Drohne fliegen auf Spanien?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Seit dem 4. Juli 2015 gibt es einen neuen temporären Gesetzestext, der den Drohnenverkehr regeln soll. Dronair (eine spanische Drohnen-Website) hat die wichtigsten Punkte zusammengefasst:

Es wird unterschieden zwischen der Gewichtsklasse von 0-2 kg Gewicht und 2-25 kg Gewicht

Für 

beide

 Klassen braucht man eine Drohnen Pilotenlizenz

Drohnen unter 2 kg Gewicht müssen nicht ins Drohnen-Register eingetragen werden

Für Drohnen-Flüge muss man eine Erlaubnis der AESA einholen, mindestens 5 Tage vor Flugbeginn

Für Nichtbeachtung der Gesetze (z.B. fliegen ohne Lizenz) drohen Strafen zwischen 3000-60000€

Die spanische Drohnen-Pilotenlizenz bzw. den Drohnen-Führerschein
erhält man bei verschiedenen Anbietern. .  Um die Zulassung zu erhalten
muss man unter anderem:

50 theoretische Unterrichtsstunden absolvieren (Themen: Recht, Meterologie, etc.)

10 praktische Unterrichtsstunden absolvieren

Dokumente einreichen, vor allem über die benutzte Drohne

Eine Haftpflichtversicherung vorweisen können

Medizinisches Attest einreichen

........also ich würde es lassen

sometwo 15.10.2017, 22:41

Das Verbot galt bis 2015. Neuester Text, s.o.!

Ich verstehe das mit den Drohnen nicht so ganz. Ich hätte mehr Spaß an Metalldetektoren. Was man da alles finden kann :-)

0
RalfCanaria 15.10.2017, 23:52

Woher stammen denn die Informationen??

Man braucht keinen Haftpflichtversicherung wenn man die Drohne nicht kommerziell nutzt. Ebenso kein medizinisches Attest.
Ebenso braucht man dann keine Pilotenlizenz!

Dronair ist eine Firma die selber kommerzielle Fluege durchfuehrt und da teilweise ganz grossen Unsinn erzaehlt.

0

Man muss man eine Erlaubnis der AESA einholen, mindestens 5 Tage vor Flugbeginn.

Regionsbedingt braucht man auch Flugschein und Drohnen müssen gekennzeichnet sein.

Zudem muss du  die Regeln des spanischen Gesetzes kennen wo du fliegen darfst.. Kannst du spanisch??

Was möchtest Du wissen?