drogenscreen und seine folgen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Cannabiskonsum hat keine rechtlichen Folgen, so lange er nicht im Straßenverkehr festgestellt worden ist.
Allerdings muss die Frage gestattet sein, wieso Du auf Cannabis getestet werden solltest, wenn Du nicht als Fahrzeugführer am Straßenverkehr teilgenommen hast.

Die Polizei testet nämlich nicht einfach so auf bloßen Verdacht und Anlass, allerdings gilt auch http://www.zeit.de/wissen/2014-10/marihuana-kiffen-fuehrerscheinentzug

relabel 25.07.2016, 09:00

Ich wurde mit knapp 2 Gramm Cannabis von der zivilpolizei zu Fuss erwischt.

0
aXXLJ 25.07.2016, 13:27
@relabel

Und solltest dann ein Urin-Screening über Dich ergehen lassen?
Bist Du Führerschein-Inhaber?

0
relabel 26.07.2016, 06:16
@aXXLJ

Nein ich besitze keinen Führerschein ich mache momentan auch keinen. Ich wurde gestern getestet, der Test war positiv, machen die trotzdem noch den zweiten Test mit mir?

0
aXXLJ 26.07.2016, 06:38
@relabel

Wenn Du sagst, "ich wurde gestern getestet", dann hast Du diesem Test freiwillig zugestimmt? Hat man Dir nicht gesagt, dass Du den Test auch verweigern darfst, ohne dass dies Konsequenzen hat?

0
relabel 26.07.2016, 10:58
@aXXLJ

Im Gericht meinten sie, Ich müsse 25 sozialStd machen (habe ich absolviert) und das ich zwei urintests machen müsse, ob sie gemeint haben das ich es verweigern kann, weiss ich leider nicht mehr 

0
relabel 26.07.2016, 11:03
@relabel

aber ich glaube das sie meinten das wenn ich die Auflagen nicht erfüllte, das ich eine härtere Strafe bekomme

0
aXXLJ 26.07.2016, 13:36
@relabel

Jetzt  erst verstehe ich den Zusammenhang. Du machst Urin-Screenings, zu denen Du gerichtlich verurteilt worden bist. Davon hattest Du in Deiner Eingangsfrage nichts erwähnt.

0
relabel 26.07.2016, 14:51
@aXXLJ

Ja das hätte ich evt. Sagen müssen^^  

Den Test den ich vollzogen habe, ist positiv den muss ich möglichst schnell zum Amtsgericht bringen, was machen Sie aber wenn sie sehen das der positiv ist? Muss ich den zweiten Test trotzdem noch machen? 

0
aXXLJ 26.07.2016, 16:13
@relabel

Wenn der erste Test positov ist, besteht (noch) kein Anlass zur Sorge. Erst wenn der zweite auch positiv ist (man macht eine sog. Verlaufskurve der ab- oder zunehmende-Abbauprodukt-Werte), dann kann es gut sein, dass zusätzliche Schwierigkeiten auftauchen.

0
relabel 26.07.2016, 16:37
@aXXLJ

Gut das zu wissen, der zweite wird aufjedenfall negativ sein, darum kümmere ich mich, wenn der zweite negativ ist, kommen dann noch irgendwelche strafen o.ä auf mich zu?

Bzw was könnte auf mich zukommen ?

0
aXXLJ 26.07.2016, 17:35
@relabel

Verpflichtung zur Teilnahme an Drogenberatungsgespräche; evtl. Verlängerung der Drogen-Screenings

0
aXXLJ 27.07.2016, 06:46
@aXXLJ

Danke für die Wertung als hilfreichste Antwort

0

Was möchtest Du wissen?