Drogen?!Sinnlos!

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Sinnlos ist nicht wahr. Es ist Ansichtssache.

Du musst die Drogen differenzieren.

Wir hätten da zB MDMA, der Hauptinhaltsstoff von XTC. Dieses bewirkt ein warmes Gefühl und eine Geborgenheit wie man sie sonst nicht kennt. Es wirkt auch empathogen und entaktogen. Das heisst man kann sich besser in die Gefühle anderer und in die eigenen Gefühle hineinversetzen. Deshalb wurde es auch gern von Psychiatern verwendet. Viele vergleichen MDMA mit einem Orgasmus der Gefühle, nur tausende Male stärker.

Dann gibt es das Amphetamin oder auch Speed genannt. Dieses beschert einem kräftig Selbstbewusstsein und putscht einem auf. Das geht soweit, dass man richtig euphorisch wird und sich in einen Flow reinsteigert wo man stundenlang einfach nur tanzt. Man kann Tagelang aufbleiben ohne Müdigkeit oder Hunger zu verspüren. Wird auch gerne von Arbeitern eingesetzt oder auch im Militär. Man kann damit einfach mehr leisten.

Oder das klassische Kokain. Dieses gibt in erster Linie Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen aber ohne die stark antriebssteigernde Wirkung von Amphetamin. Es ist als Alltagsdroge geeignet wofür Amphetamin nicht geeignet wäre.

Es gibt natürlich auch noch Heroin. Diese Droge beschert einem ein "Alles ist Gut" Gefühl. Man kann noch so deprimiert und schlecht drauf sein; nach ein wenig Heroin geht es einem wieder gut; es reisst einem aus jeder schlechten Stimmung raus. Man bekommt das Gefühl, alles laufe so wie es laufen soll und akzeptiert die Welt wie sie ist.

Dann gibt es noch eine Reihe von Halluzinogenen wie zB LSD, Psilocybin oder Meskalin. Diese Drogen schieben einem nicht in eine gewisse Gefühlslage wie es viele andere Drogen tun; sie sind eher dazu da sein inneres zu erforschen. Auf Halluzinogenen werden die Schutzvorrichtungen unseres Gehirns gegen Reize übergangen und man sieht die Welt direkt anders. Man verliert die Fähigkeit Reize zu unterdrücken und ist dem eigenen Kopf ausgeliefert. Diese Räusche können sowohl sehr positiv als auch sehr negativ ausfallen.

Cannabis dockt an unsere Nervenzellen und bremst diese aus. Dadurch empfangen diese weniger Reize und es entsteht die beruhigende Wirkung. Das kann einerseits nur ein Rausch sein aber manchmal sogar medizinisch erwünscht sein. So kann Cannabis unsere Zellen schützen wenn man Alkohol getrunken hat und es hätte auch die Eigenschaft Krebszellen zu unterdrücken da es auch deren Aktivität hemmt. Auch bei Multipler Sklerose, Übelkeit bei Chemotherapie und anderen Krankheiten wird Cannabis erfolgreich eingesetzt.

Alkohol ist gegen diese Drogen ein ziemlich primitives Mittel. Während andere Drogen ihre Wirkung gezielt bewirken ist Alkohohl der Holzhammer unter den Drogen. Er tut eigentlich nichts anderes wie unser Gehirn zu lähmen. Dabei beginnt es vorne am Frontallappen und wandert dann nach hinten. Deshalb wird man darauf auch gerne mal aggressiv, da der Teil des Gehirns der für unsere Beherrschung zuständig ist als erster ausgeknockt wird.

Es gibt dann noch tausende andere Mittel. Meist sind es Abwandlungen von bekannten Drogen die dann meist eine ähnliche Wirkung haben.

Mein Text ist weit nicht vollständig und soll dir nur zeigen was Drogen so tun können. Vielleicht kannst du ja bei dem einen oder anderen rauslesen warum Menschen es nehmen.

Es ist ja auch zu einfach; für eine Pille um 10 Euro kann man sich stundenlanges Glück und Euphorie erkaufen. Welcher normale Mensch kann seine Gefühlswelt schon so kontrollieren?

Jede dieser Drogen hat aber andere Risiken und Nebenwirkungen. Manche machen kaum oder nicht abhängig (vorallem Halluzinogene, Cannabis), andere können psychisch abhängig machen (Amphetamin, MDMA, Kokain, Cannabis, Alkohol) und manche machen auch noch körperlich abhängig (Heroin, Alkohol).

Der Übergang von Droge zu Medikament ist übrigens fliessend. In Wahrheit kann man garnicht sagen was eine Droge und was ein Medikament ist, denn viele Medikamente werden auch als Droge genutzt und viele Drogen könnten auch als Medikament genutzt werden.

Drogen sind nun nichts per se schlechtes wie es uns von klein auf eingetrichtert wird, allerdings ist ein gesunder Respekt absolut angebracht. Man sollte wissen was man tut wenn man Drogen konsumiert, was leider die wenigsten wirklich wissen.

Es ist wie immer: Die Dosis macht das Gift.

vielen vielen Dank!!

1

Streng genommen sind alles Drogen, auch Medikamente. Manche Stoffe verschaffen halt Euphorie, andere unterdrücken Müdigkeit und Hunger, manche sind Halluzinogen. Oft werden Drogen genommen aus Spaß. Einfach weil ein der Rausch gefällt. Manche aus Gruppenzwang weil es alle Freunde nehmen. Andere auch aus Frustbewältigung um den Kummer zu vergessen.

