Drogen Problem Kokain ?

3 Antworten

Sorry, mein Freund aber DU eierst rum. Bei dem Thema gibt es keine eierlegende Wollmilchsau.

Wegen der Arbeit brachst Du Dir keine Sorgen zu machen, wenn Du nicht zur stationären Entzugsbehandlung gehst, ist jetzt schon abzusehen, dass Du demnächst durchgängig Koks ziehen wirst. Dann ist der Job eh über kurz oder lang weg. Du solltest doch gemerkt haben, dass Du ohne Hilfe und mit der Möglichkeit an Stoff zu kommen, nicht stark genug bist.

Ich würde Dir raten, triff erstmal die Entscheidung, ob Du überhaupt aufhören willst, das hast du noch nicht. Wenn Du tatsächlich willst, ab in die Psychiatrie auf die entsprechende Station. Wenn Du wieder halbwegs klar bist, gibt es dort Leute, die Dir Möglichkeiten zeigen, wie es weitergehen kann.

Wie immer Du Dich entscheidest, ich wünsche Dir alles Gute.

harobo

Du willst wegen dem Job nicht in einen Entzug? Das ist ja dummes blabla wenn du jetzt keinen machst, hast du wohl in 4-5 Monaten die Gelegenheit dazu da du dann keinen Job mehr haben wirst.

Ich fühl mich komisch ohne Koks! Ja hallooo dat nennt man Endzugserscheinungen damit wirst du dich wohl anfreunden müssen. Es gibt leider keinen Entzug ohne Entzug.

Solange du selbst nicht bereit bist, einen Entzug in einer Klinik zu machen, und einen harten Schnitt in deinem Leben zu vollziehen, solang geht es bergab.

Ich wünsche dir nur das beste!

 

 

Doch klar möchte ich ein Entzug machen ich möchte wieder voll im Leben stehen ohne diesen dreck weil ich merke das ich ein ganz anderer Mensch geworden bin seit ich konsumiere. 

Verfliegen die Entzugserscheinungen mit der Zeit?

Danke für deine Antwort.

0
@SammyCob

Ja na klar gehen die Entzugserscheinungen weg, wenn du wieder ne Zeit lang clean bist.

1
@Anonym03211230

Das ist wie mit allen schweren und langwierigen Sachen wenn man es will und die nötigen Eier in der Hose hat dann wird das schon. Aufgeben ist immer leichter aber meistens keine Option.

Koks ist halt übel! Aber da muß Mann halt durch! Ich wünsche dir die nötige Ausdauer und hoffe das du mir in einem Jahr schreiben kannst: "Ich hab es gepackt!"

0
@BudyMcBud

 bin auch kein Kind von Traurigkeit und jeder baut mal Sch. und fällt auf die Nase, schlimm wird das erst wenn man liegen bleibt.

0
@SammyCob

Ja natürlich verfliegen die :) Lies doch einfach mal ein bisschen was über Entzug. Ich denke man kann sagen je weniger ausgeprägt die Abhängigkeit ist desto einfacher wird der Entzug. Lass dir also nicht zu viel Zeit mit der Entscheidung. Das macht es nur schwieriger.

0

Hallo wollte mal nachhören wie es dir so geht und ob du jetzt clean bist?

Brustschmerzen von Kokain - Psyche?

Hallo,

vorab: Ja, Drogen sind schlecht und ich empfehle sie niemanden. ich habe vor 2 Monaten im Übermaß Kokain konsumiert, war jedoch "geübt" und habe schon davor des öfteren zum Feiern gekokst. An dem einen Tag haben wir es absolut übertrieben und alle paar Minuten wurde gezogen. Fazit: Der Puls war endlos hoch und stechen in der Brust inkl. tauber Arm. Diese Symptome brachten leichte Panik, weil es sehr nach einem Herzinfarkt aussah. Wurde bisschen beruhigt und bin dann schlafen gegangen. Am nächsten Tag war schon alles ein wenig besser, außer das Stechen. Habe EKG machen lassen, Blutabnahme ... Alles in absolut bester Ordnung! Niemand konnte sich den Schmerz erklären.

Habe danach auch selbstverständlich sehr nüchtern gelebt. In der Zeit waren die Schmerzen sehr zurück gegangen. Nur wenn ich mich drauf fokussierte kam das Stechen. Vor allem beim Kiffen. ( Was ich auch nur ab und zu tat).

Nun kam der Tag ich fing wieder an einmal zu koksen und selbstverständlich kam auch der Schmerz, aber auch nur dann wenn ich dran dachte. Wieder ein wenig Panik kam auf, die jedoch schnell verschwand.

Bin gerade dabei ein 24 stunden Blutdruckgerät zu tragen um nochmal zu checken, aber denke es wird alles super sein. Was tu ich nun? Ich bin mir beinahe zu 100% sicher das mein Kopf mir einen Streich spielt und es regelrecht Phantomschmerzen sein werden. Kann und werde mit Drogen auf alle Fälle aufhören aber möchte dazu auch schmerzfrei leben, selbst dann wenn ich mich drauf fokussiere.

Was kann ich tun?

Mit freundlichen Grüßen Vielen Dank im Voraus!!

Michael (19 Jahre alt)

...zur Frage

kann mein körper selber drogen produzieren?

hallo freunde!manchmal, ja manchal, da stehe ich morgens auf und fühle mich high, wie auf drogen, einfach wie auf wolke 7, als würde ich schweben, und das obwohl ich nie drogen nehme.ich schnüfel keinen klebstoff, ich rauche kein gras,kein cannabis, kein dope, kein shit, kein crack, ich komsumiere kein lsd, keine magic mashroms, kein kokain, keine betaphimin, keine amphitamine, kein crystal math, kein ecstasy, keine halluzinogene, kein speed, ich spritze mir kein heroin.

wie s das möglich!?

...zur Frage

Macht Kokain sofort süchtig?

Ich habe seit Tagen ein Päckchen Kokain hier rum liegen hat mir ein Kumpel geschenkt nun will ich es ausprobieren um zu schauen ob das ballert. Hab aber Angst süchtig zu werden denn ich habe kein Budget für Kokain und ganja für ein Monat.

...zur Frage

Hilfe! Mein bester Freund nimmt Drogen?

Er hat mir mehr oder weniger freiwillig erzählt, er würde Drogen nehmen. Nicht "nur" Gras sondern LSD!! Ich will nicht dass er Drogen nimmt und fühle mich mega schlecht... Er soll bitte aufhören :( Aber ich weiß nicht ob und wie ich ihn darauf ansprechen soll :( Kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Was sind die Nebenwirkungen von koks?

...zur Frage

kann es sein das in diesem Kamistad gel irgednwie kokain oder so drinnen ist?

angeblich ist da nur kamille drin.

Das ist so ne salbe gegen schmerzen oder entzündungen im Mundraum.

Wenn ich das auftrage, fühle ich mich kurz benebelt, wie unter drogen und außerdem ist der schmerz SOFORT weg, so stelle ich mir es vor, wenn ich kokain blätter an eine schmerzende stelle im Mundraum nehmen würde... (in südamerika logischerweise..)

ist da wirklich nur kamille drin? Kamille so soll viel kraft haben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?