Drogenscreening und MPU?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mir gefällt immer diese Aussage in dem Zusammenhang mit Drogen: Ich habe sehr wenig Geld. 

Liegt garantiert daran das du Student bist und nicht am gras kaufen. Dafür scheint es nämlich immer zu reichen. 

Btw. Du wirst den Drogentest nicht bestehen. 

Du hättest dich im vorfeld über die Sanktionen bzw. konsiquenzen informieren sollen als du noch die chance dazu hattest.

Für mich stellt sich die Frage: was passiert wenn Du den Antrag auf Fahrerlaubnis zurückziehst? Hat sich damit die sache erledigt und du kannst dich neu Anmelden wenn du clean bist, 

oder wird dieser Rückzug als Eingeständnis gesehen, wenn du am 4.7.17 nicht pinkelst? Wird der rückzuck deines Antrag s eine MPU als folge sein ?

Sag mal bitte bescheid, wie die Sache ausgegangen ist.

Die MPU anordnung kannst du nur bestehen wenn du min. 6 Monate abstinenz nachweisen kannst, und das wiederum kostet neben der MPU selbst ne Menge Kohle.


In 4 Tagen können die den THC Konsum noch feststellen. Daher sparst Du nun eine Menge Geld, weil Du deine Fahrschule abbrechen kannst.

Tja, da der Drogentest wohl positiv (aber nicht für dich) ausfallen wird, wird die Führerscheinstelle dir den FS wohl erst nach bestandener MPU aushändigen.

Was möchtest Du wissen?