Auszahlungstermin der Erwerbsminderungsrente liegen 1 Monat, denn die Renetenversicherung zahlt erst am 30. des Monats. Was nun? Das Sozialamt zahle als Überbrückung ein Darlehen. Das soll ich jetzt mit einer Rate von 50 Euro monatlich zurückzahlen. Das führt aber dazu, das sich mein Gesamtzahlbertrag für eine lange Zeit von 364 Euro um 50 Euro reduziert. Da kämpft man nun eine Erwerbunfähigkeitsrente per OLG-Urteil durch und hat am Ende sogar 50 Euro weniger in der Tasche. Hat das Sozialamt das Recht, 50 Euro-Rate zu fordern? Was ist mit dem Unterschreiten meines Existenzminimums?

...zur Frage

Welche Stelle übernimmt Mietschulden?

Welche Stellen gibt es, wo man sich bei Mietschulden hinwenden kann (also die da Darlehen geben oder anderswie die mietschulden übernehmen)?

Habe in erster instanz von Jobcenter gelesen, aber das kommt bei mir leider nicht in Frage da ich Student bin, damit "dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehe" und von daher auch kein hartz 4 kriege.

Welche Stellen gibts noch?

Von Sozialamt habe ich gelesen, aber was sind da die Voraussetzungen?

Welche Stellen gibt es da noch?

...zur Frage

Drei Fragen zu Hartz 4?

  1. Was passiert, wenn man gleich von Anfang an klar stellt, man möchte nie wieder arbeiten und auch keine vorgeschriebenen Kurse oder Sonstiges besucht? Wird das ALG 2 dann gekürzt, wenn ja, wie lang und wie viel wird gekürzt und wie viel kann höchstens gekürzt werden? Oder bekommt man gar kein Hartz 4?
  2. Ist das komplette Wegfallen von Hartz 4 nur eine Art Drohung oder kann es tatsächlich so weit kommen, dass der Staat jemanden verhungern lässt?
  3. Sind Penner dann diejenigen, die gar nix bekommen? Weil man bekommt ja vom Staat eig. eine Wohnung und eben diese knapp EUR 400,00, also warum leben sie dann auf der Straße? Danke!
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?