Droht mir der Tod?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Du solltest tatsächlich umgehend ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen, denn im schlimmsten Fall kann dies tatsächlich tödlich enden. Eventuell hast du einen mechanischen Darmverschluss, also ein Hinderniss im Darm so das der Darm den nachfolgenden Nahrungsbrei nicht mehr weiter transportieren kann. Ein mechanischer Darmverschluss mündet irgendwann in einen paralytischen Darmverschluss, also dem Ausfall der Darmperistaltik (Darmwegegungen), dieser wiederum endet in Multiorganversagen und Tod. 

Als Darmgeschädigte kann ich Dir sagen, daß Du bei einem Darmverschluß garantiert nicht mehr hier am PC sitzen und fragen würdest.

Man MUSS nicht zwingend jeden Tag auf die Toilette, so gibt es immer wieder Tage, an denen kein Stuhlgang kommt. Zwischen 3 und 7 mal pro Woche (und bei manchen Erkrankungen auch öfter) ist durchaus normal.

Du hast hier jede Menge Tipps bekommen. Den mit dem Sauerkraut oder den Pflaumen finde ich besonders gut, am allerbesten würde noch Rhizinus-Öl (gibt es in der Apotheke) helfen, da solltest Du Dich aber in unmittelbarer Nähe der Toilette aufhalten, wenn Du es einnimmst. 2 Eßlöffel sollten ausreichen.

Bevor Du aber irgendetwas nimmst, sprich bitte mit Deiner Mutter. Sie hat bestimmt auch schon mal Verstopfung gehabt. Mütter kennen sich aus, denen ist nichts peinlich, und sie wollen eigentlich immer nur das Beste für ihr Kind. Vielleicht brauchst Du ihre Hilfe, denn keines der Hilfsmittel wird ohne Bauchweh abgehen.

Viel trinken. Wobei ich nicht weiß, ob das jetzt noch was bringt, wenn das schon im Mastdarm liegt. Kann aber nicht schaden.

In ein paar Stunden oder innerhalb eines Tages stirbt man nicht an Verstopfung. Wenn es aber länger anhält, zum Arzt.

Im Grunde kannst du solche Situationen vermeiden, wenn du 1.) viel trinkst 2.) viele Ballaststoffe isst und 3.) das Geschäft nicht stundenlang aufschiebst.

Gute Besserung.

Sage es deiner Ma und geht zum Arzt! Daran ist gar nichts peinlich, das hatte jeder schon mal und der Arzt kann dir helfen. 

Ich würde dir raten es deiner Mutter zu erzählen und danach solltet ihr zum Arzt gehen oder ins Krankenhaus. Mach dir keine schlimmen Gedanken noch ist nichts zu spät :)

Du solltest auf jedenfall mal mit deinem Arzt reden. Abführmittel würde ich nicht einfach so nehmen, ohne ärztliche angaben.

Lg und gute Besserung

Hatte ich als Kind auch mal. Meine Eltern sind mit mir ins Krankenhaus gefahren, ich wurde von hinten durchleuchtet und abgetastet, habe dann einen Einlauf bekommen, die nächsten drei Stunden auf dem Klo verbracht und mich wie eine Rakete gefühlt.

Da ist nichts peinlich. Also so schnell wirst Du nicht sterben, keine Angst.

Geh in die Apotheke und sag dass Du Verdaungsprobleme hast. Du bekommst Zäpfchen die wirklich helfen. Das kannst Du auch als Minderjährige bekommen.

Sollte es nach einen Tag nicht helfen mußt Du zum Arzt, aber ich denke es wird Dir helfen

Deien Gesundheit sollte dir nicht peinlich sein, egal worum es geht.

An Verstopfung ist in erste Welt Ländern meines Wissens nach seit Jahrzehnten keiner mehr gestorben, also mach dich nicht unnötig verrückt.

Geh zu deiner Mutter und rede mit ihr und sag ihr diesmal das du es bist der/die Verstopfung hat und wenn sie kein Hausmittel kennt dass dir helfen kann, dann bitte sie mit dir (oder auch ohne sie) zum Arzt zu gehen.

Du wirst nicht sterben.

Trink jetzt mal viel Wasser, lauf etwas herum - dann löst sich das.

Oder iss rohes Sauerkraut, das hift auch.

Seit Montag?

das ist gerade mal der dritte Tag!

Davon krepierst du noch nicht!

trinkst du genügend, bewegst du dich ausreichend?

wie ernährst du dich?

wie alt bist du?

Trinken... denke schon! Trinke zurzeit auch oft Tee..

Bewegung derzeit weniger wegen kälte

Ich denke ich ernähre mich normal😅 Oft mandarinen! Und halt immer warme speisen..

Ich bin 14, deswegen habe ich so angst😭😭

0
@JasiMiniBini

Brauchst du nicht haben!

Was heißt "normal"

Obst, Gemüse, Salat?

wie viel trinkst du am Tag?

Zwei Liter sollten es ca. sein?

du gehst noch zur Schule!

auch bei Kälte ist Bewegung wichtig!

deine Mama sollte eigentlich Hausmittel gegen Verstopfung kennen, kannst auch mal im Internet nachsehen. 

In der Apotheke gibt es was zum einführen, wenn alles nichts nützt!

1

Nein aber drinke 1 Liter und dann kommst

Das hatte ich auch in den Ferien, Verstopfungen mit krassen Schmerzen. Dann flog ich zurück und mir wurde der Blinddarm entfernt.. Wie geht es jetzt?

Rede mit deiner Mutter und gehe mal zur Sicherheit zum Arzt

Was möchtest Du wissen?