Drogentest bei der Bundeswehr. In 1 Monat Test . Ab heute aufhören. Falls Positiv , Wahrheit sagen und dafür Belohnt werden . Oder den Psyologen anlügen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Also du wirst ja schon beim Computertest gefragt, ob du Drogen konsumierst/ konsumiert hast, sag da einfach nein. Und wenn der Test positiv ist, bist du so oder so raus, da bringt dir Lügen auch nichts mehr. Aber solange der negativ ist, verneine einfach. Und hör nicht auf die Leute, die dir sagen, dass du das nicht schaffen kannst. Du kannst das, wenn du das wirklich willst, ist ja eine Willenssache!  Also zieh dein Ding durch und lass dich nicht doof voll labern von Leuten, die ihr "Wissen" vom Hörensagen haben. 

Viel Erfolg! :)

"ab heute aufhören" klingt so wie "Ich will es nur nicht machen, weil ich einen Drogentest machen muß" Mit dieser Einstellung bist du völlig falsch bei der Bundeswehr! Klar beim Psychologen solltest du die Wahrheit sagen. Nur wenn der Drogentest positiv ist, ist es so oder so erst einmal das aus dort. Wenn du die Wahrheit sagst hat es aber durchaus strafmildernde Wirkung. Drogenmißbrauch wird bei der Bundeswehr auch grundsätzlich angezeigt und selbst, wenn es nicht strafrechtlich geahndet wird noch disziplinarrechtliche Folgen haben!

Hi christ1996,Drogentests werden in aller Regel aus dem Harn heraus gemacht,die Nachweiszeit reicht bis zu einer Wochen…Haartests sind viel länger positiv,jedoch aus preislichen Gründen nicht machbar.Wegen möglicher Entzugserscheinungen nach abrupten Absetzen kann ich auf die schon erteilten Antworten hinweisen.LG Sto

Warum solltest du belohnt werden, wenn du die Wahrheit sagst?

Sagen wir so. Einen Psychologen anzulügen ist schon etwas schwieriger, sollte die Lüge auffliegen, ist es vorbei. Dir sollte auch klar sein, dass im laufe deiner hundeswehrkarriere noch weitere Drogentests auf dich zukommen können und dass Drogenkonsum disziplinarisch und ggf. strafrechtlich bei der Bundeswehr verfolgt wird.

Du solltest dann also für immer, oder zumindest der Dauer deiner Karriere die Finger von drogen lassen

Ich würde dir erstmal eine Therapie empfehlen.. Ich weiß nicht welche Drogen du nimmst aber von heute auf morgen einfach auf zu hören ist mehr als schwer. Wenn du schon über Jahre hinweg konsumierst ist es fast unmöglich. Du wirst zwar extra für den Drogentest keine Drogen konsumieren aber danach gleich weiter machen. Und da liegt die Gefahr. Wie unten schon chemiefaegi geschrieben hat, bist du da ab einer Gewissen Zeit mit starke Waffen unterwegs. Und ganz ehrlich ich will nicht von Soldaten beschützt werden die auf Drogen sind. Die Gefahr das du MIT Therapie rückfällig wirst ist ja schon groß.. Aber komplett ohne ist es fast unmöglich.. Übrigens auch wenn es sich "nur" um Cannabis handelt.. 

Ich wünsche dir dennoch viel Glück für deine Zukunft.

Entweder Drogen oder Bundeswehr. Etwas anderes gibts nicht. Das ist Gut so! Stellen Sie sich Vor: Ein Drogenabhängiger Panzerfahrer mit seinem 55Tonnenvehikel Fährt auf Sie zu und Sieht Sie nicht wegen Drogen im Blut---- Herrliche Aussichten!!!

Ein Drogentest wird so oder so (bei Verdacht) gemacht. Beim Bund werden gesetzliche Regelungen "ausgehebelt". Hast du Drogen im Blut, kannst du sofort wieder gehen.

Was möchtest Du wissen?