Drogen.. Kann man ohne hilfe einfach aufhören?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

wie oft willst du den theard noch öffnen. Das kann man nicht genau sagen wenn man nicht weiß wie viel die Person konsumiert. Es gibt auch Leute die schaffen es ohne probleme weil sie wissen das es nur ne Kopf sache ist, auch stark abhängige, aber das ist ehr selten. Das Zeug macht den Kopf kaputt und nimmt dir die hoffnung man wird depressiv. Erwachsene Menschen kennen dann kein anderes Glücksgefühl außer das von Kokain. Das natürliche Glücklich sein muss erst wieder erlernt werden und das dauert ...

Alex94black 01.09.2013, 19:36

täglich 2 mal 0,5 gr.. kennst du paar syntome? oder die schlimmsten tage danach? welche das sind? bitte das wär sehr hilfreich..

0
XYGesucht 01.09.2013, 19:52
@Alex94black

Ich kann dir nur sagen das die person 1-2 wochen ziemlich fertig ist körperlich und besonders geistlich. Ich war selbst knapp 3 jahre stark abhängig, ich hab es mit hilfe von Cannabis geschafft davon runter zu kommen. Das hat mich abgelenkt und beruhigt das ablenken spielt eine sehr wichtige rolle bei einem entzug. Sie muss sich irgentwie ablenken den der gedanke an das Zeug macht sie schwach, es kann unerwartet zu einem rückfall kommen. Das größte problem ist aber die psychische abhängigkeit, psychisch schwache menschen werden den kokain entzug wahrscheinlich niemals alleine schaffen. Also die symtome sind halt depressionen und reizbarkeit, die stärke der symptome hängt von der person ab. Körperlich gibts bei hardcore konsumenten wie mir nur nen kräftigen kater und gewichts zunahme war erforderlich das zeug hat mich stark abgemagert ...

1

Ist nicht ratsam. Sowas sollte man dringend unter ärztlicher Aufsicht machen.

Die Entzugserscheinungen kannst du ergoogeln.

Was möchtest Du wissen?