Dritter A-Verstoß direkt nach dem zweiten, in der Probezeit, Führerschein weg?

5 Antworten

du hast verdammtes "Schwein" du hast ein Busgeldbescheid bekommen, bezahlt damit rechtskräftig - das geht nun an die Führerscheinstelle von wo aus die schriftliche Verwarnung folgt.

solange diese Verwarnung nicht bei dir eingetroffen hat, hat der Verstoß keine rechtliche Relevanz. Du trägst nur die Folgen Bussgeld Punkte Fahrverbot; mehr kommt zunächst nicht

änderst dein Verhalten nicht - und nach Verwarnung kommt ein neuer Verstoß A - ist dein Kärtchen für ne bestimmte Zeit weg

Also heißt das weil ich die Verwarnung zum 2ten A-Verstoß noch nicht bekommen habe zählt der 3 Verstoß nicht auf meine Probezeit? Sondern ich muss nur das Bußgeld bezahlen ?

0
@Anonym0008

noch sind wir beim 1. Verstoß - den 2. hast begangen, dazu muss die schriftliche Verwarnung dir zugegangen sein; ist es nicht

du zahlst das was dafür fällig ist - es hat zunächst keine weitere Auswirkung für dich

0

Aber ich habe den Bußgeldbescheid für den 2. Verstoß schon bekommen und warte noch auf die Verwarnung, doch das Problem ist das ich in der Zeit den dritten Verstoß begangen habe, und meine frage ist ob dieser jetzt zu meiner Probezeit berechnet wird weil es ja insgesamt 3 A-Verstoße sind oder zählt der 3te nicht.

0

Nach dem dritten A-Verstoß bzw. dem zweiten A-Verstoß in der verlängerten Probezeit hilft auch Bitten und Betteln nicht mehr: Der Führerschein wird entzogen. Was dann folgt, ist eine Sperrfrist von mindestens sechs Monaten. Ungefähr drei Monate, bevor diese abläuft, können Fahranfänger einen Antrag auf Neuerteilung der Fahrerlaubnis stellen.

Woher ich das weiß: Recherche

So lange für den zweiten Verstoß noch keine Probezeitmaßnahmen ergriffen worden sind bleiben weitere Verstöße frei von Probezeitmaßnahmen.

Für den dritten Verstoß bleibt es also bei Bußgeld und Punkten, ggfs. einem Fahrverbot.

4

https://www.bussgeldkatalog.org/probezeit/a-verstoss/

beim dritten A Verstoß ist der Führerschein für 6 Monate weg

wieso 3. Verstoß? noch sind wir beim 1.

0
@Lysandra13

in der Überschrift ja - leider sind wir noch in Stufe 1. Erst muss die schriftliche Verwarnung eintreffen - das wäre die 2. Stufe; erst DANN ist die FE auf Zeit weg

1
@peterobm

Bußgeldkatalog 2019

Nach dem dritten A-Verstoß bzw. dem zweiten A-Verstoß in der verlängerten Probezeit hilft auch Bitten und Betteln nicht mehr: Der Führerschein wird entzogen. Was dann folgt, ist eine Sperrfrist von mindestens sechs Monaten. Ungefähr drei Monate, bevor diese abläuft, können Fahranfänger einen Antrag auf Neuerteilung der Fahrerlaubnis stellen

0

Welche Konsequenzen hat ein Punkt in der Probezeit?

Hallo gutefrage.net,

ich habe mich vor gefühlt wenigen Sekunden bei diesem Forum angemeldet, da ich eine Frage auf dem Herzen habe die mir sehr zu Schaffen macht.

Also: Ich habe vor knapp einem Monat meine Schwester und ihren Säugling (fast 1 Jahr alt) zum Einkaufen gefahren da meine Schwester noch keinen Führerschein besitzt. Ich habe meiner Schwester vertraut dass sie ihr Kind anschnallt und auch dementsprechend sichert. Leider hat sie das nicht gemacht und wir wurden kontrolliert. Mein Verstoß: Transportieren eines Kindes ohne jede Sicherung. Konsequenz(en): 60 € Bußgeld und 1 Punkt im Fahreignungsregister. Laut meiner Recherche ist das ein B-Verstoß und hat zum Glück keine Konsequenz auf meine Probezeit. (Ist am 09.10.2016 endlich fertig) Doch was mir Sorge bereitet ist dieser Punkt. Ist der Punkt maßgebend für eine Probezeitverlängerung und Einladung zu einem Aufbauseminar, oder ist die Art des Verstoßes maßgebend?

Ich bedanke mich schonmal jetzt im Vorraus für jede (hilfreiche) Antwort!

Mit freundlichen Grüßen, Angelo DiMatteo

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?