Droht nun eine Sperre des ALG I?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Es wird keine Sperre geben, weil deine Beschreibung ein wichtiger Grund ist, warum du den Job nicht machen kannst. Ich arbeite bei der Arbeitsagentur und solche Fälle kriegen die Arbeitsvermittler oft, also keine Panik ;)

Normaalerweise erwartet keine Firma dss sie wirklich einen Experten von einer Vermittlungsagentur geliefert bekommt. Man ist durchaus bereit, eine Einarbeitungszeit zu akzeptieren. Wenn du dann sofort am ersten Tag ablehnst, diese Arbeit wenigstens zu versuchen, kann es durchaus sein, dass man das als eigenes Verschulden auslegt. Dann wäre eine Sperre angesagt. Dann bleibt dir nichts anderes übrig als eine Vorschuss zu beantrage, der dann später in Raten verrechnet wird.

Normalerweise erwartet keine Firma dass sie wirklich einen Experten von einer Vermittlungsagentur geliefert bekommt. Man ist durchaus bereit, eine Einarbeitungszeit zu akzeptieren. Wenn du dann sofort am ersten Tag ablehnst, diese Arbeit wenigstens zu versuchen, kann es durchaus sein, dass man das als eigenes Verschulden auslegt. Dann wäre eine Sperre angesagt. Dann bleibt dir nichts anderes übrig als eine Vorschuss zu beantragen, der dann später in Raten verrechnet wird.

Syrano 15.01.2010, 14:10

Von der Agentur für Arbeit wirst du niemals einen Vorschuss bekommen. Nur in äußersten Notfällen. Wenn zum Beispiel der Storm abgeschaltet wird

0

Wenn Du erst 20 bist, kannst Du noch viel lernen - selbst den "Kram mit den Zahlen". Außerdem solltest Du solche Entscheidungen dem Chef überlassen. Und eine Sperre ist dafür da, daß man sich an entsprechende Regeln hält - und nicht damit aushebelt, daß man von anderswo Gelder herkriegt.

Ich gehe mal davon aus, daß Du eine Sperre kriegst. Schließlich hast Du selber gekündigt - und das nach nur einem (!) Tag!

Warum hast du es nicht wenigstens versucht? Wenn du wirklich arbeiten willst, dann versuchst du auch Dinge, die du nicht so gut kannst oder die du nicht so gerne tust. Dass du hier gleich die Flinte ins Korn wirfst lässt den Eindruck entstehen, dass du immer beim ersten Problemchen gleich kneifst - egal, welchen Job man dir anbietet...
 
Ich vermute allerdings, dass eine ALG-Sperre nur dann auf dich zu kommt, wenn du die Situation bei deinem Arbeitsvermittler auf die selbe Art und Weise schilderst, wie du es hier getan hast - wenn du das Ganze ein wenig mundgerechter formulierst passiert da vermutlich eher nichts...

Die Mangelverwalter der Agentur für Arbeit sind überwiegend recht ahnungslose Menschen, wenn es um Detailfragen eines Jobs geht. Das ist jetzt nichts gegen den dort Bescäftigten, sondern eine nüchterne Betrachtung und Bilanzierung nach 4 Monate Erfahrung mit ihren Unzulänglichkeiten. Sie können nicht über alles Bescheid wissen, haben über die Spezialisierungen einzelnen Berufsbilder ebenfalls wenig Ahnung. Für sie ist Kauffrau Kauffrau, Techniker Techniker und gut ist. Die Agentur hinkt der Anforderungen moderner Arbeitsverhältnissen arg hinterher. Ich hoffe für dich, daß Du einen verständnissvollen Sachbearbeiter findest und daß Du eine passende Stelle fändest. Das ALGI können sie dir nicht sperren, die nicht passende Eignung ist zunächst nicht von dir verschuldet. Du mußt sie vilemehr davon überzeugen, daß Du erneut suchend bist bevor Du dein Job auf einer anderen Weise verloren hättest. Viel Glück!

