Was kann ich gegen die Drogenabhängigkeit meines Bruders tun?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ruf die Polizei und zeig deinen Bruder an - das ist der einzige Ausweg.

14

was soll sich das bringen!? das einzige was man dadurch erreichen könnte wäre das dass sein bruder ins gefängnis kommt und das gefängnis ist keine gute lösung...danach werden genug leute oft noch schlimmer

0
4
@DatPro

Wenn es ihren Bruder vom Dealen abhält und somit die Käufer davon abhält, auch drogensüchtig zu werden und dealen zu gehen, dann ist das definitiv eine gute Lösung! Und natürlich muss er ins Gefängnis?! Wir reden hier nicht von einer einmaligen Sache... Das ist eine heftige Straftat, Freundchen!

1
5
@Maxi936

Jep. Aber er wird vermutlich eher mit Bewährung davonkommen und in eine Entzugsklinik eingewiesen werden.

0

Die Antwort, die du als Hilfreichste ausgezeichnet hast, ist leider auch nicht die perfekte Lösung. Du kannst nichts machen, solange er nicht selbst einsieht, dass das großer Mist ist, was er da macht.

Nur wenn er sich irgendwann dafür entscheiden sollte, da rauszukommen, dann sei für ihn da - immer und voll und ganz ... mehr kannst du für ihn nicht tun.

Alles Gute!

du kannst ja mal mit deinem bruder darüber reden warum er die nimmt und ob du ihrgendwie für ihn da sein kannst ... es wird bestimmt alles wieder gut hab keine angst ... sprich schonmal mit deinem bruder und ruf ihn mal an oder besuch ihn vllt fehlt ihm auch einfach der kontakt zu dir ... lg viel glück :)

Leberkrebs - Endstadium Lebenserwartung

Hallo,

mein Vater hat Leberkrebs, bekannt ist die Krankheit seit April dieses Jahr.

Er hatte bis dato 3 x TACE , und jedes mal nach der TACE Varizenblutungen ...

Er hat sich jedes mal gut erholt

Nun haben die Ärzte die Entscheidung getroffen keine TACE mehr durchzuführen, da die Leber mittlerweile sehr beschädigt ist, und eine weitere TACE Lebensgefährlich wäre

Nächster Therapievorschlag ist Nexavar zu verwenden ...

Sein Zustand ist

Abgemagert, Schmerzen im Bauchbereich (das jeden Tag morgens und abends) die Schmerzen versuchen wir mit Novalgin zu lindern, aber allzu wirksam sind diese nicht

Der Arzt hat mir gesagt wir sollen uns von unseren Hoffnungen der Heilung oder dass er länger lebt verabschieden, weil er mittlerweile im Endstadium ist.

Mit was muss ich rechnen, wie kann es weiter gehen, wie wird das Ende????

Würde mich freuen eine Antwort zu bekommen.

Vielen herzlichen Dank im Voraus.

LG/Ser

...zur Frage

Den Vater austragen lassen - geht das?

Ich hab eine Frage. Ich bin alleinerziehende Mutter von einem 17 Monate alten Mädchen. Momentan ist unsere Idylle aber etwas getrübt. Denn der leibliche Vater meldet sich nun zu Wort und will Kontakt. Wir haben keinen Vatersch. Test gemacht, da es eindeutig ist, wo sie abstammt; der Apfel fällt nicht weit vom Stamm: Sie sieht aus wie er.

Ich finde, das ist keine gute Idee, dass sie Umgang mit ihm hat, da er bereits ca. 7 Jahre im Gefängnis saß; dazu ist er noch Alkoholiker und drogenabhängig. Zur Zeit lebt er in einer Psychiatrie und darf zum Wochenende nach Hause. Er macht dort einen Alkohol- und Drogenentzug. Da will er beide Kinder sehen. Er hat noch einen Sohn von einer vergangenen Beziehung, jetzt droht er mit mit Jugendamt und Gericht, um seine Tochter zu sehen. Ich zu meinem Teil finde, sie ist jetzt noch in dem Alter, wo sie es nicht entscheiden kann, ob sie ihn sehen mag... Da meine Püppi so nicht geplant war, ich kein guten Draht zu ihm habe und die Situation immer und immer schlimmer wird (selbst Gewalt droht er mir an!) überlege ich, ob ich ihn aus der Geburtsurkunde löschen lassen kann!?

Geht das überhaupt und welche Konsequenzen hat das? Darf er sie nach der Löschung trotzdem sehen oder bin ich ihn dann endlich los? Ich weiß von einem Fall, wo die beiden geheiratet haben und der neue Ehemann den kleinen adoptierte. Der leibliche Vater hatte anschließend keine Rechte mehr.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?