Drogen Kontrolle polizei?

5 Antworten

Hallo

Die Lehrmeinung geht davon aus, daß bis zu 24 Stunden nach dem Konsum nicht ausgeschlossen werden kann, daß der Konsument noch unter Drogeneinfluß steht. Das Maß für diese Zeitspanne ist der THC-Wert, der bei einem wirklich gelegentlichen Konsumenten innerhalb 24 Stunden unter die 1 ng-Grenze rutschen sollte.

Diese Grenze ist KEINE Grenze im Sinne einer Ursachen-Wirkungs-Beziehung wie beim Alkohol, sondern es ist ein Maß für den Zeitraum. Je häufiger konsumiert, desto "ungenauer" wird diese "Uhr" aber.

was bei dir aber entscheidend sein wird sind deine Abbauwerte!

wenn diese über 75ng/ml liegen wird sofort der Führerschein entzogen und die MPU angeordnet, sollten sie über 25ng/ml bis 75ng/ml liegen wird ein ärztliches Attest angeordnet

Guten Abend,

soweit ich weiß bekommt man nur Punkte und Führerschein-Entzug, wenn man sich während der Fahrt im Rauschzustand befindet. Nachweißbar ist der Wirkstoff THC, welcher aufgrund seiner lipophilen Eigenschaft extrem langsam abgebaut wird, auch noch Monate nach dem Konsum im Fettgewebe des Körpers. In den Haaren ist THC sogar bis zu 10 Monaten nach dem letzten Konsom nachweisbar.

Ich hoffe ich konnte helfen.

LG Viper

In den haaren bis zu 2 jahre

0

er hätte nichts davon tun müssen.

die polizisten sind weder ausgbildet, noch berechtigt solche tests durchführen und auswerten zu können/dürfen.

vermutlich ist es noch nachweisbar und das gibt dann ärger.

Ach nee? Polizisten dürfen einem Anfangsverdacht nicht nachgehen?
Und: sie haben keine Auswertung durchgeführt - sie haben ihn wegen einer Auffälligkeit der Blutabnahme zugeführt.
Würdest Du Dich besser fühlen, wenn keine Kontrollen durchgeführt würden, bekiffte Leute ein Auto lenken und evtl. schwere Unfälle -mit Personenschäden- verursachen ?

0
@kleinewanduhr

sie können gerne ihrem anfangsverdacht nachgehen.

schnelltests sind aber genau so freiwillig wie das rumgehampele auf der straße. man muss sich nicht nach gutdünken eines beamten in er öffentlichkeit zum affen machen. und das ist auch gut so.

gibt es echte verdachtspunkte, dann kann ein bluttest erzwungen werden. und die gab es hier sicher nicht, denn er war nicht mehr bekifft.

0

Positiver Bluttest ohne MPU?

Hallo, Wenn jemand von der Polizei angehalten wurde, Cannabis am Vorabend konsumiert hat und einen Bluttest ablegen musste heißt das ja dass er positiv ausfällt auch wenn man nicht high war. Die Frage ist ob man auf jeden Fall MPU bekommt oder ob es auch eine Chance gibt nur mit Fahrverbot und Bußgeld davon zu kommen?

...zur Frage

Strafe für 2 maliges überschreiten der Geschwindigkeit?

Hallo Ich wurde vor ein Paar Wochen geblitzt und habe ein Schreiben bekommen wo Ich 34km/h (nach abzügen) zu schnell war.

Heute wurde Ich mit einem LKW (Gefahrgut)auf der Landstraße geblitzt mit max. 89km/h

Mit was/wie viel Strafe kann ich rechnen?

...zur Frage

Von kripo angehalten als fahrer , beifahrer hatte cannabis dabei

Wurde letztens von der kripo angehalten bei meinem kollegen haben die ca 2 gramm mariuhanna gefunden , im handschuhfach waren ebenfalls vom beifahrer 0,5 gramm und blättchen , die haben uns beide auf die wache mitgenommen und von oben bis unten durchsucht ,aber nicht mehr gefunden , mein kollege hat angegeben dass alles von ihm ist , bei mir haben die keinen drogentest durchgeführt habe auch gesagt das ich damit nichts zutun hab und nichts davon wusste etc , jetzt meine frage muss ich mit irgendetwas rechnen??

...zur Frage

Fahren nach Cannabiskonsum - Fahrzeughalter

Guten Abend,

Mit welchen gesetzlichen Folgen hat der Fahrzeughalter zu rechnen, nachdem der Fahrzeugführer angehalten, kontroliert und positiv getestet wurde, nachdem er Cannabis konsumiert hat? (Bzw. Alkohol)

Wird jenes irgendwelche Folgen für den Fahrzeughalter haben, auch wenn er nichts vom Drogeneinfluss des Fahrers wusste?

MfG, Yanniktism

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?