drogen merkmale

5 Antworten

Zieht ständig Nase hoch, hat vielleicht weite Pupillen, je nach Dosis, gepushtes Ego, wenig Geld wenn oft konsumiert.

Falls du es wissen willst, weil du es mal probieren willst und Schiss hast jemand würde das merken. Ich rate dir speziell von Kokain ab, das Preisleistungsverhältnis ist ein Witz. Kein guter Trip im vergleich zu anderen Drogen für viel weniger Geld. Leider, ist Kokain oft auch ein Statussymbol, wo leicht Leute drauf reinfallen, die gerne anderen imponieren. Diese geraten dann in eine Sucht und haben mies reingekackt.

1g = 80-100 Euro

Darüber hinaus macht es, neben Heroin und Crack von allen Drogen am schnellsten Abhängig.

Im Allgemeinen kannst du Kokainkosum an vielen Dingen erkennen: Stimmungsschwankungen, entzündete/gerötete Nasenlöcher, weiße Pulverrückstände in den Nasenlöchern, erweiterte Pupillen, Tics (permanentes Lippenlecken, Zucken o.ä.).....usw.

In "seiner" Umgebung kannst du dich ja mal umsehen nach Plastiktütchen (auch gerne mal von der Zigarettenschachtel das Tütchen), an denen Pulverrückstände zu finden sind, oder die "verschweißt" waren (Mülleimer!). Oder schau mal in seinen Geldbeutel und fahr an den Kanten von Geldkarte, Krankenkassenkarte o.ä. entlang, wenn du dann weiße Spuren an den Händen hast, weißt du Bescheid. Auch extrem abgenutzte Plastikkarten sind ein Indiz (Kokskristalle zerkratzen alles).

Wenn es jemand länger konsumiert, kann man es tatsächlich an seiner Nase erkennnen. Das eine Nasenloch ist geweitet im Gegensatz zum andern. Aber psychisch muss man es nicht direkt merken. Die meisten die Kokain konsumieren, haben ein extrem hohes Selbstwertgefühl, das heißt, dass sie denken sie wären die aller besten, coolsten, tollsten Menschen der Welt. Da Kokain sehr teuer ist (ca. 90 Euro pro Gramm) wirst du es daran erkennen dass jemand der regelmäßig Kokain nimmt, trotz guten Verdienst immer sehr pleite sein wird. Außerdem essen die meisten sehr wenig, da Kokain das Hungergefühl vertreibt. Außerdem hat er sehr geweitete oder auch sehr zusammengezogene Pupillen. Jemand der Kokain konsumiert, muss dies nicht unbedingt regelmäßig machen. Es gibt auch Menschen die sich da unter Kontrolle habe und das ganze mal ganz selten machen. Dann wird es schwer dies zu erkennen. Außerdem kannst du, falls du dir Sorgen um jemand in deiner Familie oder in deinem Freundeskreis machst, einfach mal seine Karten im Geldbeutel nehmen und über den Geldbeutel streichen. Bleiben dabei vielleicht weiße Rückstände kleben? Eventuell kaut er auch übertrieben viel Kaugummi und und und. Es gibt da soviele Anzeichen, die eventuell aber auch keine Anzeichen sind, sondern an was anderem liegen. So ganz genau kannst du das nie sagen, da es keine 100% sichere Anzeichen gibt.

Welche negativen Nebenwirkungen hat Koks, wenn man es 1malnpro Woche nimmt?

Ich (22 f) habe einen netten Mann (28) kennen gelernt. Wir haben ähnliche Ansichten und Interessen, können über viele Dinge diskutieren und er scheint auch relativ reif zu sein. Was mich allerdings beunruhigt ist, dass er ab und zu kokst. Ich selber habe das noch nie ausprobiert und es auch nicht vor, aber ich habe schon viele negativen Dinge darüber gehört unteranderem, dass es sehr aggressiv machen kann und man schnell davon abhängig wird. So viel ich weiss nimmt er es nur am Wochenende. Was denkt ihr, sollte ich mich lieber nicht mehr mit ihm treffen? Wie gefährlich ist es?