du hast einen kaufmännischen beruf gelernt (warum auch immer, wenn man mit zahlen nichtmal ein bisschen was anfangen kann...), da kann man grundwissen in allen bereichen voraussetzen. niemand erwartet, dass man alles perfekt kann. dafür wird man ja angelernt, es gibt probezeiten usw.

wenn man allerdings OHNE ES ZU VERSUCHEN am ersten tag kündigt, weil man schiss hat vor einer aufgabe, die einem nicht vorgekaut wurde, sollte man sich ernsthaft überlegen, ob man überhaupt schon reif genug ist, um zu arbeiten... am ende noch in einer position, wo andere deinen bockmist ausbaden dürfen.

mit der einstellung "kann ich nicht, mach ich nicht, versuch ich auch gar nicht erst" wirst du nicht weit kommen. ich finde es nur traurig, dass leute die wirklich arbeiten WOLLEN, leute wie dich entweder mit durchfüttern müssen oder keine stelle bekommen, weil sie von solchen faulpelzen belegt sind, die sich irgendwie durchs (arbeits-)leben schummeln.

werd erwachsen und such dir am besten einen neuen beruf...

Du hättest wenigstens versuchen könne deine neue Arbeit zu bewältigen! Wenn es gar nicht gegangen wäre hätte das dein Chef schon gemerkt und dem Amt mitgeteilt! Du hättest es als Chance etwas zu lernen sehen sollen!

Vielleicht denkst beim nächsten Mal so!

Die können dir nen Monat deshalb sperren, ja. Ich persöhnlich fände es denen gegenüber die froh wären ne Stelle zu bekommen, egal ob voll oder nur halb dafür geeignet, recht fair.

Ich denke, eine entsprechende Sperre wäre da durchaus zu erwarten - und das völlig zu recht. Als normaler Erwachsener sollte man so viel Menschenverstand haben, um Rechnungen zu schreiben...

Miss13 14.01.2010, 09:57

ich hab doch oben geschrieben dass ich in rechnungswesen null ahnung hab und deswegena uch in meiner ihk prüfung durchgefallen bin.:/ wie soll ich denn da irgend ne ahnung von rechnungenschreiben,-buchen etc haben?!:/

0
WetWilly 14.01.2010, 09:59
@Miss13

Ich glaube eher, Du hast die falsche Einstellung... aber egal, der Job ist sowieso futsch.

0

Wenn Du keine Ahnung vom Rechnen hast, hast Du evtl. eine Dyskalkulie?

www.arbeitskreis-lernforschung.de unter Symptomfragebögen mal gucken. Bitte auch den Grundschulbogen berücksichtigen.

man kann alles lernen . ich mußte im laufe meiens lebens auch schon dinge tun die ich nicht brachte.

so mußte ich mal gardienen nähen für ein wohheim obwohl ich nie nähen konnte, als ich in einem hotel arbeitete.

also lernte ich es u kaufte mir dann so gar eine nähmaschine ich war da schon 40.

Man bekommt ne sperre wenn du selber kündigst. Nee bekommst nix anderes zum überbrücken sonst ist es ja keine sperre.

KerstinSchesn 14.01.2010, 09:53

Warum hast du es eigentlich nicht mal versucht. Man kann doch lernen. Kommst mir so vor als willst du eh nicht

0
Miss13 14.01.2010, 09:54
@KerstinSchesn

in diesem beruf wird mir nicht das fehlende zahlenverständnis erklärt.nur die programme mit denen ich arbeite.wie soll ich da also den anforderungen entgegenkommen wenn ichs doch gar nich kann?

0
halogenix 14.01.2010, 09:56
@Miss13

Es soll Bücher geben, die Wissen vermitteln. Aber die scheinen dir eh eher fremd zu sein.

0
KerstinSchesn 14.01.2010, 09:57
@Miss13

Andere währe froh über eine stelle wo sie vielleicht noch ihr wissen erweitern können. Du hast es nicht mal probiert

0

Was möchtest Du wissen?