Drogenkonsum- Auswirkungen auf Lernprozess?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Guten Abend, ich habe das Gefühl, du möchtest spezifisch zu Cannabis Antworten erhalten ;)
Kann ich dir gerne weiterhelfen (ich kann es versuchen.)
Meinen Erfahrungen nach, nehmen die kognitiven Leistungsfähigkeiten ab in Richtung Mathematik, Physik, nehmen jedoch zu in Richtung bildnerisches Gestalten, Sprachen und Musik. Was jedoch enorm auffällt, ist die Konzentrationsschwäche. Es ist praktisch nicht mehr möglich, jemandem zuzuhören, wenn es einem nicht interessiert. Diese ebengenannte Schwäche verringert sich jedoch wieder bei Abstinenz / ist sogar manchmal vollständig reversibel.
Neuste Studien haben ergeben, dass Cannabis nicht dumm macht, jedoch zu einer Abnahme der geistigen Leistungsfähigkeit und der Konzentration führt, ebenfalls, dass diese Schäden jedoch grösstenteils reversibel sind.
Mein Fazit: Kiffen verursacht leichte Schäden im Bereich der psychischen Leistungsfähigkeit (ich finde, man kann durchaus sagen, es macht ein bisschen dümmer, auch wenn dieser Begriff natürlich nur relativ ist, und auch trotz wiederlegung von Studien, denn diese wiederlegen sich auch häufig gegenseitig.) Man darf nicht immer alles glauben. Kiffen kann jedoch auch starke psychische Störungen hervorrufen, latente Psychosen auslösen, etc. Damit ist nicht zu spassen.
Fazit 2: Klüger wirst du dadurch nicht, wenn du auf der sicheren Seite sein willst, solltest du es bleiben lassen.
Mfg Broccoli333

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du des Öfteren Exctasy einwirfst kannst du eine Buchseite lesen und dich am Ende nicht mehr erinnern was da stand. Finger weg von Exctasy!!! Während des Marihuana Konsums bist du viel zu gechillt zum lernen aber da gibt's keine Nebenwirkungen am Tag darauf. Mehr Erfahrungen hab ich nicht !:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Drogenkonsum hat vor allem FOlgen auf die Konzentration. Man konzentriert sich nicht mehr auf das Wesentliche (Schulbesuch, Lernen), sondern nur auf das Befriedigen seiner Bedürfnisse, die einen sonst wahnsinnig machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mikky13
17.02.2016, 20:16

Ok,

gibt es aber auch wirklich nachweisliche Auswirkungen? 

Kann man zum Beispiel neurologisch nachweisen, dass Kiffen "dumm" macht? Oder, dass Leute die zum Beispiel kiffen, anders lernen? ( abgesehen von der Konzentrationschwäche, sich die Drogen besorgen zu müssen)

0
Kommentar von Soeber
17.02.2016, 20:25

Nein das stimmt ganz sicher so nicht! Bin selbst eine leidenschaftliche kifferin, aber komischerweise besitze ich einen Notendurchschitt von 1, 5...

1

kommt darauf an welche und in welcher menge konsumiert wird

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mikky13
17.02.2016, 20:13

Cannabis zum Beispiel! 

0

Was möchtest Du wissen?