Drohne innerorts starten lassen, nicht mein eigenes Grundstück?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Fliegen lassen an sich ist kein Problem. Wenn du ausreichend versichert bist kann dir nichts passieren. Auch solltest du beachten, ob du  eventuell ein fremdes Grundstück betrittst, das heißt der Besitzer unter Umständen nicht gut.
Wenn es sich bei dem Bereich in dem du fliegen möchtest um ein Naturschutzgebiet handelt ist das fliegen verboten.

Filmen ist etwas anderes. Filmen und Fotografieren ist an sich erst mal kein Problem (ob mit Quadcopter oder ohne). Wenn du allerdings irgendwelche Passanten mit auf dem Bild hast können diese darauf bestehen das Bild-/Videomaterial zu löschen. Wenn du das Gefilmte irgendwo veröffentlichst brauchst du dazu eine Einverständniserklärung aller zu sehenden Personen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst eine Drohne auf einer Wiese starten, und im Prinzip bricht du da auch keine Gesetze mit.

Zunächst spielt es bei einer Wiese keine Rolle, ob sie dir gehört, einem anderen oder der Stadt. Wenn keine Schilder da sind, so darfst du so lange davon ausgehen, dass du die betreten darfst, wie du keine anderslautende Info vom Besitzer bekommen hast. Die Wiese sollte aber auch keine Zäune drumrum haben.

Nicht zu selten gibt es Menschen, die oft grün gekleidet sind (nein, keine Polizisten :) ), die sich Jäger nennen und meinen, dir die Nutzung von freien Flächen verbieten zu können. Das können sie aber definitiv nicht, denn sie haben dir keine Weisungen zu erteilen, auch wenn sie sich durch ihre Kleidung oft wie Amtspersonen fühlen mögen. Nur der Eigentümer oder ein Mensch von einer Behörde kann dir die Weisung erteilen, ein Gelände zu verlassen. Dabei geht es aber nur um frei zugängliche Bereiche wie Grünflächen, nicht um Wohnraum!

Wenn du Videoaufnahmen oder Fotos machst, so ist es auch kein Problem, wenn da andere (also uneingeweihte) Menschen abgebildet sind, so fern sie nicht als Einzelpersonen auszumachen und vor allem zu erkennen sind.

Die maximale Höhe für ein Modellflugzeug ist ca. 300 meter (1000 Fuß), so hoch darfst du eine kleine Drohne aber nicht fliegen lassen, da du sie dann mit den Augen nicht mehr verfolgen kannst.

Wichtig ist, dass du eine Versicherung für das Flugzeug hast. Die gibt es z.B. beim DMFV oder bei der DMO.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich haben Drohnen generelles Flugverbot aber viele halten sich nicht daran was sogar in der Bedienungsanleitung steht.

Auf privat Grundstück ist es in Ordnung solange kein Nachbar gefilmt wird oder zum ausspähen genutzt wird.

Allerdings weiß ich nicht ob es da auch eine Höhenbegrenzung gibt, könnte ich mir aber vorstellen da Grundstück nicht luftraum ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Minihawk
04.12.2016, 09:56

Irgendwie verrstehe ich deinen Post nicht. Drohnen haben generelles Flugverbot? Wo, warum, wieso?

Wieso ist ein grundstück kein Luftraum?

0

Was möchtest Du wissen?