Drogentest bei Kontrollen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Drogentests sowie Koordinationstests (Nase zum Finger , Kopf in den Nacken und co) sind immer freiwillig. Für eine Blutentnahme braucht die Polizei eine Erlaubnis.. Ohne hinreichenden Verdacht wird es schwer einen Richter davon zu über zeugen das eine Blutprobe nötig ist. Das verweigern eines unrintest darf dabei keine Rolle spielen..... Hast du jedoch Ausfallerscheinungen oder gar bereits einen btm Eintrag bringt alles verweigern nichts , denn dann gehts auf jeden Fall mit auf die wache... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nullsechsneunn
13.04.2016, 12:26

Also kann die Polizei auf die schnelle keinen test durchführen, da sie die Erlaubnis vom Richter brauchen?

0

Wenn du dich auffällig benimmt nach deinem Konsum und wenn du auf die Polisten losgehst, dann dürfen sie dich auch mitnehmen.

Jemand der konsumiert sollte das wissen, denn einer der nichts damit am Hut hat, den wird das nicht interessieren.

Du findest im Internet immer Hinweise, wie das ist beim Drogentest (Kontrollen) und was die Polizei darf und was nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Verdacht darf die Polizei natürlich testen.

Selbstverständlich kann man sich weigern. Dann wird man in amtlichen Gewahrsam genommen und einem Arzt vorgeführt, der die Untersuchung durchführt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von brentano83
13.04.2016, 09:08

Auch wenn man den urintest verweigert, eine Blutprobe bedarf einer richterlichen Erlaubnis/Anordnung, welche ohne hinreichenden Verdacht schwer zu bekommen sein wird... 

0

ja, die darf das auf verdacht und wenn du dich bei einem schnelltest weigerst, sitzt du schneller auf der wache als dir lieb ist und dann musst du den test dort machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von brentano83
13.04.2016, 09:03

Drogentests sind immer freiwillig. Für eine Blutentnahme braucht die Polizei eine Erlaubnis.. Ohne hinreichenden Verdacht wird es schwer einen Richter davon zu über zeugen das eine Blutprobe nötig ist. Das verweigern eines unrintest darf dabei keine Rolle spielen..... 

0

Hier die beiden Experten zum Thema

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?