Die meisten Drogen machen nach regelmäßigem längeren Gebrauch Abhängig und man kommt nicht mehr von los. Es gibt ganz verschiedene bekannte Drogen. Legale sowie illegale. Zum Beispiel: Alkohol, Tabak/Zigaretten (Nikotin), Cannabis (Tetrahydrocannabinol), Koffein, Kokain, Codein, Speed (Amphetamin), Crystal (Methamphetamin), LSD, Heroin, MDMA...

Ein bewusster Umgang ist nicht schlimm, aber regelmäßig sollte man keine konsumieren.

es kommt darauf an welche droge. Es gibt viele drogen und letzten endes liegt es immer im ermessen des konsumenten warum er welche droge nimmt.

einer der das noch nie gemacht hat wird auch niemals das fühlen oder erleben, in dem sinne wie jemand der etwas genommen hat, wo diese gefühle verstärkt.

es ist ein heikles thema und nur schwer verständlich :)

Verschiedene Drogen können so unterschiedlich sein wie Tag und Nacht. Du fühlst dich einfach irgendwie anders als sonst. Nicht zwangsweise glücklich. Informier dich mal im Land der Träume, das ist ein Forum mit vielen Infos zu verschiedensten Drogen.

Frag dich doch mal warum der Schöpfer uns diese Pflanzen und Stoffe bereit gestellt hat!

Warum sollten diese dinge sinnlos sein? Meiner Meinung sind Drogen dazu da, die Menschen einen Weg zu weisen und ihnen zu zeigen was Wirklich hier auf der Welt abgeht und was der Sinn des Lebens ist! Nicht umsonnst nennen Schamane ihre Drogen z.B. Pflanzen der Götter usw. Es sind die ältesten rituale der Weltgeschichte die Heutzutage verloren gegangen sind!

Drogen nützen vor allen dingen den Leuten, die das Zeugs verkaufen, die verdienen damit Geld ... besonders glücklich sind die über Abhängige, weil die immer wieder kaufen müssen, also zu einer Art Stammkunden werden....

Drogen lösen keine Probleme und machen nicht glücklich, sondern unglücklich.

Sie lösen aber Beziehungen, Freundschaften, Gesundheit und Kontostände auf und zwar relativ schnell. Oft wird man dann auch noch kriminell, weil man sich immer mehr Geld für den Stoff besorgen muss.

Es gibt einen Trick: Gar nicht erst anfangen!

Typisches Gelaber ohne Konsistenz. Drogen kann man nicht als homogene Masse betrachten. Jeder der das so tut, wie du hat verdammt nochmal überhaupt keinen blassen Schimmer, wovon er redet. Du kriegst wahrscheinlich nicht einmal hin, zwischen Uppern und Downern zu unterscheiden.

6

also von weed wirst du halt n bisschen gechillter und das ist ja nicht wirklich unangenehm. bei alkohol gehen die hemmungen runter was zwar auch in die hose gehen kann aber manchmal ist das halt auch ganz gut :). was anderes zeug bringt ist mir egal

Ich würde dir auch vorschlagen zu googeln;) Anfangs vermitteln gewisse Drogen sicherlich ein Glücksgefühl,aber spätestens wenn du süchtig bist,dürfte es damit vorbei sein.

Drogen sind für manche Leute ein Pushmittel, wenn ich es so sagen darf, sie nehmen sie, damit sie aktiver drauf sind, nicht müde werden, ''gechillt'' drauf sind, einfach mal loslassen. Empfehlenswert sind Drogen nicht, weil sie natürlich sehr schädlich sein können. Nicht alle Drogen sind gleich, es gibt einfachere Drogen für Einsteiger bis hin zu den härteren Drogen, die wirklich schädlich sind.

internet, es gibt 1000 verscheidene drogen und jeden tag kommen neue dazu, jede droge hat ne andere wirkung also kann man es nicht konkret sagen, manche sind schmerzhemmend wie z.B. opiate (Morphium, Heroin) andere sind amphetamine (pep, MDMA) sie putschen einen mehr auf usw. viele nehmen es wenn sie z.B. stress haben im alltag oder auch einfach nur neugierig sind.

und du hast 100% auch schon drogen konsumiert, weil alkohol, nikotin, koffein.. sind genauso drogen!!

ich habe noch nie geraucht & Alkohol getrunken nur zur Info!!

0
@Rambo8888

hab ich auch nie behauptet, nur du hast bestimmt schonmal kaffen getrunken oder cola...

0

Manche sind entspannend manche aufputschend es gibt so vieles das kann man gar nicht alles aufzählen...

Drogen in Maßen machen spaß und sind ungefährlich also was spricht dagegen ?

Meistwird man glücklich und man wird süchtig. auch wenn man das weiß das erste mal ist einfach versuchung da und ab dann ist man schon drin (bei z.B. crystall meth reicht zu süchtig werden 1 mal) und sinnlos? nei, denn viele zur droge umfunktionierte medikamente helfen gesund zu werden.

Ne, auch auf Crystal reicht einmal nicht um süchtig zu werden. Es wirkt blos wie starkes Amphetamin. Es wirkt länger, härter und intensiver, aber im Grunde ist es nur stärkerer Speed.

0

guck doch mal im internet da findest du alle möglichen infos dazu..

Kennst du diese "Penner" auf der Straße? weißt du wieso sie saufen? Weil sie in diesem Moment ihre Sorgen vergessen!

Was möchtest Du wissen?