Drogenscreening!

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

ich bin mir ziemlich sicher , dass sie dich nicht deswegen dort hin bestellt haben. du bist ja sicherlich nicht auto gefahren als du den joint konsumiert hast und somit warst du auch nicht im strassenverkehr "berauscht". außerdem muss ein toxikologisches gutachten vorliegen, welches beweist dass du unter drogeneinfluss gefahren bist. da sie dir aber, zum zeitpunkt des deliktes, kein blut abgenommen haben, können sie solch ein gutachten auch nicht vorweisen. des weiteren bekommt man die mitteilung, des verlustes des führerscheins, per post in einem gelben briefumschlag und wird nicht perönlich irgendwo hinbestellt. außer dann zur abgabe des scheins. kannst also berughigt sein. hoffe konnrte dir helfen PEACE

Verkehrsunabhängige Überprüfung der Fahreignung

Personen, die von der Polizei im Besitz von Cannabis angetroffen werden, oder die unvorsichtigerweise bei Gesprächen mit der Polizei (bei Kontrollen, Hausdurchsuchungen, Vernehmungen) zugeben, gelegentlich Cannabis zu konsumieren und die im Besitz eines Führerscheins sind müssen damit rechnen, dass die Führerscheinstelle verständigt wird. Diese kann ihnen Drogenscreenings (Urintests, Haartests) vorschreiben. Meist handelt es sich um etwa drei Urintests über einen Zeitraum von 6 Monaten, die vom Führerscheininhaber selbst zu bezahlen sind. Fehlt dafür das Geld, kommen die Testserebnisse zu spät oder können sie keine Zweifel an der Abstinenz ausräumen, dann ist mit dem Entzug der Fahrerlaubnis zu rechnen. Vor dem Führerscheinentzug können keine Rechtsmittel eingelegt werden.

Quelle (mit weiteren Ausführungen): http://www.drogenpolitik.org/politik/fuehrerschein/index.php

Hab noch vergessen zu fragen: Ist während so einem Screening der Führerschein weg oder kann man den in der Zeit behalten?Wie gesagt,das ist fast nen Jahr her.Also vor dem Test an sich hab ich keine Angst.lg

Das verstehe ich ja alles.Es ist nur so,dass wenn ich mein FS nie verloren hätte ich ja garkeine Probleme hätte.ich wurde auch nirgends hinbstellt oder sowas.ich muß mein FS nur neu beantragen bei der Führerscheinstelle und will einfach nur wissen,dass wenn ich da jetzt hingehe die sagen können "wär uns ja egal gewesen aber das sie schonmal da sin".Mit verloren mein ich verbasselt nicht eingezogen oder sowas!!!lg

Aber es kann doch nicht sein,das ich ohne den Verlust des Führerscheins nie von denen gehört hätte.Das find ich nur so komisch daran im Moment.Das wäre ja da fast Verarschung weil ich mich ja jetzt wie "selbst anzeige" bei der Neubeantragung des FS.lg

Streetcat666 was schreibst du hier für ein gas??? wenn de keinen plan hast einfach mal... du weisst. drogenscreenings sind freiwillig und erfolgen im rahmen einer MPU und werden nicht einfach so von der führferscheinstelle gefordert

ich denke, du musst ein paar mal zum drogenscreening und das wars dann. genaues kann man da nicht sagen weil die strassenverkehrsbehörden sowas wie ein hoheitsrecht haben und jede behörde da anders entscheidet.

ich denke, du musst höchstens ein paar mal zum drogenscreening und das wars dann.

Was möchtest Du wissen?