Drogenentzug nur in der Psychiatrie?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Soweit ich weiß nein. Aber wer einen Entzug macht braucht auch psychiatrische Unterstützung. Außerdem funktioniert so ein Entzug nur wenn er freiwillig geschieht. Die jenigen, die Zwangseingewiesen werden sind meist nach kurzer Zeit wieder drauf. Ist eben auch eine Kopfsache. Wenn einer nicht will hilft alles nichts.

Das sind keine Irrenanstalten wie vor hundert Jahren mehr und selbst in der geschlossenen Psychiatrie kann man sich jederzeit entlassen lassen. Wenn Du privat einen Arzt gut kennst, kann der Dich mit Medis auch zu Hause entziehen/(außer bei Morphiumabkömmlingen , da ist der Entzug zu heftig)

Wiki sagt, man kommt auf eine Entzugsstation oder man entgiftet im Spital, klingt beides nach Psychiatrie.

0
@rikolah

Das sind die geschlossenen Abteilungen der psychiatrischen Stationen der Krankenhäuser.Da kriegst Du Medis , es wird gebastelt , gequasselt, gemalt und spaziert. Entlassen kannst Du Dich jederzeit auf eigene Gefahr.

1

ich weiss aus eigener erfahrung, dass man sich NICHT allein entlassen kann wenn die das nicht wollen. dann holen die den amtsrichter und du kriegst ne zwangsunterbringung. von daher...

Was möchtest Du wissen?