Drogentest Aspirin Complex

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Da sind nur geringe Spuren von Pseudoephedrin drinnen. Wenn überhaupt, dann ist das in dieser Dosierung nur 8 - 10 Stunden nach der Einnahme nachweisbar. Für die morgige Untersuchung brauchst Du Dir also keinerlei Sorgen zu machen :-)

Alles Gute!

Herb

Wenn Du keine Drogen nimmst brauchst Du Dir auch keine Sorgen machen.Vorgestern musste meine Tochter(18) auch so ein Screening machen und wir haben vorher angesagt was Sie an Medikamenten eingenommen hat...alles war gut.Die Testen auf Cannabis u.a.Opiate...LG

Das hat nichts zu heißen, auf was getestet wird! Medikamente, je nachdem welche man nimmt, können durchaus Grund für einen Positiven Drogen Test auf Opiate sein.

1
@brentano83

Ja,ist mir schon klar,deswegen haben wir auch alle Medikamente angegeben die sie eingenommen hat,damit die Ärztin das berücksichtigt. Die war nämlich der Meinung das mein Kind "zugedröhnt"ist und hat uns nicht geglaubt,das sie nur Schmerzen hat...war allerdings in der Notaufnahme,daher meine Antwort.LG

0

Je nach Test und Medikament kann dabei ein Positiver Drogentest entstehen.

Ich war auch schon in der Situation, und kann sagen, Ruhig Blut! Ich sollte einen Test machen, hatte zu der zeit allerdings einen Entzündeten Weisheitszahn und hab auf Grund dessen Medikamente genommen. Dies habe ich dem Arzt vor dem Test gesagt. Er hat mich dann nur gefragt seid wann ich die Medis nehme, und wie viele ich zu der Zeit eingenommen habe. Test wurde zwar gemacht, aber 3 Wochen kam noch einer, und alles war Ok. Sei einfach nur ehrlich und das wird schon.

Die Polizei fragt auch nicht umsonst ob jemand unter Medikamenten Einfluss steht, da diese den Drogentest verfälschen können.

Sag doch einfach morgen dem Arzt, was du heute warum eingenommen hast, er wird dann schon wissen, was er dazu zu sagen hat. Schlimmstenfalls wird der Test verschoben.

Aber vielleicht denkt er dann, dass ich vertuschen will, dass ich Drogen nehme, und das tue ich ganz bestimmt nicht

0
@xattacku

IMHO sollte er wohl unterscheiden können, ob du wirklich Medi genommen hast oder nicht, mit Gegenfragen dürfte das kein Problem sein.

0

Das kommt darauf an was für ein Test verwendet wird. Einige sind sensibler als andere, einige sind selektiver als andere. Wenn du nicht rumpfuschen, dann solltest du auch keine Probleme bekommen. Bist bestimmt nicht der erste. Also an deiner Stelle würde ich mir keine Sorgen machen, wenn das wirklich ein Arzt macht, sollte der auch wissen welcher Test geeignet ist um aussagekräftige Ergebnisse zu erzielen.

Viel gefährlicher ist es, wenn du Mohn auf deinem Brötchen hattest, zum Frühstück. Denn die Mohnsamen sind die Samen der Papaver Somniferum also der Schlafmohns, und daraus wird auch Opium gemacht. Die Samen selbst sind zwar frei von Alkaloiden, aber manchmal gerät etwas von dem Saft beim Entkapseln auf die Samen. Ich weiß nicht, ob man da heute was dran geändert hat, aber es haben nachweislich schon Leute ihren Job durch dieses Problem verloren.

Ich will dir jetzt keine Angst machen, von wegen Mohn und so, generell kann man sagen, wenn du keine Drogen nimmst, musst du dir auch keine Sorgen machen. Falsch positiv ist eher die Ausnahme, die sind eher Falschnegativ.

0

Was möchtest Du wissen?