Drogenscreening bei Basisuntersuchung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein, Drogenkonsum interessiert nicht, so lange er ärztlicherseits nicht als Auslöser der Krankheit in Betracht gezogen wird. Drogentests bedürfen immer der vorherigen Ankündigung so wie der Einwilligung des Patienten. (Ausnahme: Im Straßenverkehr bei Trunkenheits- oder Drogenfahrten und bei schweren Verbrechen.)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aXXLJ
24.02.2016, 06:06

Thx for * (1.119)

0

Spontaner Termin für stationären Aufenthalt...aha..man weiss doch vorher wenn Einem eine Reha nahegelegt wird bzw man Unterlagen ausfüllt, bzw der HA

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von diesereinedude
22.02.2016, 00:48

Ich habe einen Antrag gestellt, aber eigentlich war erst Anfang April geplant. Doch gestern kam ein Brief in dem ein Aufnahmeteemin am 03.03 stand

0

Du hast doch sicher nicht umsonst einen Termin in der Klinik. Wenn man etwas feststellt, ist es nur gut für Dich, dann kannst Du nichts verheimlichen. Oder hättest Du Drogenkonsum angegeben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von diesereinedude
22.02.2016, 00:39

Naja die Drogen haben direkt nichts mit meinem Problem zu tun, deshalb habe ich das auch nicht angegeben..

0

In jedem Fall wird Drogenscreening gemacht, das ist Standard. Da wirst Du durch müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest dem Arzt sogar sagen, was du genommen hast!

(Wenn er dir helfen soll.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von diesereinedude
22.02.2016, 00:38

Hab Angst, dass das Konsequenzen für meinen Aufenthalt hat.

0

Was möchtest Du wissen?