Drohen uns auch Ausschreitungen wie in anderen Teilen Europas?

...komplette Frage anzeigen  - (Politik, Deutschland, Frankreich)

22 Antworten

Nein, dafür geht es uns insgesamt zu gut. Demonstrationen und autonome Krawallmacher sehen auf Bildern und Videos zwar sehr aufheitzend aus aber bezogen auf die gesamte Bevölkerung sind sie ein Fliegenfurz der nie was sinnvolles erzielen wird.

Hier ein aktueller Faktencheck ob Deutschland vor dem Abgrund steht:


In Frankreich gab es sowieso immer eine härtere Streitkultur. Die haben derartige Szenen schon über 100 Jahre dort immer aufs Neue aufgelegt. Wer nichts anderes als rumpöbelt wird sowieso nichts erreichen.

Droht uns bald auch so eine Anarchie?

Anarchie bezeichnet einen Zustand der Abwesenheit von Herrschaft. Er findet hauptsächlich in der politischen Philosophie Verwendung, wo der Anarchismus für eine solche soziale Ordnung wirbt.

Landläufig wird Anarchie auch mit einem durch die Abwesenheit von Staat und institutioneller Gewalt bedingten Zustand gesellschaftlicher Unordnung, Gewaltherrschaft und Gesetzlosigkeit beschrieben und vor allem in den Medien häufig im Schlagwort „Chaos und Anarchie“ verwendet. Die tatsächliche Bezeichnung für einen solchen Zustand ist jedoch Anomie.

Es geht noch nichts über tolle Suggestivfragen.

In Frankreich gab es schon immer Straßenunruhen. Die Ursache ist die Kolonialzeit. Aber irgendwie fürchte ich, dass ein weiterschreiben sinnlos und nicht von dir erwünscht ist.

Wenn ich bei Google "Ausschreitungen Schweden" eingebe, kommen neben RTdeutsch sofort Links zu den üblichen rechten Internetseiten die natürlich ganz genau wissen, wer die Täter waren. Während  die etablierten Seiten zwar von einem Problemviertel schreiben, aber die Nationalität der Täter nicht wissen. Sie schreiben ebenso, dass es z. B. auch 2013 Ausschreitungen gab. Was ich damit sagen will, darf jeder selbst ausdenken. Sollte aber klar sein

Leute machen meistens erst Ausschreitungen wenn es denen Dreckig geht oder Die denken dass es Denen bald dreckig gehen wird  ...

außer bei Religiösen Extremisten ( & extremen Nazis), da geht es schon vorher

Solange jeder einen mehr oder weniger vollen Kühlschrank hat und sich Gedanken Über den Verlust seines Jobs machen kann der ihm nicht gefällt und zu wenig bezahlt wird. Nein ;)

Es besteht di möglich keit das so was passiert, aber nicht wirklich durch Ausländer sondern durch  AFD-wähler, rassisten, reichsbürger u.ä. und wenn jetzt jemand sagt das durch so viele Ausländer die in ein land einwander die kriminalität steigt liegt dass daran das menschen kriminell sind und nicht daran woher sie kommen.

Leider nicht. Uns drohen weiterhin in unbegrenzter und unkontrollierter Anzahl Einschreitungen. Und zwar schreitet man über das, was früher mal Staatsgrenze hieß. Ja, ja. Frühers, als Opas Bart noch rot war. (das ist Zynismus, um Nachfragen zuvorzukommen)

Wenn ich hier diese ganzen Kommentare lese, steht da nur "ja" oder "nein".

In Wirklichkeit weiß niemand wie es sich weiter entwickeln wird.

Wer hier sagt"nein,ganz bestimmt nicht" ist in meinen Augen ziemlich Naiv. 

Alle die zwischen 1950  und 2000 in Deutschland geboren wurden, kennen nur das sichere Wohlstandleben auf diesem Planeten. 

Krieg und Unruhen gibt es nur woanders.

Klar ist RT ein russischer Propaganda Sender. 

Die Art und Weise der  Berichterstattung der Deutschen Medien steht dem aber in keinster Weise nach.

Wir befinden uns definitiv an einem gefährlichen Scheideweg und wie es ausgeht...... Wollen wir mal hoffe das die da oben richtig abbiegen. 

Ob Frau Merkel damals die richtige Entscheidung getroffen hat, was die Grenzöffnung angeht, wird dir hier auch keiner beantworten können. Weil niemand auch nur ansatzweise eine Ahnung hat wie Weltpolitik funktioniert. Auch ich nicht.

