Drohnung Vermieter Eigenbedarf?

13 Antworten

Wahrscheinlich hast du keine Zeugen für das Gespräch, sonst würde ich eine Anzeige wegen Nötigung und Erpressung stellen. Sowohl auf Mängelbeseitigung als auch eine jährliche NK-Abrechnung hast du einen Anspruch und wenn dieser mit so einer Drohung verhindert werden soll, so ist das Nötigung und Erpressung.

Die Tochter der Lebensgefährtin als Eigenbedarf durchzusetzen ist kaum durchsetzbar, zumal deine Interessen als 5facher Familienvater höher sein wird und die Wohnung eh für eine Person dann überdimensioniert ist.

Ich rate auch, dich vom Mieterverein o. ä beraten zu lassen und mit Einklang mit dem Mieterverein nach Ankündigung einer Nachfrist Mietminderung durchführen und erstmal keine weiteren NK-Vorauszahlungen mehr zu leisten. Das dürfte dann dem Vermieter dann doch auf die Sprünge helfen.

Die Tochter der Lebensgefährtin als Eigenbedarf durchzusetzen ist kaum durchsetzbar,

Richtig.

zumal deine Interessen als 5facher Familienvater höher sein wird und die Wohnung eh für eine Person dann überdimensioniert ist.

Das zählt dagegen überhaupt nicht, wenn es sich um echten Eigenbedarf für sich selbst oder nahe Familienangehörige handeln würde.

2
@bwhoch2

Sollte die Tochter der LG mit im Haushalt des VM leben wäre Eigenbedarf für sie möglich.

0
@anitari

Ich denke, das Gesetz ist hier eindeutig. Nicht einmal die Lebensgefährtin zählt als Angehörige im Sinne des Gesetzes.

Oder gab es wieder mal Urteile, in denen Gesetze einfach mal "umgeschrieben" werden?

1
@bwhoch2

Du hast die nachfolgenden Satz nicht gelesen: 6 Personen wohnen in der Wohnung, wenn nur eine Person da einzieht, ist die Wohnung überdimensioniert. Wenn der Richter (sofern die Sache vor Gericht geht) nicht gerade auf dem Kopf gefallen, wird er das merken, außerdem gibt es immer noch die Sozialklausel. Wenn dann noch der Mieter die Sache mit nicht vorhandener NK Abrechnung und den Vorfall an der Haustür erzählt, sollte es beim Richter "klick machen".

Ja, Eigenbedarf ist schon ein starkes Mittel für den Vermieter, aber ganz schutzlos ist der Mieter nicht

0
@Jewi14

Dann hast Du meinen Text nicht richtig gelesen. Handelt es sich um echten Eigenbedarf, weil z. B. der Sohn des Vermieters einziehen will, um demnächst auch zu heiraten und dann ein Familie zu gründen, findet eine solche Abwägung nicht statt. Es gibt nirgendwo einen Anhalt dafür, ab wann eine Eigenbedarfskündigung deswegen nicht mehr möglich wäre. Welche Personenzahl, welche Kinderzahl. Sollte es einzelne Urteile geben, die anders ausgegangen sind, so sind diese immer auf den Einzelfall hin zu prüfen, für den sie gesprochen wurden.

Was bitte soll eine Sozialklausel in dem Zusammenhang sein?

0
@Jewi14

Wenn der Mieter einen Härtefall geltend machen will, weil er so viele Kinder hat, muss er zunächst einmal belegen, dass alle Versuche, eine andere Wohnung zu finden vergeblich waren. Das einfach zu behaupten, weil man das meint, reicht sicher nicht aus.

0
und auf eine jährliche Nebenkostenabrechnung bestanden, diese habe ich noch nie erhalten.

Wenn du eine Nebenkostenpauschale zahlst, dann muss der Vermieter auch keine Abrechnung erstellen. Mit der Pauschale ist alles abgegolten. Dann kannst du auch keine Abrechnung fordern.

Zahlst du aber eine Nebenkostenvorauszahlung, dann ist der Vermieter verpflichtet eine jährliche Abrechnung zu erstellen.

Darf mein Vermieter einfach Eigenbedarf anmelden und muss ich dann ausziehen!

Selbstverständlich darf dein Vermieter Eigenbedarf anmelden. Er muss aber genau erklären warum, wer (namentlich) genau diese Wohnung benötigt. Vorgetäuschter Eigenbedarf kann ihn verdammt teuer zu stehen kommen. Meldet er aber tatsächlich benötigten Eigenbedarf an, dann musst du ausziehen.

Ein Vermiter kann Eigenbedarf in Aussicht stellen.

Der Vermeiter kann begründet wegen Eigenbedarf kündigen.

Ausziehen müssen Sie nur dann, wenn fristgerecht gekündigt wurde und Sie auch bei einer Anfechtung der Kündigung ohne Erfolg eine Räumungsverfügung bekommen.

Ihre Sorge ist nicht unbegründet; dasd Mietverhaältnis scheint beleastet.

Was möchtest Du wissen?