Droht Deutschland wirklich irgendwann nicht mehr zu exestieren?

10 Antworten

Umvolkung oder „Bevölkerungsausstausch" ist ein Begriff, den AFD, rechte geistige Brandstifter und sonstige nicht ganz seriöse Personen nutzen, um zu übertreiben. Denn 1. müssten all die Migranten bleiben, 2. müssten knapp 79Millionen Migranten noch kommen (was selbst zu den größten Zeiten der Flüchtlingskrise (1 Mio Flüchtlinge pro Jahr) über 79 Jahre dauern würde 3. müssten 82 Millionen Deutsche auswandern (diese Tendenz sehe ich absolut nicht) und 4. müssten dafür Flüchtlinge arbeiten müssen, denn 82 Mio Menschen, die keine Steuern zahlen und Soz.Hilfe kriegten, müssen ja irgendwas tun, damit der Staat Geld verdient.

Jeder, der noch halbwegs bei Verstand ist, sollte erkennen, dass ein Bevölkerungsaustausch absolut an den Haaren herbei gezogen ist.

Was den Rest der Frage angeht: Das Leben lehrt uns, dass (bis auf die Wurst), alles ein Ende hat. In spätestens 5 Milliarden Jahren, wird es auch die Erde nicht mehr geben. Irgendwann wird es auch nicht mal mehr unsere Sonne geben. Und so ist es nur eine Frage der Zeit, bis Deutschland in seiner jetzigen Form nicht mehr existiert. Aber das mit der „Umvolkung" ist Blödsinn.

Ich ziehe es vor, mir selber eine Meinung zu bilden. Was man "hin und wieder zu hören" bekommt, ist nämlich ziemlich oft Unsinn (der nur aufgepeppt wird, damit es interessant wirkt). Man erzählt irgendwas, streut Glitzer drüber, und dann glauben einem die Leute schon.

Selber denken, nicht "denken lassen".

15

Danke, sehr gut gemeinter Rat.

1
15

Aber diese Untergangsszenarien die die Leute heute irgendwie vermehrt erzählen, das regt mich schon teilweise auf.

1
43
@Lifeisnic

Ja, das stimmt. Geht mir auch so. Ich vermute, dass das auch mit dem Internet zusammenhängt. Früher gab es z.B. auch schon Armut (ist unter Kohl angestiegen und unter Schröder auch). Erst heute ist es Usus, das dem Kanzler/der Kanzlerin anzulasten.

Hätte man früher auch schon machen können.

Jetzt kommen wieder Denkweisen wie aus dem 16.Jahrhundert.

0
15

Man wird davon einfach nicht mehr verschont...

1

Umvolkung ist ein Begriff aus dem Rechtsradikalen-Vokabular. Das bringt dich sofort in die Nähe dieser Rassisten. Das nur vorweg.

Deutschland besteht zu 99,9% aus Migranten, es kommt nur darauf an, welchen Zeitraum man betrachtet. Deswegen kann man übrigens auch kaum vom "Deutschen Volk" als definierbare Einheit sprechen.

Mirgration in diese Landstriche hat es also immer gegeben und die in letzter Zeit ist bei Weitem nicht die heftigste. Man kann fast sagen, dass Deutschland durch die Vielfalt in der Mitte Europas bestimmt ist.

Darum kann man es fast ausschließen, dass Deutschland nicht mehr existieren wird. Es kann sein, dass es zu einem integralen Teil der EU wird, was auch nicht schlimm wäre.

Diese ganze Hetzerei und Nationalisiererei dient nur den Völkisch-Nationalen. Und was solche Leute anrichten können, wissen wir alle.

Vielleicht sollte man sagen, dass Deutschland so lange existiert, wie die Nationalisten nicht an die Macht kommen.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?