Am meisten Angst macht mir die Weltanschauungen von Leuten, die sich die Welt nicht angeschaut haben. 

In diesem Sinne, wünsche ich allen Menschen eine friedliche Zukunft. 

PatrickLassan 23.02.2017, 13:08

Die Art und Weise der  Berichterstattung der Deutschen Medien steht dem aber in keinster Weise nach.

Du vergkleichst Äpfel mit Birnen. RT wird vom russischen Staat finanziert.

1

Droht uns bald auch so eine Anarchie?

Wenn Du Dich zurückhältst - nein.

Haben wir solche Ausschreitungen nicht auch bereits im eigenen Land? - Ich meine JA!

Er einzige Unterschied zum Inhalt deiner Frage ist vielleicht - es sind durchaus nicht nur "südländisch aussehende junge Männer", sondern auch einheimischer linker und rechter Mob, sowie schlecht integrierte Türken und Kurden welche ständig von ihren Abstammungsländern her aufgehetzt werden. Letztere sehen übrigens auch ziemlich südländisch aus. 

Die gibt es in Ansätzen doch schon, Köln 2015 hat diese Ausschreitungen in ihrer Dimension noch getoppt, auch wenn es dabei keine Sachschäden gab, wobei bisher vor allem Linke derart randalieren.

AalFred2 23.02.2017, 10:31

Rechte bringen die Leute dann lieber gleich um.

3

Mehrheitlich sollen südländisch aussehende junge Männer die Randalierenden sein.

Wo hast Du denn diese Lüge her? Aus der Bild?

Ich habe Live-Aufnahmen aus Frankreich gesehen. Da sind definitiv Franzosen unterwegs. Die randalieren auch nicht. Auf keinen Fall mehrheitlich. 

Mir ist in einer Straße aufgefallen, dass schwere Blumenkübel umgefallen waren, als die Polizei dort vorbei gegangen war. So lange da nur Demonstranten vorbei zogen standen die Kübel noch. 

Naja. Aber gegen genau solche Polizisten wird ja in Frankreich auch demonstriert. 

Schweden und Norweger setzen sich anderen Themen zur Wehr. Und kämpfen aber unter dem Strich auch um den Erhalt von Grundrechten. 

Nein. Der deutsche Michel wird sicherlich nicht so auftreten. Jedenfalls nicht aus der breiten Mitte heraus. Dafür ist der deutsche Michel viel zu desinteressiert. 

Und wenn er sich tatsächlich interessiert, dann nutzt er die vielen anderen vorhandenen Möglichkeiten. Könntest Du auch von wissen, wenn Du denn wolltest. Schaust Du mal bei change.org und wirst schlau. 

Letzte Nacht in Schweden? Erzähl!

Ich mache mir ehrlich gesagt, schon langsam Sorgen.

Am meisten bin ich momentan über den Besuch Erdogans in Deutschland besorgt. Das könnte übel ausgehen.


Das passiert bei uns nicht.

Bei uns (Bayern) werden " südländisch aussehende junge Männer " rechtzeitig abgeschoben.

http://www.sueddeutsche.de/news/politik/migration-dritter-abschiebeflug-nach-afghanistan-in-kabul-angekommen-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-170223-99-397711

Lies die heutigen Zeitungen.


R3M3DY 23.02.2017, 09:10

Ihr macht es richtig.

0
suziesext123 23.02.2017, 17:45

18 Abgeschobene, begleitet von 100 trauernden Hinterbliebenen aus der bunten Asyllobby, von Jusos (Einwanderung für alle; bedingungsloses Grundeinkommen für alle; Wahlrecht für alle) bis ProAsyl (Bleiberecht für alle). Kölle alaaf. Helau. Ta Ta. Ta Ta. Ta Ta. Do drauß schteht e Wutz! Wolle ma se roi lasse?

1
HansH41 23.02.2017, 19:43
@suziesext123

"Wolle ma se roi lasse?"

Ein treffender Beitrag zu Weiberfastnacht.

1

Über andere Länder wird gerne berichtet, die gibt es bei uns auch schon. Aber wie in frankreich  glaube ich nicht, sie haben echt die meisten Probleme.

In Schweden und Norwegen gab es keine Ausschreitungen. Das fällt wohl in die Rubrik 'alternative Fakten'.

Interessant. Die automatisch erstellten Beiträge lesen sich wirklich wie von einer Person geschrieben.

Wenn das hier so weiter geht definitiv.

Was möchtest Du wissen?