Drogen in Getränk - Symtome

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

KO-Tropfen z.B. sind schnell in ein Getränk gemixt.

Aber..

Ich kann mir nicht vorstellen, dass er alle 6 Mädels auf einmal "betäuben" wollte. Und wenn es einer von euch schlecht gegangen wäre, dann wären noch die anderen 5 für sie da gewesen. Somit hätte ihm das gar nichts gebracht. Also, brauchst du dir keine Sorgen machen.

Allerdings wenn man (als Mädel/Frau) alleine unterwegs ist, dann sind deine Ängste/Zweifel berechtigt.

Also wenn Du inzwischen im Hotel oder in der Jugendherberge bist, dann war einfach der Schnaps zu stark. So was vertrage ich auch nicht. An deiner Stelle würde ich nicht zu den Lehrern gehen. Morgen früh geht's bestimmt wieder. Viel Spaß noch auf der Klassenfahrt und gute Nacht!

^^ meist kommen KO tropfen rein.. und dann wärst du schon lang in deinen Träumen.. wenns in einer öffentlichen und gut besuchten bar war und er an der Bar das geholt hat.. dann müsste das ja jemand gesehen habn.. da er das zeug dann ja schon da reintun hätte müssen, das ihr es nicht merkt.. aber 6 stück auf einmal!? glaub ich nicht, du bildest es dir vllt nur ein.. symptome: schwindel, übelkeit und vllt erbrechen.. und so zeugs.. wenn wirklich noch was kommen sollte. dann solltest zu deiner lehrerin gehen

Was hat meine Mutter ins Getränk geschüttet bekommen?

Ich war gestern feiern mit meiner Mutter und heute morgens ist sie aufgewacht und hat gesagt dass sie glaubt dass sie etwas ins getränk geschüttet bekommen hat. Sie hat erzählt, dass sie mit einem der starken stechen im Bereich der Nieren aufgewacht ist und wollte dann auf die Toilette gehen, das ist das letzt woran sie sich erinnert und dann ist sie erst im Bad aufgewacht und danach wieder auf der Toilette in Ohnmacht gefallen, und außerdem war sie komplett weg, also sie hat garnichts mehr wahrgenommen. Waren es k.o Tropfen bzw was könnte es noch gewesen sein? Sie ist die ganze Zeit schon so schlapp und ich habe Angst sie allein zu lassen da ich Angst habe dass sie wieder in Ohnmacht fallen könnte. Wie lange hält die Wirjung an und gibt es noch nachfolgende Konsequenzen?

...zur Frage

Luftlöcher und andere komische Angst SYMTOME?

Hallo zusammen

Ich bin weiblich 24 und habe eine diagnostizierte Angst und Panikstörung und bin bei einer Psychosomatikerin in Behandlung da mir das so von meiner Hausärztin Emphohlen wurde, meine Freundin auch dorthin geht und ich halt unter den Körperlichen Symtome die ich habe stark eingeschränkt bin.

ich wollte mal fragen was ihr so für Symtome habt und wie geht ihr damit um, meine Therapeutin hilft mir da irgendwie nicht wirklich weiter hab schon oft versucht zu sprechen aber sie blockt einfach.

Kann euch ein Beispiel geben . Wochenende, Morgens alles gut ich habe zum Glück nicht so Probleme mit dem schlafen, habe halt so Haushalt gemacht und alles. Gedanken waren frei und plötzlich Buuum... es sind wie einen Art Luftlöcher die ich verspühre so als würde man im Flugzeug sitzen und es kommt ein Luftloch und man fällt halt schnell. Dieses Gefühl hab ich manchmal un den Beinen (so als würde der Boden kurz droppen, dann im Körper manchmal aber auch nur in der Brust und im Kopf) es ist ein sehr beängstigendes Symtom weil es über Stunden auftritt und dann wieder verschwindet.

ich lag jetzt sicher 1,5 stunden da und konnte mich kaum bewegen weil ich so zittern muss, alles ist so kribbelig innere unruhe und eben dieses Gefühl. Mir wird auch immer schwindelig, Druck in der Brust.

ich weiss aber nicht vor was mein Körper oder Geist halt angst hat es ist doch alles gut 🙁 die Angst lähmt mich manchmal richtig.

Meine Therapeutin meinnt immer das ich angst habe raus zu gehen oder Bahn zu fahren das ist aber einfach nicht so. Ich kann und machenes ja auch sogar alleine gehe ich einkaufen (WENN ES MEIN kÖRPER zulässt) manchmal ist es so schlimm das ich fast Kollabiere...

darf ich fragen ist das wirklich alles von der Angst habt ihr das auch? ich han schon einiges über das Dropping gelesen und es gibts ja wirklich nur kenne ich niemanden der das auch hat.... und vorallem WARUM? warum diese symtome? ich versteh es nicht

info: ich nehme momentan keine Medikamente bin nlrmal in Therapie. Untersucht wurde ALLeS und es ist alles gut...

danke

...zur Frage

Psychosomatische Erkrankung? Hypochonder?

wenn man unter großer Angst und Panik leidet hat an etwas erkrankt zu sein, die Gedanken sich nur um diese Krankheit drehen, man sich auch im Internet viel informiert und sich dadurch erst recht verrückt macht..

.. Irgendwann tauchen diese Symtome von denen man gelesen hat dann plötzlich auf und man hat ja das was man wollte, einen Beweis dafür, der deine Gedanken bestätigt und man sich dadurch noch überzeugter ist, etwas zu haben.

.. Doch das vielleicht alles nur von deinen Gedanken ausging, sprich: du hast dir die Symptome so lange im Kopf eingeredet, solange an diese gedacht, bis du sie auch wirklich bekommen hast und solange wie man diese Gedanken hat, man nicht von diesen Sachen wegkommt, sondern je tiefer man sich da gedanklich - hypochondrisch reinsteigert und immer panischer wird, es sich alles nur noch mehr verschlimmert. Man kriegt quasi das, was man denkt und sucht auch danach.

Im Endeffekt ist es dann ja alles nur unser Kopf, der unserem Körper „befohlen“ hat diese Dinge bei uns auszulösen.

Können Gedanken und Ängste, also unsere Psyche, unseren Körper und damit auch unsere Gesundheit auf den Kopf stellen und damit stark beeinflussen, dass wir Symptome entwickeln, die zu einer Krankheit passen, vor der wir panische Angst haben sie wirklich zu haben, aber sie nicht wirklich haben, sondern nur die passenden Symptome dazu, die aber nur durch unsere ständige Angst erkrankt zu sein entstanden sind?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?