...zur Frage

Wird bei einem Urintest für die MPU auf jede Droge getestet?

Hallo ich wollte gerne wissen ob bei einer 1Jahres Abstinenz bei dem Urintest auch auf andere Drogen getestet wird ? Grund wäre Kokain am Steuer . Was wäre wenn man in der Zeit Gras konsumiert hat ? Wie lange wäre es im Urin nachweisbar ?

...zur Frage

Nachbar konsumiert Marihuana und dealt mit Kokain?

Hallo wie oben beschrieben wohnt bei uns ein Typ der regelmäßig Drogen vertickt. Das sind keine Vermutungen sondern ich habe beweise auf meinem handy. Jetzt wollte ich fragen ob ihn anonym anzeigen kann damit dass mal eine Ende hat.

...zur Frage

Mein Freund nimmt koks was tun:(?

Mein Freund nimmt reg. Koks, er hält mich aber davon ganz raus, mein Bruder kennt ihn gut(mein Bruder nimmt nichts) aber mein Bruder hat immer Andeutung gemacht das ich nichts mit ihn zutun haben sollte, ich möchte ihn aber nicht gerne aufgeben da ich ihn wirklich sehr liebe, möchte aber auch ungern Stress mit meiner Familie was soll ich tun:(

...zur Frage

Kokain und Prostituierte?

Hallo,

man hört immer wieder, dass Feierlichkeiten wo Kokain und bezahlte Mädchen mit im Spiel sind so besonders sind. Warum ist das so ?? Ist den der Verkehr mit Frauen besser, wenn man zuvor Drogen konsumiert hat und besser die Sau raus kriegt ?? Oder weil man sich nicht mehr erinnern kann und kein schlechtes Gewissen ggü der Frau z.B. hat ???

Bitte klärt mich auf !!

...zur Frage

Drogen - Freund - Hilfe?

Moin,

ich bin mit meinem Freund seit 4 1/2 Jahren glücklich zusammen.

Wir reden sehr offen über alles, nur ist er ein notorischer Lügner, was Themen wie Drogen angeht.

Ich wusste von Anfang an unserer Beziehung, dass er kifft. Finde ich nicht weiter schlimm, weil er sein Leben gut auf die Reihe bekommt. Er hat auch schon chemische Drogen wie Ecstasy (ich auch), Speed, Koks, MDMA, Pilze und Pappen genommen. Nur ausprobiert und wenn mit einem Abstand von mehreren Monaten wieder genommen.

Seit einiger Zeit scheint er auf Koks hängen geblieben zu sein. Er hat nach dem ersten Mal gesagt, dass er es eigentlich nicht so toll findet und es für die Wirkung ziemlich teuer ist. Ich dachte das Thema wäre damit gegessen, aber er hat es immer wieder mit nem Freund genommen. Ich habe ihm gesagt, dass es zu teuer ist und dass er es gerne ab und zu machen kann, aber nicht abhängig werden darf.

Er hat mich dann irgendwann angefangen anzulügen, nur habe ich es an seiner Art gemerkt, dass er gekokst hatte. Ich bin sehr wütend und traurig geworden, nachdem ich gemerkt hatte, dass er mich öfters deswegen angelogen hatte.

Mit Gras habe ich echt kein Problem, aber Koks ist unheimlich teuer und er kommt da nicht so leicht von weg. Seine richtig schwere Zeit hatte er vor einem Vierteljahr. Mittlerweile macht er es nur noch ab und zu am Wochenende und nur wenn er bei Freunden ist oder ich weg bin.

Ich werde immer noch sehr wütend und traurig, wenn ich merke, dass er wieder gekokst hat. Ich werde ihn deswegen so schnell nicht aufgeben, ich kann nur so wenig mit meinen Freunden oder Verwandten darüber reden.

Er hat sein ganzes Erspartes ausgegeben, also keine Rücklagen mehr (für Urlaub oder sonstiges).

Meine Frage ist nun, wie würdet ihr mit der Situation umgehen? Kennt ihr das aus eurer Beziehung?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?