Drinnen fotografieren? Nur was?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hi,

Du kannst ein Zimmer abdunkeln, die Kamera irgendwo fest abstellen (auf einen Tisch zb oder wenn vorhanden ein Stativ nutzen) und ihr gegenüber eine Taschenlampe anbringen (zb ins Regal legen). Dann stellt Du die Kamera auf Selbstauslöser und positionierst Dich zwischen die Kamera und die Lampe. Damit erhältst Du schöne Silhuettenbilder und es bildet sich ein leuchtender Rand um Deine Konturen. Du kannst natürlich auch Gegenstände o. ä. nehmen (zb die Yuccapalme aus dem Wohnzimmer oder ein zusammengestapeltes Gebilde aus Stühlen und Decken, etc.).
Und dabei daran denken den Autofokus auszuschalten und manuell zu fokussieren, da die Kamera das bei Dunkelheit selten von alleine gut hinbekommt.

LG

Naja - spring in's kalte Wasser :D

Kauf 2-3 YongNuo YN-460 II, Lichtstative, Schirmneiger und Schirme Ein 2er Set wäre für unter 200 EUR zu haben und du hast ein mobiles Blitzsetup...

Fotografie bedeutet übersetzt ja "mit licht malen" und damit kannst du mal Licht so setzen wie du willst... Blitzfotografie ist zwar die Königsdisiplin bietet dir aber unendlich viele Möglichkeiten für jedes Motiv.

Ein Blitzbelichtungsmesser kann noch sehr hilfreich sein: Bei Idealo kannst du mal den Interfit INT 410 suchen... Der ist gut, sehr günstig und reicht für den Anfang voll auf.

Dass Ding hab ich selber, es ist supereinfach und funktioniert gut und sehr günstig!

Damit kann man die Blitze einmessen und muss nicht rumraten wenn man Blitzt. Automatiken mit TTL sind für entfesseltes Blitzen teuer und die YN 460 II sind ohnedies rein manuelle Blitze.

Weiters findest du hunderte Tutorials zu Blitzfotografie auf Youtube...

je näher Du an Objekte gehst, desto interessanter werden sie. Beispiel,- eine Tulpe - wird wirklich erst reizvoll, wenn man nahe an die Blütenblätter bzw die Staubgefässe herangeht. Aber auch die Belichtung (und Beleuchtung) ist wichtig,- nur auf Automatik-mit Blitzlicht drücken, bringt nicht allzuviel. Also, da ist Kreativität gefragt,- einfach machen,- und ggf. auf dem Computer mit einem Bildbearbeitungsprogramm verändern. Auch Sepia-Aufnahmen sind oft sehr reizvoll, weil sie so schön altmodisch aussehen.

Nah- und Detailaufnahmen bringen oft überraschende Ergebnisse.

Schneide Obst oder Gemüse in Stücke und fotografiere die Strukturen.

Wenn du jemanden in der Familie hast der modellbau betreibt, dann borg dir einfach eine handvoll Figuren aus und lass sie irgendwas erleben.

Versuche mal einfach einige Alltägliche gegenstände zu sammeln, welche die du jeden Tag benutzt und dann verfreme Sie. Z.b nimm deine Tablet und steck ihn in den (AUSGESCHALETEN) Toaster usw.

Versuche dabei spontan zu sein und möglichst einfach zu handeln. Was für ne message dahinter steckt kannst du dir später überlegen.

hoffe das war hilfreich :)

Man kann z. B. mit Legosteinen interessante Szenarien aufbauen und die fotografieren.

Was möchtest Du wissen?