Drogen-Test

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Test zu Hause und selbst einschicken ist Quatsch, da kann man ja auch die Probe der Oma, die clean ist, einschicken. Wenn der Test irgendeine Beweiskraft haben soll, muss der Arzt die Identität des Getesteten feststellen und mit Blut, Urin und evtl auch Haaren (Kokain wie Fußballtrainer D.) den Test durch ein geeignetes Labor veranlassen. Das macht nicht jeder Arzt. Evtl bei der nächsten Gerichtsmedizin nachfragen. Es kostet auf jeden Fall einiges.

nein ! nicht die polizei ! die dürfen das nur bei verdacht auf drogenmißbrauch machen ! freiwillig, also für dich selbst / arbeitgeber / eltern der freundin usw. : da gehste einfach zu deinem arzt (z.B.** großes blutbild** oder so ). vielleicht ja auch beim gesundheitsamt ?!? ich weiß aus eigener erfahrung, (exuser/substitutionsprogramm), das ärzte welche mit diesem programm arbeiten, ständig drogentests machen. auch von gerichten angeordnete sogenannte clean-nachweise, über einen zeitraum von z.B. einem (1) jahr oder so , werden auch teilweise von ärzten ausgestellt. aber was mir gerade auffällt ist doch eigentlich ganz logisch : DROGENBERATER/in !!! ein guter wird dir schon am telefon erschöpfend auskunft geben zu deinem problem ---oder ja auch gerade eben "nicht-problem" !!
also.....bleib clean alter !! ein exuser .. seit '94

Die Polizei ist für freiwillige Tests nicht zuständig. Die Polizei führt normalerweise auch keine Tests durch (nur Tests um einen Verdacht zu verstärken, die richtigen Tests werden dann immer durch einen Arzt durchgeführt).

Wende Dich einfach an einen Allgemeinmediziner, der nimmt dir Blut ab (evtl. auch eine Haarprobe) und lässt es im Labor untersuchen. Die Kosten musst du in dem Fall selbst tragen!

Was möchtest Du wissen?