Drogen und Gesellschaft?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es kommt natürlich grundsätzlich darauf an, um welche Drogen es sich handelt. Denn Alkohol, Zigaretten, Kaffee, usw. sind ja gewissermaßen gesellschaftlich akzeptiert und werden als 'normal' wahrgenommen. Geht es aber um Marihuana, Meth, usw. sieht es dann aber anders aus.
Ich finde es auch etwas paradox, dass sich die Leute über die Kiffer aufregen, aber jeden Abend ihr Feierabendbier trinken, aber nun ja...

Ich denke, dass die Leute einen Menschen dann verurteilen, wenn er sich und seine Sucht nicht mehr unter Kontrolle hat; in vielen Augen sind diese menschen dann eben nichts mehr Wert, weil sie ihr Leben mit Drogen verschwendenund sich selber schaden.
Aber natürlich kann sich jeder an leute wenden, die einem helfen, es gibt genug Leute, die sich das zu ihrem Beruf gemacht haben ;)

Und wenn Schwangere Drogen nehmen ist das sowieso das allerletzte. Es ist das eine wenn sie sich selbst schaden, aber wenn sie noch dazu ein unschuldiges Kind mit reinziehen finde ich das absolut nicht okay.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Schwangere Drogen zu nehmen und auf gesellschaftliche Akzeptanz zu hoffen ist schon ziemlich naiv, wenn man das so ausdrücken kann. Ich persönlich bin auch dafür, dass aktuell illegale Drogen in der Gesellschaft eine höhere Akzeptanz erhalten, da es sich lediglich um ein Akt der Selbstschädigung handelt. Bei Schwangeren ist das was anderes, da sie nicht nur sich selbst, sondern auch ihr ungeborenes Kind schädigen. Das du dafür zumindest kritische Blicke und mahnende Worte erntest, ist wohl selbstverständlich. Um das zu ändern musst du die einzig richtige Entscheidung treffen und aufhören. Falls du das nicht einfach kannst, dann melde dich bei einer der Institutionen, die sich darauf spezialisiert haben, und mach einen überwachten Enzug, die schauen einen sicher auch nicht schräg an. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liegt an der Politik... Allgemein finde ich jeder soll mit seinem leben machen was er möchte vorausgesetzt er schadet damit keiner anderen Person. Mir ist es egal ob jemand schwul sein möchte Basketball spielen oder Drogen nehmen möchte, jeder was er für richtig hält um glücklich zu sein. Allerdings können manche Drogen das Kind schädigen, da kann ich es verstehen dass es nicht so gern gesehen wird wenn eine schwangere Heroin oder Alkohol oder so konsumiert^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das bei dir der Fall ist, dass du in der Schwangerschaft Drogen nimmst, solltest du das lassen, wenn du ein gesundes Kind bekommen möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als schwangere hat man Verantwortung für jemand der nicht gefragt wurde ob er 1. leben will, 2.  Drogen konsumieren will.

Da Drogen, egall welche, nun mal nicht Gesundheitsfördernd sind, sollte man zumindest in deer Schwangerschaft mal nix  nehmen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Warum sind alle so ignorant ?"

Weil sie mehr Wissen haben als du, z.b. dass eine ganze Reihe von Drogen in der Schwangerschaft lebenslange Folgeschäden für das ungeborene haben können, was du anscheinend nicht weißt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?