Drogen- positive Seiten?

8 Antworten

Also, Nimm nie Kokain oder zu viel von irgendwelchen Substanzen, ansonsten kann ich es dir nur empfehlen, deine Lebenseinstellung wird sich positiv verändern und genau wie deine Freundin sagte, manche Sachen werden dir mehr klar, wie faszinierend unsere kleine Welt doch ist und was alles dahinter steckt. Psychedelische Drogen sind in kleiner Menge und grossen Pausen gesünder als eine Portion im MC Donalds

Alkohol ist genauso schlimm.. Wäre Alkohol illegal und Drogen nicht, würden wir die legalen Drogen nehmen.. Aber da Alkohol legal ist, sind viele gegen die illegalen Drogen, wie zum Beispiel XTC, Speed und Koks.. Also ich würde mir lieber eine Nase Koks ziehen, anstatt zu saufen.. Meine Meinung.. Alles kann negativ auf den Menschen wirken, nicht nur die "illegalen" Substanzen ;-))

Auf jeden Fall finde ich es Super von dir dass du dich auch näher und Vorurteilsfrei damit beschäftigst,auch wenn du selbst nichts mit Drogen zu tun haben willst.Viele verurteilen Cannabis direkt als Teufelszeug,Fakt ist auf jeden Fall das Cannabis harmloser als Alkohol ist.Aber eigentlich spielt es auch gar keine Rolle wie schädlich eine Droge ist,dass schlimmste ist eigentlich das Konsumenten stafverfolgt werden und sich vom Schwarzmarkt versorgen muss,der gerne auch mal mit Streckmitteln arbeitet.Würde es z.B eine legalen Verkauf von Cannabis geben hätten wir: 1. Einen besseren Jugendschutz durch Alterskontrolle 2.Steuereinnahmen die in die Prävention gesteckt werden könnten 3.Qualitätssicherung (also keine gefährlichen Streckmittel) 4.Viele neue Arbeitsplätze Und was bringt die Illegalität? Jede Menge zerstörte Existenzen,und haufenweise Steuergelder für eben diese Strafverfolgung von Menschen,die wenn überhaupt Hilfe brauchen,aber bestimmt keine Strafen

Was möchtest Du wissen?