Drohnen-Videos auf YouTube veröffentlichen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ist eigentlich kein Problem, solange du Persönlichkeitsrechte nicht verletzt und nur in Gebieten fliegst, in denen du für private Multikopter(fallen unter den Begriff der Modellbau Fluggeräte) ohne Aufstiegsgenehmigung Freizeitspaß haben darfst. Der Kopter darf natürlich das Abflugsgewewicht von 5kg nicht überschreiten, da du sonnst in jedem Fall Genehmigungen benötigst. ;-)
(Aber ich denke mal das betrifft dich nicht)

Ich hoffe ich konnte dir helfen,

LG, Paul

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Kumpel macht das öfters, hat vor 2 Jahren angefangen.

Kann nur sagen bis jetzt wollte man von ihm nichts. 

Aber höre dir noch andere Aussagen an

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Simplay
16.07.2016, 16:01

Okay, werde ich tun! Wie heißt er denn auf YouTube? :D

0

Luftaufnahmen müssen nach wie vor genehmigt werden. Da kann es sehr schnell mal richtig teuer werden, wenn du etwas ins Netzt stellst, was du nicht darfst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paul23516
17.07.2016, 15:18

Multikopterflüge müssen meistens  !NICHT! genehmigt werden, wenn sie nicht über Menschenansammlungen, Ortschaften oder in Gebieten, bei dementiere besondere Regelungen gelten, wie bspw. Flugverbotszonen um Flughäfen und -plätzen.
Auch darf kein kommerzieller/gewerblicher Gebrauch als Ziel sein, sondern nur der "Sportflug" bzw. Hobby das Ziel.

Am Besten man setzt sich kurz mal mit dem zuständigen Amt in Verbindung und fragt nach evtl. Aufstiegverbotszonen.

LG, Paul

0

ww.drohnen-forum.de/index.php/Thread/193-Luftaufnahmen-rechtliches-Urheberrecht-und-Privatsphäre/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Müsste kein Problem sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?