Drogen zur Beruhigung nehmen und um auf andere Gedanken zu kommen?

9 Antworten

Kannst du machen, ist aber das typische Bild von einer Flucht vor der Realität mittels Drogen - sprich, typischer Drogenmissbrauch. Wenn du dich und dein Umfeld nicht ändern kannst, welches dir diese Probleme bereitet - sei es nun aufgrund von Behinderung oder sonstiges, kann man mit einem Arzt um ein unterstützendes Medikament bitten.

Das ganze selbst in die Hand nehmen, wie du es vorhast, kann man natürlich machen - allerdings fehlt dir denke ich die Erfahrung Drogen sinnvoll für eine Therapie zu nutzen. Da können Therapeuten aufgrund ihres alltags natürlich besser helfen.

Bei einem Alleingang besteht auch die größere Gefahr einer Abhängigkeit, da eine Abhängigkeit meist immer mit dem Gedanken anfängt das man es "Unter Kontrolle hat" anfängt.

Nikotin hat im Übrigen erst dann eine beruhigende Wirkung, sobald sich eine Abhängigkeit eingesetzt hat - denn die Entzugserscheinungen sind die, die ein wenig stressen und eine weitere Zigarette dadurch beruhigend wirkt.

Ich wünsch dir alles Gute~

Drogenkonsum hat viele üble Nachteile, aber nun halt mal auch Vorteile, wäre es nicht so, so würde niemand jemals Drogen zu sich nehmen. Tatsache ist, dass schon immer, sehr viele Menschen Drogen konsumieren, wobei Nikotin, Alkohol und manche Medikamente selbstverständlich Drogen sind. Es geht um das Mass und darum was wichtiger ist. Wenn dich das Rauchen beruhigt und von Suizidgedanken ablenkt, so rauche! Deine Probleme löst du damit nicht, aber als vorübergehende Hilfestellung finde ich das ok. Geniesse die Wirkung von Nikotin und mache mit Ausdauer eine Therapie in Sachen Suizidgedanken. Hast du deine Suizidprobleme gelöst, was durchaus sehr wohl möglich ist, lasse das Rauchen wieder bleiben, oder wie immer du dann willst. Rauche ohne Schuldgefühle! Viel Kraft, Mut und Beharrlichkeit wünsche ich dir! Patrickson (P.S. Nimm keine Benzodiazepine und keine Opiate!) 

naja für den moment taugts vl. aber deine probleme musste iwann lösen sonst macht es dich kaputt. jeder braucht mal ne ablenkung. aber jeder braucht auch ein leben das einen nicht in den wahnsinn treibt. rauch einen und denk drüber nach was du verändern kannst. und nicht um auf andere gedanken zu kommen. wenn du einen plan hast DANN kannst du von selber abschalten. und dann spricht auch nix gegen a bierle danach noch hinter her :) ABER: setz es auch um sonst bringts nix xD

Was möchtest Du wissen?