Drogenkonsum in der Punkszene?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Gemueseman,

prinzipiell gibt es in absolut jeder Szene Drogenkonsumenten und auch Menschen die strikt gegen so etwas sind.

Jedoch solltest du hier nicht von Punk als Szene ausgehen, sondern dir sollte klarwerden, dass es sich um eine Lebenseinstellung handelt, die einschließt, dass man einfach genau das tut, was man tun möchte und sich von nichts und niemandem dabei stören lässt, sei es eine Person mit einer etwas anderen Meinung zu dem Thema oder sogar der Staat. Wenn man also vom Ideal der meisten Punks ausgeht, einem anarchieähnlichem Zustand in unserer Gesellschaft, oder gar einer Anarchie, kann jeder wie oben geschrieben das tun, was er tun möchte, ohne dabei von irgendjemandem wegen Gesetzen oder ähnlichem gestört zu werden. 

Ich finde es absolut schrecklich, wie jeder Mensch, der das Wort "Punk" hört an alle Klischees denkt, an Obdachlose, die trinken, faul sind und nicht arbeiten, obwohl das in den meisten Fällen nicht ansatzweise zutrifft. Punk zu sein bedeutet, sich von der Gesellschaft abzuheben, so zu sein, wie man möchte, das zu tun, was man möchte, seine Meinung zu allem zu äußern, was einem etwas bedeutet und sein Leben nach seinen eigenen Regeln zu leben. 

Zurück zu deiner Frage:

Der Konsum von Drogen gehört eben für manche Menschen zu den Dingen im Leben, die ihnen gefallen und sie gerne tun, somit ist das nach der Idee einer Anarchie, absolut nicht verwerflich. Jeder Mensch hat jedoch eine andere Einstellung zu diesem Thema, somit gibt es auch Punks, die in ihrem Leben keine Drogen anfassen, weil sie es einfach zum Leben nicht brauchen und eben kein Interesse daran haben. Drogen haben nur nach den Klischees etwas mit dem Leben als Punk zu tun, das kann jeder, der dieses Leben auslebt anders sehen, aber das hier ist nun mal meine Meinung dazu. Ich würde an deiner Stelle mal bedenken, wie viele Menschen ohne Szenenzugehörigkeit oder in anderen Szenen Kontakt mit Drogen haben. (Das gibt den Menschen mit Vorurteilen meist ganz schön zu denken.)

Man sollte sich jedoch nicht nur bei der Punk-Szene nicht auf die Klischees verlassen, sondern immer im Leben. Der erste Einrduck und das was man über manche Menschen sagt, muss nicht im Ansatz stimmen. Man sollte sich generell von allen Menschen und eben auch alle Problemen auf dieser Welt ein eigenes Bild machen, um mitreden zu können und seine Meinung preisgeben zu können. 

Zu dem Verhältnis mit der Straight-Edge-Szene und deinen Fragen zu diesem Thema kann ich dir leider wenig sagen, vielleicht findest du ja im Internet ein paar grundlegende Informationen.

Ich hoffe ich konnte dir mit meiner Antwort ein bisschen weiterhelfen.

Hab vergessen bei meiner Frage das Wort "Klischee" in Anführungszeichen zu setzen.^^

Natürlich ist mir klar, dass nicht jeder "Punk" automatisch drogenabhängig und verwahrlost ist, weil er dieser "Szene" angehört. ;)

Aber, mir war es wichtig von jemanden, der ein bisschen mehr Ahnung von der Materie/Szene hat, eine Meinung/Informationen zu hören, da ja auch bei Wikipedia im Zusammenhang mit dem Suchbegriff "Punk" das Stichwort "Straight-Edge"-Bewegung fiel, die sich von der (Hardcore-?)Punkszene abspaltete, und aufgrund dieser Erwähnung dachte ich, dass dieser Sachverhalt "Drogen in der Punkszene" eine evt. wichtige/umstrittene Rolle in der Szene, (wenn/falls es sie auch/noch so gibt) spielt, in welcher Art und Weise auch immer.

Aber, deine Beantwortung gefiel mir sehr, vielen Dank! :)

LG Gemueseman

0

Super Antwort! ;)

1

Kann nur aus meiner Erfahrung sprechen, kann sein dass das auch nur eine Ausnahme ist, aber die, welche ich kenne, sind teilweise echt schwer abhängig. Ein guter Freund zB ist ein Punk und seit 15 Jahren drogensüchtig, seine Freunde auch.

Aber wie gesagt, sind nur die Leute die ich kenne, wie es so verteilt ist etc, weiß ich leider nicht, würde mich aber auch interessieren :D

Vorwiegend Bier, selten Cannabis.

Jedenfalls damals zu meiner Zeit, aber das ist lange her.

Die heutigen Punks sind aber auch keine Punks im eigentlichen Sinn.

Warum sind die heutigen Punks, keine Punks im eigentlichen Sinne mehr sind? Ist die Antwort auf die vielen "Modepunks" bezogen oder auf veränderte Lebenseinstellungen?

0

Was möchtest Du wissen?